Planung aufregender vorgestellt

    • (1) 03.02.19 - 17:08

      Hallo, wir heiraten im Oktober und haben auch schon ein bisschen zu planen angefangen. Leider ist im Moment nichts zu tun für die Hochzeit. Die Save the date Karten sind verschickt, Location erledigt, Kleid und Anzug gekauft, Fotograf gebucht usw. Bis wir weiter machen können mit der Planung vergehen noch min. 1-2 Monate.
      Und da liegt das Problem. In den Foren bzw. Gruppen lese ich immer wie aufgeregt andere sind und schon fleissig am basteln sind usw. Aber ich denke mir, wenn ich jetzt schon alles basteln würde, wäre für später nichts mehr übrig. Und da auch niemand in unserem Bekanntenkreis mal nachfragt wie es läuft, kann man auch nicht wirklich drüber "schwärmen". Klar interessiert es vermutlich nur ein Bruchteil der Leute, aber ich bin im Moment echt enttäuscht, da ich mir mehr Aufregung um die Hochzeit erwartet habe. Generell kommt mir vor, so wirklich interessieren tut es keinen. Wir sind halt die jüngsten in unseren Familien und ich verstehe, dass es halt ein alter Hut ist. Aber etwas mehr Aufregung und Euphorie habe ich schon erwartet. Ich weiß nicht, wie ich die Zeit überbrücken soll, bis wieder etwas aktiv zu tun ist. Ich lese halt viel in den Foren und Gruppen, um mir Inspiration zu holen, aber das ist nicht zufriedenstellend auf die Dauer. Auf einer Hochzeitsmesse waren wir auch schon.
      Ich hoffe ihr habt ein paar Tipps, wie ich die Zeit überbrücken kann bzw ich möchte die Planungszeit in vollen Zügen genießen und zum Freuen ausnutzen und nicht nach der Hochzeit denken, ich hätte etwas "verpasst". Danke schon im Voraus :)

      • Ich weiß nicht, ob ich dir helfen kann.
        Ich selbst hatte immer den Gedanken, dass mich ein sooo langer Vorlauf vor der Hochzeit nerven würde, eben, weil man dann so lange damit herum macht. Deswegen haben wir uns Ende Februar verlobt, die Standesamtsachen geklärt, den Termin festgesetzt und erst Mitte März die Familie informiert, dass Anfang Juli die Hochzeit sein wird. Dann waren das noch keine 5 Monate Planungszeit und diese Zeit habe ich als sehr intensiv empfunden, weil ich mich wirklich jeden Tag mit irgendwas beschäftigen konnte.
        Jeden Monat 2-3 Themen abgehakt und es war wirklich gut zu tun. Meine Freundinnen hatten Interesse mit mir darüber zu reden, weil es ja auch schon so bald statt finden würde. Es waren keine anderen größeren Feste mehr dazwischen und man hat sich auf meinen JGA und unsere Hochzeit konzentriert.

        Vielleicht würde ich an deiner Stelle die Planung für die Hochzeit ein paar Monate komplett auf Eis legen und erst im Juli/August wieder aufnehmen. Dann haben deine Leute auch sicher mehr Spaß und Interesse dir zuzuhören und mitzumachen. #winke

        • Guten Morgen, danke für deine Antwort.
          Für mich war es schon immer klar, dass ich nicht im Sommer heiraten will, da ich seehr hitzeempfindlich bin. Somit kam nur Frühling oder Herbst in Frage. Frühling war aber zu schnell, da wir keinen Platz in unserer Traumlocation bekommen haben. Somit war Oktober entschieden. Wir mussten unseren Familien schon Bescheid geben, da einige in ganz Österreich verteilt sind und das natürlich einplanen müssen bzw meine Mutter ein sehr komplizierter Mensch in solch einer Hinsicht ist.
          Mit der Planung nun zu warten ist sowieso nötig, da wir erst im März mit der Location weiteres ausmachen können, das Standesamt erst im April und danach erst die Einladungen machen können. Ich möchte nur nicht, dass die Zeit vergeht und ich mir im Nachhinein denke ich habe es nicht genug genossen bzw ausgenutzt. Ich verstehe bei meiner Familie, dass die Hochzeit im Moment nicht an erster Stelle steht, da meine Schwester jetzt im Februar ein Baby bekommt. Aber nicht mal meine Freundinnen oder seine Familie fragen mal nach und ich will nicht mit dem Thema anfangen und ggf. jemanden aufzwingen, der dies nicht möchte.
          Ich bin im Moment nur sehr frustriert, da ich mich so auf die Hochzeit freue, aber nicht das Gefühl habe, dass sich andere mit uns mitfreuen. 😔

          • Na dann trau dich doch einfach mal bei deinen Freundinnen " Mädels, ich freu mich so auf meine Hochzeit, darf ich euch davon erzählen" zu sagen. So macht man das doch, man erzählt von den Sachen, die einem wichtig sind. Wenn man baut erzählt man davon, wenn man schwanger ist davon, wenn man geilen Urlaub geplant oder gemacht hat davon. Du nervst sie sicher nicht damit. Allein dein Bewußtsein, nicht nerven zu wollen verhindert, dass du sie nervst. Du kannst auch noch sagen " Stoppt mich bitte, wenn ich euch damit nerve" dann kannst du sicher gehen, dass du das nicht tust, oder dass sie dich dann einbremsen.

