Welche Unterlagen zur Anmeldung einer Eheschließung und wie bekommen?

    • (1) 23.06.19 - 21:22

      Hallo Ihr Lieben,

      ich hoffe es ist in Ordnung, dass ich hier einfach meine Frage stelle:-) Ich bin Monika und heirate nächstes Jahr. Zugegeben habe ich etwas Angst vor dem ganzen bürokratischen "Wahnsinn" der auf uns zukommt - ich habe mich schon etwas informiert und man muss ja einige Dokumente zusammenbekommen. was vl noch etwas erschwerend dazu kommt, ist dass mein Verlobter zwar einen Deutschen Pass hat jedoch im Ausland geboren wurde. Hat vl da schon jmd erfahrungen sammeln können? Wie habt Ihr die Dokumente schnell zusammenbekommen ohne die ganzen Ämter abzuklappern? Vl hat ja jmd Tipps - würde mich sehr freuen.

      Vielen Dank im Voraus,

      Eure Moni

      Jap, beim Standesamt anrufen!
      Die werden fragen woher dein Mann kommt und er wird sicherlich eine Geburtsurkunde benötigen mit Übersetzung und evtl vom Notar beglaubigt oder mit einer Apostille versehen usw.

      Rufe da morgen einfach mal an und frage insbesondere, welche Dokumente sie benötigen und wie lang die dann gelten.

      LG

      • Vielen lieben Dank für Deine nette und ausführliche Antwort. Ich versuche die Tage das Standesamt zu erreichen ...

        • (6) 27.06.19 - 00:42

          Huhu,
          von einer guten Freundin der Zukünftige ist in Südafrika geboren. Da war es etwas kompliziert eine Abschrift aus dem Geburtenregister zu bekommen, weil die garnicht wussten was das ist 🤣 dann war noch das Problem, das zwischen Ausstellung des Dokuments und Eheschließung nicht mehr als 6 Monate liegen durften...
          Wir haben in Hamburg geheiratet, die Internetseite hamburg.de ist sehr praktisch, da man dort findet, welche Unterlagen gebraucht werden. Ob das in allen Bundesländern gleich ist, weiß ich allerdings nicht 🙂

          • Mit einem deutschen Pass ist das doch gar nicht nötig. Weil als deutscher darfst du ja nicht einfach im ausland heiraten (Geburtsland wird mit einem deutschen Pass zum Ausland) ohne einem Ehefähigkeitszeugnis aus Deutschland.
            Somit kann ja eine Ehe im Geburtsland ausgeschlossen werden. (So wurde es uns erklärt).
            Also quasi mit dem deutschen Pass werden deine Daten zum Zeitpunkt der Einbürgerung übernommen und somit steht da automatisch ledig.

            (8) 27.06.19 - 16:08

            Super, vielen Dank für Deine Antwort - da schaue ich doch gleich mal auf die Seite des Standesamtes Hamburg. Ist gibt einige Übersichten im Internet die aber meistens voneinander abweichen, somit ist es gut da mal eine Übersicht von einer 'offiziellen' Stelle zu erhalten. Zu der Geschichte aus Südafrika - genau vor so etwas habe ich auch angst :D dass wir etwas vergessen oder versäumen eine Frist einzuhalten. #zitter hat das bei deiner freundin dann alles noch geklappt?

    Wir haben gerade das gleiche durch und heiraten nächste Woche.
    Wenn du deutsche bist, brauchst du nur deinen Ausweiss und Geburtsurkunde. Den rest machen normalerweise die Standesbeamten.
    Mein Verlobter wurde auch in einem anderen Land geboren, was aber keinen Unterschied dank dem deutschen pass macht. Das einzige was er braucht ist eine Geburtsurkunde mit beglaubigter Übersetzung. Oder eine Internationale Geburtsurkunde. Geburtsurkunde und Übersetzung müssen Original sein, Kopie ist unwirksam.

    • (10) 27.06.19 - 16:11

      Ach super - vielen Dank für Deine hilfreiche Antwort. Es ist extrem schwierig unser Standesamt zu erreichen, somit freue ich mich sehr, dass Du Deine Erfahrung mit mir teilst. Ok, dann muss ich nur noch die Geburtsurkunden besorgen - hoffentlich geht das auch postalisch/online? Ist ja ein riesiger Aufwand die vor Ort abzuholen .. wie habt ihr es gemacht? Online bestellt? Oder persönlich abgeholt? Danke - ich freue mich auf Deine Rückmeldung.

      • (11) 27.06.19 - 16:47

        Das hat mein Schwiegervater telefonisch gemacht als unser Sohn auf die Welt kam, da man ja die Urkunde für die anmeldung des Kleinen gebraucht hat. Er musste erst 30 euro überweisen und ein paar Tage später kam die Urkunde an. Ich hab sie dann übersetzen und beglaubigen lassen. Allerdings handelt es sich bei uns um Frankreich....da ist es vermutlich kein Thema...woher kommt denn dein Verlobter?

        • Genau! Spannend wird es erst bei Ländern wie im Extremfall Somalia zB.
          Man kann es so pauschal nicht sagen, da hilft nur die Auskunft vom Standesamt weiter. Die haben ein Programm, in dem man schauen kann, was alles benötigt wird für das jeweilige Land.

