Online Eheringe

    • (1) 15.05.19 - 13:29

      Hallo
      Wer von Euch hat seine Eheringe online bestellt.
      Könnt ihr eine Seite empfehlen/ seid ihr zufrieden???

      Lieben Gruß Steffi

      • Ich rate komplett davon ab, aber ansonsten ist 123gold und Trauringschmiede ganz gut. Diese sind aber mit ETLICHEN Filialen in Deutschland vertreten, dort solltet ihr euch beraten lassen in Hinsicht auf Kosten, Material und vor allem Größe.

        Unsere waren von 123gold und die Qualität war durchaus in Ordnung für den Preis. Ich denke sie würden auch nach drei Jahren noch top aussehen, aber meinen Ring hab ich unauffindbar auf einem Weihnachtsmarkt verloren (hat sich wohl wer eingekreist) und mein Mann trägt seinen alleine nicht mehr.

        Mein Mann und ich haben uns zum 30. Hochzeitstag neue Ringe gekauft bei 123gold, da er seinen verloren hatte. Wir waren mit dem Aussehen und der Qualität zufrieden.
        Waren zweifarbig, Weiß- und Gelbgold - sehr schön.
        LG Moni

        Wir haben bei www.auronia.de bestellt, einen selbst konfigurierten. Wirklich, wir wollten offline kaufen, aber Beratung und Preise waren so dermaßen fürn Ar***, dass wir ohne schlechtes Gewissen online bestellt haben.
        Wir konnten durch das selbst konfigurieren gut vergleich und unsere Ringe (585er Gold, bicolor, relativ dick, ohne Stein) sollten bei Christ 3.800€, bei einer lokalen Kette - die auch nur gesagt haben "hier ist ein QR-Code für unseren Konfigurator, spielen Sie doch zuhause ein wenig rum" 3.600€ kosten und wir haben 1.600€ gezahlt. Auronia war auch einer der ganz wenigen Anbieter, die die Ringe tatsächlich nach Material kalkuliert haben, wodurch der Ring meines Mannes doppelt so teuer war wie meiner.

        Wir haben erst einen Plastikring bekommen, mit dem wir die Größen vorbestimmt haben. Dann kamen kurz darauf Anproberinge, die die gemessene Größe plus minus eine Größe beinhalteten.
        10 Tage später kamen die Ringe. Graviert, im Etui und mit Zertifikat. Wie uns bereits prophezeit worden war, hat die Oberflächenbehandlung nicht lange gehalten, aber das ist nun mal so und hatte nichts mit dem Anbieter zu tun.

        Wir haben so oder so minimum 50% gespart, weil das günstige offline-Angebot bei 3.300€ war. Abgeschlossen war der Prozess ab Bestellung in 3 Wochen, prognostiziert waren vier Wochen und können es deshalb nur weiter empfehlen.

            • Wen habt ihr denn bei euch, wenn ich fragen darf? Unsere Ringe haben damals etwa 800€ zusammen gekostet (585er Weißgold, dazu einer mit einem Diamanten, weder allzu dick, noch sehr dünn, also schon stabil), aber nicht nach Material berechnet, sonst wäre meiner verdammt teuer geworden. 😂

              Allerdings ist es ein gutes Zeichen, wenn nach Material berechnet wird, so sollte das auch sein.

      Wir waren bei einem Goldschmied und haben die Ringe selbst gemacht. Ok, das will natürlich nicht jeder und es kostet extra, ein Goldschmied hat dafür aber auch die Ringe innerhalb von Minuten etwas gestaucht, wenn der Ring nur noch ganz ein bisschen angepasst werden muss, damit er richtig sitzt. Juweliere oder Onlinehändler können ja nur ganze Größen und man muss immer alles einschicken. Der potentielle schlechte Sitz dürfte der Grund sein, wieso Ringe dann verloren gehen oder nicht getragen werden.

Top Diskussionen anzeigen