Eheringe ? Kleine Hochzeit welches Budget

    • (1) 03.12.18 - 12:48

      Hallo ihr Lieben
      Wir werden im Mai Standesamtlich Heiraten im Kleinen Rahmen. Das grosse Fest kommt wen wir genug auf der Seite haben.
      Welches Budget habt ihr für die Ringe wen ihr auch eine kleine Hochzeit habt.
      Den ich komme aus der Schweiz und habe grad festgestellt das die Ringe vieeel teurer sind als ich dachte. : /

      • (2) 03.12.18 - 13:18

        Hallo,

        habt Ihr mal nach "Partnerringen" gegoogelt? Die sind viel günstiger wie wenn man nach "Eheringen" sucht. Wir haben auch keine Lust für Ringe 1000€ auszugeben. Wir hatten uns Eheringe raus gesucht die uns echt gut gefielen, aber 1200 € kosten. Das ist uns einfach zu viel. Ich habe dann mal nach "Partnerringen" gesucht, und siehe da, fast genau das gleiche Design wie die Eheringe, gleiches Material für 150 €.
        Vielleicht findet Ihr ja so was für euch.
        LG und alles Gute.

        • (3) 03.12.18 - 13:36

          Wir haben das damals ( zum Glück) auch so gemacht! Denn Heute passen die Ringe, trotz Erweiterung, schon lange nicht mehr- sind viel zu klein #schwitz
          Wir tragen sie nicht mehr, der Liebe hat das aber keinen Abbruch getan ;-)

          @TE: Man muss nicht immer viel Geld ausgeben. Der Ring ist ein schönes Symbol, aber teure Ringe aus Platin machen eine Ehe auch nicht glücklicher.
          Alles Liebe und Gute Euch!

          (4) 03.12.18 - 14:28

          hallo Boy08
          Vielen Dank für dein Tipp der ist Goldwert🌹
          Dan werde ich das mal versuchen und nach Partnerringen schauen
          Vielen Dank an dich : )

      Braucht ihr denn überhaupt Eheringe, wenn das Budget so knapp ist?

      Wir haben damals nicht sooo viel für die Ringe ausgegeben und am Ende hab ich meinen eh weggeworfen. Tat schon bisschen weh, aber ein teurerer Ring hätte eventuell mehr wehgetan.

      Ansonsten kommts drauf an was für Materialien und Designs ihr wollt. Je hochwertiger, desto teurer. Wenn ihr aber unbedingt Ringe haben müsst, dann spart nicht an dieser Stelle, denn billige Ringe kauft man mindestens doppelt.

      (6) 03.12.18 - 13:37

      Was ist denn eure Budget?
      Wir haben Standesamtlich mit Eltern und Geschwistern und Tags darauf "groß" mit Tanten, Onkel, Cousins etc. (ca. 50 Personen) gefeiert. Insgesamt waren es meine ich inkl. wirklichem allem 3000€. Aber von den 3000€ waren 500€ Eheringe. Es war uns persönlich sehr wirklich das wir welche haben, die wir unsere hoffentliche sehr lange Ehe tragen können. Gleichzeitig sind wir haben Studenten und haben also nicht wirklich Geld. Ich würde einfach mal zu einem Juewlier gehen und dein Budget nennen.
      Ich persönlich würde bevor ich qualitativ schlechte nehmen lieber gar keinen nehmen und dann welche für das große Fest kaufen. :)

      • (7) 03.12.18 - 13:38

        Oh Gott, besser probelesen bevor man den Text abschickt #schock Sorry, ich hoffe du verstehst was ich gemeint habe.

        (8) 03.12.18 - 14:30

        Unser kleines Fest mit 20 Gästen Standesamt.
        Wird nichts aufregendes standesamt dan ein Abendessen an einem besonderen Ort mehr nicht. Wir haben für das etwa 4000 bis 5000Fr. höchstens geplant.
        Die Ringe sind mir schon wichtig aber über 1500Fr will und kan ich nicht ausgeben. Und die Preise bei uns Starten für das billigste bei 850fr

    Wir kommen auch aus der Schweiz und haben relativ viel für die Ringe ausgegeben (ca. CHF 4000). Wir waren allerdings auch an einem Trauring-Workshop und haben die Ringe selbst gemacht. Man zahlt da halt auch den Goldschmied, der den ganzen Tag für einen da ist und seine Werkstatt mit allen Werkzeugen, sowie die Vorgespräche usw. Er hat mir gesagt, wenn er Ringe unserer Komplexität selbst machen würde, habe er er in der Zeit, wo wir je einen machen etwa vier Ringe gemacht. Er hat auch kein Geheimnis draus gemacht, dass der reine Materialwert pro Ring etwa CHF 400 ist.