          • So kompliziert ist es kaum in einem Land wenn man die deutsche Staatsangehörigkeit hat. Probleme gibt es erst, wenn man einen ausländischen Pass hat 😁

            • Ich bin ehemalige Standesbeamtin und finde das nur allzu logisch. Andere Länder, anderes Recht. Da muss man erstmal schauen, wie das alles zusammenpasst.
              Ich bin ganz froh, dass wir -wenn auch kompliziert- eine einigermaßen vernünftige Gesetzesgebung haben. 😀

              • Ja schon...ich verstehe was du meinst. Allerdings wirst du wissen, dass als deutscher Staatsbürger, selbst wenn nur eingebürgert und nicht als deutscher Bürger geboren man es einfachen in solchen Sachen hat als ein Ausländischer Mitbürger.
                Darum ging es ja der TE
                Mein Verlobter als deutscher (geboren in Frankreich und Franzose bekam die deutsche Staatsbürgerschaft als Kind) hatte es viel einfacher beim Standesamt als z.b jemand als Afrika mit einem Afrikanischen Pass.
                Weisst du wie ich's meine?

                • Na klar 🙂

                  • Hallo hier Lieben,

                    ich bedanke mich wieder bei den netten Antworten. Bin echt happy, dass ich auf dieses Forum gestoßen bin. So viele hilfreiche Rückmeldungen in so kurzer Zeit. Das ist echt klasse <3 <3 Ein Update zu meinem "Problem": Ich habe mich die letzten Tage etwas im Netz umgeschaut und bin immer wieder auf eine Seite gestoßen, wenn ich bei Google: Geburtsurkunde beantragen eingegeben habe. Vielleicht hat ja jmd. von Euch schon mal eine Urkunde über diese Website: https://www.standesamt24.de/ bestellt? Die Seite sieht eigentlich seriös aus, aber es gibt ein paar negative Bewertungen sodass ich nicht weiß, ob ich der Sache wirklich trauen kann ... hat vl schon jmd mal darüber eine "Urkunde bestellt" ? Das würde mir echt einiges an Stress ersparen, weil ich auch gerade wieder geschäftlich unterwegs bin und das Standesamt so schwierig zu erreichen ist (muss auch zugeben, dass ich es nicht so oft versucht habe die letzten Tage :D)
                    Ich bin gespannt auf Eure Rückmeldungen - vl "wage" ich es einfach mal und bestelle über diese Seite - was meint Ihr?

                    Liebe Grüße

                    • (18) 04.07.19 - 14:56

                      Huhu, ich hab die Trauzeugin der Freundin mit Verlobtem aus Südafrika gestern getroffen und sie nochmal ausgefragt 🤪
                      Bei denen ist es echt kompliziert, obwohl er nur die deutsche Staatsbürgerschaft hat, weil Mutter Deutsche.
                      Er ist aber in Südafrika geboren, hat auch ne Geburtsurkunde. Das hat dem Standesamt aber alles nicht gereicht. Die haben auf der Abschrift aus dem Geburtenregister bestanden 😒 die Deutsche Botschaft hatte gesagt, das dauert 3-6 Monate die zu bekommen und dann ist die ja auch nur 6 Monate gültig... Er hat dann seine Tante die dort lebt beauftragt und die ist dann dahin und hat sie zugeschickt. War natürlich auf englisch und musste dann offiziell übersetzt werden.
                      Aber auch das reicht dem Standesamt nicht, die bestehen noch auf einer Ledigkeitsbescheinigung, die gibt es scheinbar in Südafrika aber nicht...
                      Dadurch, dass das bei ihr so kompliziert ist, solltest Du unbedingt klären, was ihr alles braucht. Ich konnte auch viel per Email klären oder Du machst einen Termin zum Besprechen.
                      Alles Gute und viel Glück 🙋

                      • Ja eben, so einfach ist das alles leider nicht. Und nicht das Stabdesamt will...., sondern unsere Gesetzgebung. Es muss geprüft werden, ob einer der beiden nicht schon in einem anderen Land mit einer oder mehreren Personen verheiratet ist. Das wäre hier ein Hindernis für eine Ehe usw.
                        Ich verstehe, dass das nervig ist, aber als ehemalige Standesbeamtin muss ich „uns“ auch mal in Schutz nehmen. Die machen alle nur ihren Job so wie ihr wahrscheinlich auch tagtäglich 🙂
                        LG

                        • Hallöchen 🙂
                          Meine Nachricht war weder ein Angriff auf die deutsche Rechtsgebung noch auf Standesämter und deren Beamte. Ich wollte der TE lediglich schildern wie zeitaufwendig die Abläufe sein können.
                          Also bitte mir meine Formulierungen nicht übel nehmen. Danke 🙋

                          Nein, nehme ich dir nicht übel. Ich kann es auch verstehen, wenn es für viele nervig und unverständlich ist 🙂

                    Hallo,
                    ich kenne die Seite nicht, würde aber nicht dort „bestellen“. Schau doch mal auf die Internetseite der Stadt, dort kann man die Urkunden auch häufig online bestellen.
                    LG

                    • Hallo Ihr lieben,

                      ich habe es jetzt einfach mal 'gewagt' und über diese Seite https://www.standesamt24.de/geburtsurkunde-beantragen/ meine Geburtsurkunde beantragt, weil mein Standesamt noch keinen online service anbietet. Gebe Euch dann bescheid, ob alles geklappt hat. Die Urkunde meines Freundes geht leider nicht :( Aber habe ja schon so viele Tipps von Euch bekommen - da muss ich einfach mal die Zeit in Anspruch nehmen und die Behörden persönlich kontaktieren ... es bleibt spannend.

Top Diskussionen anzeigen