Wann Hochzeitstorte servieren?

Huhu ihr Lieben,
ich weiß das es schon megaaaa spät ist, aber ich bin momentan schlaflos und plane deshalb unsere Hochzeit. 🙈😁

Wir werden dieses Jahr Ende Mai heiraten und unsere Kleine taufen. Aktuell beschäftigt mich das richtige Timing unserer Torte.

Hier ein Überblick über den zeitlichen Ablauf.

- 11:00 - ca. 12:30 Uhr Trauung und Taufe
- im Anschluss Treffpunkt Location mit Sektempfang und Fotos
- 14:00 Uhr Kaffee und Kuchen (die Tauftorte wird serviert)
- 17:30 Uhr Buffet
- 20:00 oder 21:00 Uhr Hochzeitstanz
- 00:00 Uhr Mitternachtssnack

Jetzt mein Dilemma. Ich dachte wir servieren die Torte nach dem Buffet. Jedoch habe ich schon gelesen das diese Variante zu mächtig wäre und kaum jemand noch Torte möchte. Wird sie zum Kaffee und Kuchen serviert dachte ich mir, dann geht die Tauftorte unserer Maus völlig unter. Um Mitternacht wollen wir sie nicht servieren, weil ältere Personen und Paaren mit Kindern dabei sind und sie dann kaum jemand sieht. Ich hab gehört das es Torten gibt die beides vereinen (Hochzeit&Taufe), welche ich persönlich aber nicht schön finde.

Jetzt seid ihr gefragt. Mittags zum Kaffee oder Abends nach dem Buffet??? P.S. Wird die Torte Abends serviert gibt es kein Dessert.

Ich bin gespannt auf eure Tipps und Erfahrungen. Vielleicht habt ihr auch noch den ein oder anderen Tipp zum zeitlichen Ablauf.

Liebe Grüße Lisa 😊

1

Huhu,

mach es nachmittags mit der Tauftorte zusammen.
Dein Baby kann sich an die Taufe eh nicht erinnern, also wird es nicht böse sein, wenn die Wahnsinns-Torte „untergeht“.
Lasst sie doch einfach zusammen mit eurer Hochzeitstorte präsentieren, dann kommt die schon zur Geltung. Letztlich ist es doch nur Show.

Die Torte nach dem Buffett als Dessert anzubieten wäre verschenktes Geld denke ich. Eis rutscht immer nochmal irgendwo zwischen nach einem deftigen Essen, aber eine fette Torte nach einem Buffett würde ich persönlich nicht mehr runterbekommen. Vor allem weil es nachmittags dann ja schon die Tauftorte gab.

LG und eine schöne Hochzeit

2

Nachmittags bei Kaffee und Kuchen, ich denke die Hochzeitstorte wiegt an dem Tag mehr als die Tauftorte. Ich kenne übrigens keine Tauftorte, also nach der Taufe normal Kaffee Kuchen, aber ne extra Torte gab es nie.

Das ist Eurer Tag (ja, Taufe ist auch wichtig), aber es ist numal Eurer beider Tag! Also auch Eure Torte!

Hochzeitstorten nach dem Buffet und dann auch Alkohol ist meistens stehen geblieben, weil niemand mehr was Süßes wollte.

3

Wie wichtig ist bei euch eine Tauftorte?

In manchen Regionen ist es ja sehr wichtig, in anderen kennt man eine Tauftorte gar nicht.
Dazwischen ist viel.

Mein Kind erinnert sich vor allem an ihre Taufkerze. Diese bleibt beständig.

Tauftorten sind hier eher ungewöhnlich (kenne aber eben auch andere Regionen) und daher gab es zur Taufe nur Kaffee und Kuchen.


Da zwei mal Torte am Tag recht viel ist, würde ich sie zeitgleich servieren.

Beide schön gestaltet, beide für Fotos und dann ins jeweilige Album.

Das Anscheiden eurer Torte so zelebrieren, wie ihr das für euch möchtet.
Das Anscheiden der Tauftorte geht auch als Einzelfeier eher unter, da es da mehr um das Motiv geht. (so wie ich es aus manchen Regionen kenne).

Beim Inhalt der Torte könntet ihr ja verschiedene Versionen wählen. 1x fruchtig 1x schokoladig oder so. Dann haben Gäste eine Auswahl, was ihnen geschmacklich besser mundet.
Von Hochzeiten kenne ich es so, dass die Torte eher aus Tradition dazugehört. Manche bieten noch Kuchen an, für Gäste, die keine Torte möchten. Oder die Torte ist ein Teil des Ablaufs, Anschneiden und so, gegessen wird sie aber nur wer mag.

Nach dem Buffet oder zwischen anderen würde ich keine Torte essen, auch nicht probieren.

Bei Hochzeitstorten ist es auch oft der Anstand, dass ein kleines Stückchen mitgegessen wird. So richtig ein Stück essen, macht auch nicht jeder. Nach einem Buffet würde das schon eher unter gehen.


Mit weiteren Kuchen zum Kaffee würde ich beide Torten präsentieren, Fotos für die Alben und so und dann eure Anschneiden mit Fotos.
Dann entscheidet sowieso jeder für sich, ob das Anstandsstückchen probiert wird zum Kuchen oder eben ein Stück Torte.

Ohne weitere Kuchen würde ich sie ebenfalls zeitgleich servieren.
Wer keine Torte mag, isst dann statt Kuchen eben mehr vom Buffet.

4

Hallo,

ich hab das teilweise auch schon erlebt, dass die Hochzeitstorte nach dem Hochzeitstanz kam :)

5

Bei uns gibt's die Hochzeitstorte einfach als Nachtisch. Ich hatte auch erst die Befürchtung dann will keiner mehr Torte essen, aber die Servicechefin unserer Location konnte uns da bisschen die Sorge nehmen. Wenn man die Torte einfach hinstellt werden vielleicht weniger Leute etwas davon essen, aber wenn man es zelebriert als Programmpunkt mit anschneiden, wollen doch wohl viele noch ein kleines Stückchen probieren.
Und wenn nicht, werden die Reste halt an die Gäste verteilt oder eingefroren 😅

6

Bei uns gibt es 2 Varianten die recht geläufig sind:

Zum Kaffee am Nachmittag. Da gibt es aber bei Euch die Tauftorte. Daher würde ich Variante 2 wählen: Gegen 22 Uhr, nach dem Hochzeitstanz, aber vor Mitternacht (da wird der Schleier abgenommen falls vorhanden). Einen Mitternachtssnack gibt es allerdings bei uns nicht. Damit die Torte aber für sich wirken kann, würde ich dennoch um 22 Uhr anschneiden. Die Torten sind meist so mächtig, dass egal wann jeder nur ein (kleines) Stück isst.

LG Ana

7

Wir haben kein Mitternachtsschnack gehabt, stattdessen wurde die Hochzeitstorte um Mitternacht serviert..