            Man kann nicht davon ausgehen, dass andere nachfragen, weil die eben ganz andere Dinge im Kopf haben. Die freuen sich sicher, nur für die ist es noch viel weiter weg.

            Sei etwas selbstbewußter was deien Hochzeit angeht. Du musst ja nicht gleich zu Brautzilla werden, die sich nur noch für ihre Hochzeit interessiert. #sonne

            • Sicher denke ich mir, dass sie mir schon zuhören würden und sich auch für mich freuen würden, ich möchte nur nicht, dass sie nur aus Höflichkeit nichts sagen. Aber ich werde es mal probieren :)
              Ich hätte nur auch gern eine Beschäftigung für mich, um die Zeit zu überbrücken. Ich habe schon angefangen ein Erinnerungsalbum an die Vorbereitungszeit zu machen, also mit der Geschichte vom Antrag, Fotos bei der Brautkleidanprobe, das Basteln der Save the date Karten usw.
              Aber nun habe ich auch da nichts mehr zu tun, bis die Planung weitergeht :/
              Ich hoffe ich zähl dann nicht schon zu den Brautzillas, ich bin nur so aufgeregt, dass dieser wichtige Lebensschritt nun kommt 😁

      Seid ihr in allem klar was ihr wollt? Ansonsten mach dir doch ein Ideenbuch. Leider kannst du sonst wirklich noch nicht viel machen.
      Wie spontan sind deine Freunde? Mach doch jetzt schon Basteldates für den Sommer aus. Wenn 1 Monat vorher alles fertig ist - super! Glaub mir. Dir fallen in den letzten Wochen noch 1000000 Dinge ein, die du unbedingt noch brauchst, haben willst oder du nicht daran gedacht hast. 😂

      • Danke für deine Antwort!
        Wir haben schon ziemlich klare Vorstellungen, was wir wollen. Wir wollen auch so viel wie möglich selber machen. Ideen und Inspirationen hab ich auch teilweise schon im Erinnerungsalbum.
        Meine Trauzeugin und meine Schwestern haben schon gesagt sie wollen helfen, wenn es soweit ist. Ich glaub auch dass mir kurz vorher noch viel einfallen wird xD

    Ihr habt ja noch lange hin bis zur Hochzeit. Ich weiß nicht, wie es bei den anderen abläuft, aber bei uns gab es zwischen der Planung und dem Tag mehrere Monate Leerlauf und nichts zu machen. Es kommt halt immer auf den Umfang an und das Zeitlimit.

    Wir hatten für die standesamtliche Trauung 5 Monate. Es war furchtbar und wir hatten viel zu tun. Langweilig war mir nicht. Wir hatten aber auch das komplette Paket. Brautkleid bzw. Anzug, Fotograf, Caterina, Lokation, Musik etc. Abends haben wir eine Polterhochzeit mit 140 Personen gefeiert.

    Etwa ein Jahr später dann die kirchliche Trauung mit anschließender Hochzeitsfeier. Also wieder das komplette Programm nur „pompöser“. Planung war sehr entspannt gewesen. Lehn dich zurück und lass dich entspannt darauf ein! Aber auch nicht zu entspannt, denn es gibt immer bestimmte Fristen, die einzuhalten sind und es geht auch immer etwas schief!😉

    Dein Freundeskreis scheint wohl wenig Interesse daran zu zeigen? Das ist schade! Bei mir war es eigentlich auch nur die Trauzeugin, die mitgefiebert hat.

    • Wow 5 Monate sind ganz schön kurz. Mit 70 Personen wird unsere Hochzeit nicht so riesig und wir heiraten auch nicht kirchlich. Da fällt auch schon ein Stück Arbeit weg.
      Ich vermute für meinen Freundeskreis ist sowas nur nicht so greifbar, da alle nich studieren, teilweise noch zu Hause wohnen oder noch nicht so ewig in einer Beziehung sind. Ein Großteil würde auch selbst nicht heiraten. Ich glaube meine Trauzeugin würde zwar schon mitfiebern, sie ist aber selbst im Studium eingebunden und hat andere Dinge im Kopf. Aber bei so Sachen, wie Brautkleid kaufen oder basteln ist sie schon mit vollem Herz dabei.
      Zwecks der Planung mussten wir teilweise schon so früh anfangen, da die Dienstleister bei uns schnell mal ausgebucht sind.

