Alternative zu Trauring????

Hallo Ihr Heiratswütigen,

ich werde im Oktober heiraten und bin gerade auf der Suche nach einem schönen Trauring. Meinem Zukünftigen ist die Optik ziemlich egal, mir natürlich nicht :-)

Da ich etwas skeptisch bin, ob ich den Ring wirklich nonstop tragen werden, mach ich mir Gedanken zu eienr Alternative. Eine Freundin von mir nimmt gar keine Ringe. Meine bessere Hälfte trägt noch nicht einmal eine Uhr. Er ist Techniker und so ein Ring sicherlich zukünftig ein "Hinderniss" am Finger. Verletzungsgefahr mit eingeschlossen.

Wie denkt Ihr darüber? Lieber gleich sein lassen, oder nur für mich als eine Art besonderes Schmuckstück? Je länger ich darüber nachdenke, umso mehr hadere ich, ob ich das viele Geld lieber in etwas anderes investiere. Ich habe mich bei einem Juwelier umgeschaut, der Ring wäre relativ (zu meinen bisherigen zierlichen, schmalen) breit und deutlich über den Ringfinger stehend. 900,-€ für ein Paar, daas dann doch in der größtenteils Schublade verschwindet... hhhaaachchchchchcch

Helft mir! Ich danke Euch!!!!!

Susi

1

Jeder hat ja eine andere Präferenz. Ich finde Eheringe schon schön, weil sie etwas Besonderes symbolisieren (der Kreis als Unendlichkeit = Unendliche Liebe). Für mich wäre es schon eine Enttäuschung gewesen, wenn mein Schatz keinen gewollt hätte. Aber wenn ihr keinen wollt, könnt ich Euch auch etwas anderes und individuelles überlegen.

Schön finde ich zum Beispiel sogenannte "Puzzleringe". Die kommen ursprünglich aus der Türkei, wo sie nur von Ehefrauen getragen wurden, und wurden im Mittelalter in ganz Europa als Verlobungs- oder Eheringe verwendet. Der Ring besteht eigentlich aus vier Ringen, die so geschmiedet sind, dass sie wie ein Puzzle zusammengesetzt einen einzigen Ring ergeben. Nimmt man den Ring ab, fallen die vier Ringe auseinander, sie ergeben nur am Finger eine Einheit. Mit einer guten Anleitung und etwas Übung kann man ihn aber wieder leicht zusammensetzen und über den Finger schieben.

Unsere Ringe haben zusammen "nur" 370 Euro gekostet, sind aber auch sehr schlicht und ohne Stein. Ich wollte einen Ring, der eindeutig als Ehering erkennbar ist, sich aber auch von meinen anderen Ringen deutlich unterscheidet. Er ist gerade so breit, dass er an meinen schlanken Fingern nicht zu wuchtig aussieht, außerdem mattiert und in Rosegold. Wir hatten bei einem anderen Juwelier auch Ringe für 900 Euro zur Auswahl, die genau gleich aussahen, selbe Legierung etc. Mehr als das doppelte auszugeben haben wir aber nicht eingesehen. Es lohnt sich auch, Preise zu vergleichen!!! Der Wert einer Ehe sollte schließlich nicht im Ring stecken! ;-)

LG Steffi

2



hallo

mein schatz kann seinen ring auch nicht bei der arbeit tragen, dafür aber an einer kette um den hals.
wir haben auch "nur" günstige ringe genommen da wir nicht viel ausgeben wollten. es sind ganz schlichte silberringe, die auch nur "partner" oder "freundschafts" ringe heißen, dafür haben sie auch nur 14 euro pro ring gekostet.


für uns ist es so genau richtig, wenn wir älter und konventioneller geworden sind werden wir uns evtl. auch mal eheringe kaufen. mal schauen


lg marcela