Junggesellenabschied habt ihr Vorschläge ?

    • (1) 15.10.18 - 19:45

      Hallo.

      Wie Mädels machen nächstes ja im April ein Junggesellen Abschied.
      Abends tanzen steht fest.

      Habt ihr Vorschläge? Was nicht zu kostspielig ist? Pro Person nicht mehr als 50€

      • Ich persönlich finde es wichtig, die Braut richtig einzuschätzen.
        Ein schüchternes Mäuschen braucht man nicht mit Bauchladen auf die Partymeile schicken, es sei denn sie wollte es immer mal ausprobieren . Es darf ja ruhig lustig und verrückt sein...aber immer etwas an den Charakter angepasst.
        Wir hatten schon einige verschiedenen JGAs.
        - mit Bauchladen auf Partymeile /danach nur Cocktails und nachhause
        - Wellnesstag in einem Hotel
        -gemütliches Raclette mit vielen Kleinen Geschenken und Überraschungen
        - große Disconacht
        - essen gehen.


        Und alle JGAs waren auf Ihre Art super.

        Wir haben drei JGAs in den letzten zwei Jahren gehabt.
        In der Regel hat es immer den ganzen Tag gedauert.

        Abholen mit Frühstück, gemeinsames Fotoshooting, Bowlen, Likörprobe mit Vesper, Weingeocaching und abends sind wir dann noch etwas feiern/tanzen gegangen.

        Vor allem die Fotoshootings sind total tolle Erinnerungen.

        Aber wie schon geschrieben, plant etwas, was zu der Braut passt. Dann wirds ein unvergessliches Erlebnis.

        Lg Lisa mit Felix an der Hand und Lea im Arm

        Klar steht die Braut im Fokus.

        Wir haben in der Gruppe 4 Mütter mit Kindern und 1 Jahr.
        Daher wird es eine Aktivität, essen, tanzen ist freiwillig.

      Meine Ideen:

      Brunchen
      Fotoshooting mit euch allen Mädels (habe sowas in einem ketten fotostudio beobachtet, sah nach Spaß aus!)
      Unternehmung draußen, zB mit alkoholischen Getränken und Picknick Decke im Park muss jeder der will eine kleine "Rede" halten, ein paar schöne Worte an die Braut richten.. Kreative Spiele spielen..
      Besuch einer Ausstellung/Führung in einer lokalen Sehenswürdigkeit (wo man jeden Tag vorbei läuft aber sich nie damit befasst hat)
      Zeitlich den Junggesellen Abschied so legen, dass man auf die lokale Kirmes gehen kann. Im April ist vielleicht gerade ostermarkt oder so?
      Für paar Stunden einen Partybus mieten..

      Viel Spaß!

    • (7) 15.10.18 - 22:23

      hallo,

      ich wohne ja in berlin.
      meine mädels haben mich damals zum karaoke singen abgeholt. da wußte ich, bis auf eine, die das auch liebt, haben die es nur für mich getan. die videos habe ich jetzt noch auf meinem rechner #rofl
      danach kurz etwas gegessen. dann draußen vor einer kneipe gesessen und geschnackt, im anschluss auf eine 80er-jahre-party, danach wieder vor der kneipe und im anschluss nochmal in einen club an der spree und getanzt bis um 6 uhr morgens.

      liebe grüße

      Hi,
      bei uns sind die JGAs bisher meist mit wegfahren u übernachten gewesen. Das kommt für euch wohl nicht in Frage.

      Lied aufnehmen im Studio hatten wir schon mal - sehr witzig. Fotoshooting war auch toll. Schnapsbrunnenwanderung mit Picknick u Einkehr war auch toll. Wellnesstag auch immer schön.

      Und noch by the way- Du hast unten einen Beitrag eröffnet u (aktuell) 59 Antworten bekommen. Selbst aber gar nichts mehr geschrieben. Ich find das ehrlich gesagt ziemlich unhöflich. Da haben sich ganz viele Menschen die Mühe gegeben Dir zu antworten...Dir erscheint das wohl zuviel u Du eröffnest lieber einen neuen Beitrag. Denk mal drüber nach ;-) LG

      Wir waren im Escape Room
      Mega geil und kam wirklich sehr gut an

      Hallo,
      ich (!) würde schön zusammen kochen, guter Wein dazu, viel quatschen. Alternativ toll essen gehen und danach zuhause plaudern. Wellness mit besonderem Essen / Kochen danach finde ich auch nett.
      Diesen pseudo-lustigen Jungesellenabschieden mit prolligen Sprüchen und wild-hysterischem Gekicher und viel zuviel billigem Gesöff kann ich so gar nichts abgewinnen.
      VG

      Je nach Braut habe ich schon sehr verschiedene Arten erlebt,

      *einmal gab es ein Fotoshooting und anschließend wurden ein paar Lieder im Studio aufgenommen. Die Braut selbst ist Hobbysängerin.

      *einen Nachmittag haben wir Bonbons gekocht und abends waren wir schön essen

      *Ein Muffin Wettbacken gab's auch schon

      *Bauchladen in der Stadt mit Cocktails im Anschluss und einige Hartgesottene waren noch in der Disco

      *Wellness mit Pediküre und Massage gab's auch mal

      Dass es zur Braut passen muss, ist wirklich oberstes Gesetz. Natürlich kenne ich eure Braut nicht, aber ich erzähle euch von den JGAs bei denen ich war.
      1. Sextoysparty, danach Cocktails trinken
      2. Fotoshooting danach Männer-JGA zur Scheunenparty treffen. Dort gab es dann noch gemeinsame Spiele wie Bullen reiten
      3. (Meiner) Fondant-Backkurs, danach Essen gehen ubd Cocktails. Sie haven vei mir den Nagel auf den Kopf getroffen. Hab mich sooo gefreut.
      4. Frühstücken, Wellnesstag, Abendessen (Braut und eine Andere waren hoch hoch schwanger, mein erstes Kind 1 Jahr ist beim Papa geblieben und ich zusätzlich frisch schwanger, was keiner wusste)

      Hallo! Ich würde vorschlagen, einen Escape Room zu besuchen. Das kann echt spannend sein. Es ist aber wichtig, einen guten Anbieter zu finden. Aus meiner eigenen Erfahrung würde ich https://planb-escape.de/ empfehlen. Es gibt eine große Auswahl an Räumen und Spielen. Wir haben das „Project Impossible“ gewählt. Das war ein tolles Erlebnis. Dieses Spiel ist eigentlich am schwierigsten. Wir mussten kreativ und konzentriert sein.

Top Diskussionen anzeigen