    Wenn man das auf die Auslage bei einem Juwelier umrechnet und die Arbeit eines Schweizer Goldschmieds durch jemanden in einem Billiglohnland ersetzt, dürften die Herstellungskosten eines typischen Trauringes inkl. 10g reinem Gold etwa CHF 500 betragen. Was du mehr zahlst, ist für den Juwelier, die Inszenierung seines Angebots in seinem Laden, Lokalmiete, seine Angestellten etc.

    Kurz, wenn du die Tipps der anderen befolgst und anstatt in der Schweiz in Deutschland schaust, wirst du vielleicht eher fündig, dort sind die Margen tiefer als bei uns. Und nebenbei: Egal, was du sonst noch brauchst, einen Festsaal, einen Caterer, Blumenschmuck usw.: Sobald du den Begriff "Hochzeit" erwähnst, wird dir sofort viel teurer Schnickschnack angeboten, den du dir mit dem Begriff "Familienfest" ersparen kannst.

    • Hallo schweinenaeschen
      Vielen Dank für eine ausführliche Information hatt mir jetzt sehr geholfen. Ringe sind mir schon wichtig und ich möchte auch nicht grad das billigste und schlechteste haben. Aber das hatt mich jetzt doch grat sehr erstaunt für was mann alles bezahlt bezüglich auslage ect. Wir möchten auch nichts spezielles ich möchte eig. ein ganz schmaler ring ohne Steine ect. eifach Zeitlos und für mein bald Mann eifach ein etwas breiterer aber nicht zu breit. Ich habe mich schon viel durchgefragt heute und das günstigste angebot waren 850fr. Das angebot finde ich noch OK. 
      Wir werden jetzt allerdings am Wochenende mal umsehen gehen und auch in Östereich mal schauen gehen. 
      Und ich werde die vielen Tipps die ich jetzt von euch bekommen habe berücksichtigen bezüglich Z.B. Partnerringe anstatt Eheringe
      Danke euch viel mals dafür 🌹🌹

(11) 03.12.18 - 13:53

Hallo,

Wir haben damals groß gefeiert und viel Geld ausgegeben. Das würde ich heute auch nicht mehr machen, allerdings immer noch gute und hochwertige Ringe kaufen. Von dem hab ich immerhin was, im Gegensatz zum Kleid bspw 😁

Aber als Tipp, sagt niemals dass es Eheringe sein sollen, dann wirds gleich teuer, schaut einfach nach Partnerringen.
Wir haben uns auch gegen Weißgold oder sowas entschieden, das ist teuer und kann sogar irgendwann gelblich durchschimmern. Schau mal im Netz nach Materialien, vielleicht ist da was bei was euch gefällt und nicht so teuer ist.
Dann gibt's ja auch viele bekannte Marken die auch gleich teurer sind, die ihr vielleicht gleich von eurer Liste streichen könntet.

Alles Gute für euch 🤗🍀

  • (12) 03.12.18 - 14:36

    Hallo Klaerchen
    Vielen Dank für eine ausführliche Information hatt mir jetzt sehr geholfen. Ringe sind mir schon wichtig und ich möchte auch nicht grad das billigste und schlechteste haben. Aber das hatt mich jetzt doch grat sehr erstaunt für was mann alles bezahlt bezüglich auslage ect. Wir möchten auch nichts spezielles ich möchte eig. ein ganz schmaler ring ohne Steine ect. eifach Zeitlos und für mein bald Mann eifach ein etwas breiterer aber nicht zu breit. Ich habe mich schon viel durchgefragt heute und das günstigste angebot waren 850fr. Das angebot finde ich noch OK.
    Wir werden jetzt allerdings am Wochenende mal umsehen gehen und auch in Östereich mal schauen gehen.
    Und ich werde die vielen Tipps die ich jetzt von euch bekommen habe berücksichtigen bezüglich Z.B. Partnerringe anstatt Eheringe
    Danke euch viel mals dafür 🌹🌹

(13) 03.12.18 - 15:00

schau doch mal unter www.auronia.de - dort haben wir nur ein gutes Drittel im Vergleich zum günstigen offline-Angebot bezahlt. Proberinge, Maßnehmen etc.pp. hat alles wirklich gut geklappt - und "Made in Germany" (nicht 3. Welt oder so^^^)

Und ja, wir haben es ausgerechnet... Materialwert, Arbeitszeit etc.pp. Wir hatten zwar "designte" Ringe, aber es war unser Design und die Ringe per se maschinell zu fertigen. Dafür fand ich die 600€ von Auronia schon sportlich, aber okay. Nur wenn ich dann sehe, dass andere Offline-Händler dich auch nur an einen Computer mit Ring-Designer gesetzt haben und nicht mal ein echtes Rose-Gold zum anprobieren da hatten ("Das ist viel zu wertvoll, wir haben hier nur Modell-Ringe!") und dafür dann ab 2.700€ über Materialwert lagen... ähhh... nein.

