Verschiedene Vorstellungen von Hochzeit?

    • (1) 24.10.18 - 18:39

      Hallo,

      ich habe mich heute Nachmittag mit einer Freundin zum Kaffee verabredet. Diese Freundin hat eine zehn Monate alte Tochter. Wir gehören auch noch anderen Freundeskreisen an. Im Gespräch erzählte sie mir, dass eine sehr gute, alte Schulfreundin dieses Jahr im August im Familienkreis geheiratet hat. Da die Freundin selber gerade in der 31. Woche mit einem Sohn schwanger ist, haben sie die Feier auf nächstes Jahr im Mai verschoben. Bis hier auch noch alles o. k., so haben mein Mann und ich es auch gemacht. Bis hier auch noch alles ok,so haben mein Mann und ich es auch gemacht. Aber dann kamen wir aus folgendem Grund ins diskutieren: Die Freundin meiner Freundin nennt die Feier „Frühlingsfest“ im Biergarten und nicht Hochzeitsfeier. Es gibt bis zu einer bestimmten Uhrzeit Freigetränke, ab dann muss jeder Gast seine Getränke selbst bezahlen. Dann dürfen, auch von den alten sehr guten Freunden nicht alle (meine Freundin eingeschlossen) ihren Partner/Ehemann/Frau mitbringen. Sie hätte wohl gesagt, dass es dabei um Sympathie ginge. Meine Freundin hatte bei dem Ganzen ein sehr ungutes Gefühl, auch weil ein Teil der Einladungen ganz unlieb als normale Word-Datei am eigenen Drucker gedruckt wurden, die Freundin wohl generell so ein „Spezialfall“ ist und trotz vielem Geld als geizig bekannt ist. In der (knautschigen) Einladung stand wohl dass sie sparen will.
      Naja lange Rede kurzer Sinn, daraus entstand dann zwischen uns eine Diskussion was man bei einer Hochzeit „darf“ und was nicht. Sollte man besser in kleinem Kreise, dafür angemessener feiern? Darf man seine Gäste allein bezahlen lassen? Ist es auch in Ordnung, selbst bei einigen langjährigen Freunden deren Partner nicht einzuladen, bei anderen schon? Kann man in die Einladungen reinschreiben, dass man sparen möchte auch wenn man das nicht muss? Meine Freundin will nun nicht hingehen weil ihr Mann nicht mit darf.

      Ich bin mal gespannt was ihr denkt.

      LG

      Einladungen am PC finde ich nicht schlimm. Ich finde es ehr erscheckend, wie der Aufwand über die Jahre scheinbar immer mehr wurde bzw. was erwartet wird...Gastgeschenke und und und.
      Ich finde das soll jeder machen wie er mag und kann.

      Bzgl. der Feier. Kann dann halt sein, dass sie ab dieser Uhrzeit auch alleine dastehen bzw. sich die Reihen ziemlich lichten oder manche halt gar nicht erst kommen, wobei ich es jetzt nicht schlimm finden würde, wenn sie nur ihre Freundinnen eingeladen hätte und andere Freundinnen mit Männern, wenn da halt auch zum Partner der Freundin eine freundschaftliche Beziehung vorhanden ist.

      Ach, wir haben auch schon Hochzeiten auf Biertischen mit mitgebrachten Salaten aus Tupperschüsseln gefeiert.
      Das kann doch jeder machen wie er will. Und natürlich darf man sparen, auch wenn man das nicht unbedingt muss.

      Ich würde die einladung genauso leger sehen wie sie offensichtlich geacht ist. Ein netter Umtrunk in Jeans und T-Shirt, wenns langweilig geht man halt heim. Kann ja auch ganz nett werden...

      Ganz ehrlich, es ist ein absolutes No Go den Partner/Ehepartner nicht mit einzuladen, wenn man Gäste zu einer Hochzeut einlädt. Ich wäre aus diesem Grund nicht gekommen. Ich finde es unverschämt.

      Natürlich darf das Paar entscheidenen wie und wer kommt, aber wenn Ich so eine Einladung bekommen hätte, wo drinne stand das Ich ab eine gewisse Uhrzeit meine Getränke selbst bezahlen müsste, meinen Mann nicht nicht mitkommen dürfte etc. wäre Ich überhaupt nicht gekommen. Sowas habe Ich nie erlebt.

      • (11) 24.10.18 - 21:02

        ...Ganz ehrlich, es ist ein absolutes No Go den Partner/Ehepartner nicht mit einzuladen, wenn man Gäste zu einer Hochzeut einlädt. Ich wäre aus diesem Grund nicht gekommen. Ich finde es unverschämt....

        Also das sehe ich anders. Mein Mann und ich sind beide in sehr vielen Vereinen aktiv, dort sind aber eben nicht nur Paare, sondern auch Männer/Frauen, deren Partner nicht dabei sind. Da lade ich die Vereinsmitglieder ein, nicht aber den Anhang, den man teilweise dann nur flüchtig oder überhaupt nicht kennt.

        Die Art der Einladung und die Art wie das Paar die Hochzeit feiern will, ist eher ungewöhnlich und bezahlen ab einer Uhrzeit finde ich völlig daneben. Aber, wenn das Brautpaar es so möchte, dann soll es so sein.
        Ob ich auf eine solche Hochzeit gehen würde....kann ich nicht beantworten.

        • Es ist aber doch was anderes, ob du Partner von Vereinsmitgliedern nicht einlädst, die du eben ggf. auch gar nicht kennst, oder ob du deiner guten Freundin sagst, sie muss alleine kommen, während andere Freundinnen ihren Mann mitbringen dürfen und das ganze lapidar mit "Symphatiegründen" erklärst ...

          LG, Tina

          • ..Ganz ehrlich, es ist ein absolutes No Go den Partner/Ehepartner nicht mit einzuladen, wenn man Gäste zu einer Hochzeut einlädt. Ich wäre aus diesem Grund nicht gekommen. Ich finde es unverschämt....

            Meine Antwort bezog sich auf diesen Satz. Das kommt so rüber, als würde man grundsätzlich erwarten, dass der Partner eingeladen wird , egal in welcher Beziehung (oder eben nicht) er zu den Brautleuten steht.

            • (14) 25.10.18 - 09:08

              Ja, korrekt, so ist es normalerweise auch. Man lädt den Partner mit ein zu einer Hochzeit, weil es eine Fest der Liebe ist und weil es einfach unhöflich ist, den Partner einer Freundin von sowas auszuschließen.. Es ist unhöflich der Freundin gegenüber..

              Ich war auf bis jetzt 5 Hochzeiten, alle kirchliche Trauungen mit anschließendem Fest. Nicht ein einziges Mal habe Ich erlebt, das Gäste die verheiratet sind oder generell einen Partner haben, alleine zur Hochzeit gekommen sind.

              • So unterschiedlich sind die Wahrnehmungen. Auf den Hochzeiten bei denen ich Gast war, waren IMMER auch Leute ohne Partner dabei. Alte Freundeskreise, Verinsfreunde, Arbeitskollegen,...

                Ob die explizit ausgeladen waren oder es untereinander ausgemacht wurde, dass zB die alten Uni-Freundinnen ohne Anhang kommen, weiß ich nicht. Der Stimmung hat das jedenfalls keinen Abbruch getan ;-)

Top Diskussionen anzeigen