      • Trotzdem wirklich schade! Bis Oktober ist ja noch etwas hin, vielleicht kommt das ja noch. Nur weil deine Freunde nicht heiraten wollen, heißt es ja nicht, dass sie sich nicht für dich freuen dürfen.

        Aber warte mal ab, am Ende sind mehr unter der Haube, als du denkst.😉 Wir wollten auch alle nicht heiraten mit Mitte 20.

        Lass dich davon aber nicht ärgern!

        • Danke für deine aufbauenden Worte :)
          Ich glaube sie verstehen halt nicht, wie bedeutend so ein Schritt ist. Was mich trauriger macht, ist, dass sie, als ich es ihnen verkündet habe, nur kurz ein "gratuliere" rausgebracht haben und sich dann wieder einem anderen Thema gewittmet haben (nebenbei bemerkt ging es bei diesem Thema drum, dass sich jemand umgebracht hat). Das hat mich dann wirklich enttäuscht.
          Für mich ist eine Hochzeit schon immer ein großer Traum, da ich im Freundeskreis meist der einzige Single war. Und dass ich nun schon mit nur 24 Jahren den richtigen gefunden habe freut mich umso mehr. Meine Familie nimmt unsere Hochzeit auch nicht wirklich ernst. Meine Schwester meinte einmal zu mir, dass sie immer meinte ich bleibe auf ewig allein und mein Vater meinte, dass mein Verlobter sowieso Schluss macht, sobald er nach dem Studium anfängt zu arbeiten, da er nur wegen dem Geld mit mir zusammen wäre. Nun arbeitet er schon seit einem halben Jahr und wir sind noch zusammen und mein Vater nimmt dass immernoch nicht ernst nach 6 Jahren Beziehung.
          Warum können sich manche Menschen nicht einfach mal solche Kommentare verkneifen? 😣
          Tut mir leid wenn ich mich hier so auskotze, aber langsam hab ich die Schnauze voll. Ich und mein Verlobter freuen uns wie die Wahnsinnigen auf die Hochzeit und andere machen uns die Vorfreude kaputt.

          • Die Reaktion ist ja auch super heftig und unpassend! Ja man mag es kaum glauben, aber gerade im Freundeskreis gönnt es einem nicht jeder.

            Vielleicht verstehen sie auch eure Ambitionen nicht zu heiraten können es nicht nachvollziehen und wollen euch das aber auch nicht unter die Nase binden?

            Ja die liebe Familie.😂 Wirklich ernst nehmen darf man die nicht und sich alles zu Herzen nehmen erst recht nicht. Ich denke, dass es auch etwas mit eurem Alter zu tun hat. Die Cousine von meinem Mann hat eine Woche nach uns geheiratet und ist Anfang 20. Keiner aus der Familie hat es ihr gegönnt und es wurde sehr schlecht darüber geredet. So nach dem Motto „Das hält ja eh nicht lange und die sind doch noch viel zu jung“ Dabei haben die Eltern, tanzen und co in ihrem Alter bereits Kinder gehabt und waren auch schon verheiratet.😏

            Wahrscheinlich würde hinter unserem Rücken auch über uns gelästert.🙈 Familie kann man sich nicht aussuchen

            • Danke für deine Antwort :)
              Familie ist immer ein schwieriges Thema 😂 aber wenn man vergleicht, meine Mutter und meine Schwester sind mit ihren Partnern ungefähr zur gleichen Zeit zusammen gekommen, wie ich und mein Partner. Meine Mutter verheiratet und meine Schwester verheiratet mit 3 Kindern - aber hat man da gezweifelt oder die Beziehung schlecht geredet? Natürlich nicht!
              Lustigerweise hat gerade gestern aus heiterem Himmel eine Arbeitskollegin gefragt, wie die Hochzeitsplanung läuft und ich war so überrascht von der Frage, dass ich zuerst nichts rausbrachte 🙈😂
              Ich glaub ich werde mich momentan mit meinen Schwärmereien auf meinen Verlobten beschränken müssen.

Aus diesem Grund haben wir innerhalb von 3 Monaten nach Antrag geheiratet.
Ich weiß gar nicht was soviele Leute jahrelang planen 🤷‍♀️.

  • Weil wir so knapp nicht unsere location bekommen hätten und auch das kleid etwas dauert zu kaufen und anzupassen. Ausserdem möchte ich nicht schnell schnell alles erledigen, sondern die zeit genießen und nach ideen stöbern usw.

Top Diskussionen anzeigen