  • (14) 03.12.18 - 15:09

    Danke Caprese für den Tipp werde am Abend gleich mal schauen.
    Wie habt ihr das mit der grösse dann gemacht?
    Im Laden ausprobiert und dan zuhause bei dieser Seite bestellt?
    Danke viel mals 🌹🌹

    • (15) 03.12.18 - 15:39

      Also ja, wir kannten beide unsere Ringgröße schon - aber: Du bekommst bei Bestellung einen Plastik-Messring, damit könnt ihr beide eure Ringgröße selbst bestimmen. Habt ihr das getan, bekommt ihr die gemessene Größe plus eine darüber und darunter in Metallringen zugesandt - erst wenn ihr die nach 10 Tagen (?) nicht zurück sendet, werden dafür 80€ (?) fällig. Wir hatten sie zwei Tage, zum Abends/Morgens links/rechts einige Stunden tragen und haben uns dann entschieden - so gesehen ist das sogar besser, als die wenigen Minuten beim Juwelier. Grade ich habe Probleme mit Wassereinlagerungen und Handgelenksentzündungen, ich muss meinen Ring öfter mal links oder rechts tragen, weil es an der anderen Hand nicht geht.

      In der Tat machten alle offline-Läden ein riiiiesiges Geheimnis aus der Ringgröße (wobei man ja auf jedem Weihnachtsmarktstand Ringe mit Ringgrößen anprobieren und kaufen kann) und vor allem ist der Preis auch oft unabhängig von der Ringgröße - wenn ich unsere Ringe vergleiche (ich sehr kleine Finger, er mehr so Bärenpranken) dann ist das regelrechter Hohn.

      Beim selbstdesignen kann es helfen, eine Schieblehre zur Hand zu haben und die eigenen Ringe mal zu vermessen, um ein Gefühl für mm, Dicken und Gewichte zu bekommen. Während mein Ring 6mm hat, hat der meines Mannes 8mm, meiner 1,6mm Dicke und seiner 2,2mm Dicke - es gibt natürlich auch voreingestellte Standardwerte, das sind auch die, die Du beim offline-Juwelier so bekommst, wenn Du nichts anderes sagst.

      • (16) 03.12.18 - 15:54

        Toll das du so gut bescheid weisst es hilft mir sehr. Danke dafür : )
        Dan werde ich mich am Abend mal auf dieser Seite umschauen, Denn meine Ring grösse kenne ich die von meinem bald man nicht den er ist kein schmuck träger. Ich denke wir werden dan mal in einem laden nach seiner grösse schauen an Mondeschmuck oder so. Und danach die ausgewählten dan auf der Seite bestellen die du mir genannt hast.
        Ich bin sehr froh das es jetzt eine lösung gibt und ich nicht sooo viel über unser Budget gehen muss für schöne Ringe.
        Hatte schln etwas Panik das alles an so was scheitern könnte. : /
        Jetzt fühle ich mich behruigt. Gut das es noch hilfsbreite Menschen gibt.
        Danke ❤

(17) 03.12.18 - 17:16

Habe jetzt doch mal kurz geschaut hab keine Geduld ^^
Kann es sein das diese Seite Nur nach Deutschland und Östereich verschickt?

(22) 16.12.18 - 10:37

Hallo Caprese
Wir waren mal im Gespräch wegen den Trauringen und der Seite: Auronia.de
Ich konnte doch eine Lösung finden das ich dort bestellen kann.
Wollte dich kurz fragen
Haben bei euch die gewählten grössen gut gepasst? Haben die Ringe euch gefallen? Und war es gutes Material?
Dan würde ich nämlich auch bestellen 😊
Danke für deine Antwort 🌷

  • (23) 16.12.18 - 19:00

    Die Größe war wie bestellt. Die matte und glänzende Politur (unsere Ringe haben verschiedene Goldfarben mit verschiedenen Polituren) ist zerkratzt, aber das tut sie bei allen Ringen, einfach mal googlen. Wir wussten das vorher und haben es trotzdem für die Bilder gemacht.
    Für das Gold gibt es ein Zertifikat und wir hatten an den Ringen nichts zu meckern, genauso wie bestellt und fertig. Stein habe ich keinen einfassen lassen, weil ich den Ring immer trage und ihn möglichst robust wollte.

    Goldfarben bei uns waren rose und Weißgold, beides sieht nach 2 Jahren immer noch so aus, Gravur ist auch immer noch perfekt lesbar. Aufbereitung wäre möglich, aber jede Aufbereitung ist letztlich auch immer nur Materialabtrag und nach wenigen Wochen sähe es wieder so verkratzt aus, das bleibt bei dem weichen Material und dem Alltag einfach nicht aus.

    Also ja, absolut zufrieden.

(25) 03.12.18 - 21:25

Hallo,

wir haben unsere bei 123gold.de konfiguriert.

Ablauf ist dann so ähnlich, wie jemand über mir schrieb.

Die Liefern auch in die Schweiz und du kannst dir die deutsche Mehrwertsteuer erstatten lassen.

https://www.123gold.de/online-shop

Top Diskussionen anzeigen