Einfach nur ein Silopo - heiraten zu Corona Zeiten

Hallo zusammen,

wir werden am 3.12. heiraten. Es sollte eh nur eine kleine Hochzeit geben. Brautpaar, das Baby und 2 Trauzeugen + Fotograf. Und jetzt soll das Baby als 1 Person zählen und wir können nur noch 1 weitere Person mitnehmen. 🤦🏻‍♀️ Unser Baby wird dann 6 Monate alt sein und bestimmt nicht krabbeln, davon sind wir nämlich weit entfernt, noch wird die kleine laufen und alle Menschen dort umarmen und küssen wollen 🙄
Ich hoffe, dass wir bei der Personenanzahl bleiben dürfen.

Erzählt Mal, wie war es denn bei euch?

LH

1

Ohje, das ist aber echt kleinkariert.
Das Baby lebt ja natürlich in eurem Haushalt. Und an welcher Personenanzahl orientieren sie sich da? Ihr seid doch deutlich unter 10, dafür aber sowieso mehr als zwei Haushalte, klingt irgendwie wie eine Mischlösung 😂
Wir haben im Mai geheiratet also auch zu Corona Zeiten. Eine Woche vor der Hochzeit wurden die Regelungen nochmal etwas gelockert und wir durften dann mit 5 Haushalten kommen.
Das hieß meine Familie, seine Familie, zwei Trauzeugen, Fotografin.
Die Regeln wurden echt großzügig ausgelegt sodass sie uns als Brautpaar gemeinsam mit unseren Familien als zwei Haushalte betrachtet haben, obwohl wir eigentlich ja drei Haushalte sind. Zusätzlich kam uns noch die damalige Verwirrung zugute, sodass zwei Standesbeamte uns unterschiedliche Sachen sagten 🙈
Im Endeffekt durfte dann sogar noch eine weitere Freundin hinten im Raum stehen. Sie hätte sonst draußen gewartet.

2

Bei uns sind Haushaushalte nicht so wichtig. Wir dürfen hier nur 2 Personen + Fotografen mitnehmen 🤦🏻‍♀️

Vielleicht ist es am 3.12. ja wieder anders. Oder keiner darf mit und die Trauung findet online statt per Video ident 😂

3

Wir Standesbeamten werden da leider ziemliche "im Regen" stehengelassen. Es gibt keine gesetztliche Verordnung, wieviel Personen zu einer Trauung zugelassen werden dürfen. Wir müssen uns anhand der aktuell gültigen Corona-Verordnung selber Richtlinien für Trauungen zusammenbasteln.
Deshalb wird das so unterschiedlich gehandhabt.
Wir lassen aktuell nur zu, wer zur Trauung notwendig ist - also Standesbeamte und Brautpaar, sonst niemanden.

5

Grundsätzlich ist jedes Standesamt anders. Was ich nicht schlimm finde. Ich finde es nur schlimm, dass jeder eine andere Aussage zu den Gästen bekommt. Es geht im übrigen um dasselbe Standesamt 😅 die Tochter meiner Vermieterin heiratet ebenfalls in nächster Zeit und die dürfen die Kinder mitbringen. Diese zählen nicht als eigenständige Personen 🤷‍♀️ das ist dann doch ein bisschen merkwürdig.
Die Kinder sind 2+5 Jahre alt.
Wäre die Regelung je Standesamt die gleiche, dann wäre alles weniger problematisch. Für die Standesbeamten bei uns habe ich großes Verständnis. Die haben echt Probleme dort und können manchmal nicht Mal auf eine Anfrage rechtzeitig reagieren.

7

Ok, das ist natürlich blöd. Bei uns war es so, dass wir Standesbeamtinnen uns untereinander abgesprochen haben um eine einheitliche Linie zu fahren. Unsere Amtsleitung hat es uns freigestellt, dass jede Kollegin das selber für sich entscheiden kann, wie sie die Trauung durchführen möchten. Aber wir wollten uns und die Brautpaare nicht gegenseitig ausspielen.

4

Hallo,
wir wollen Ende nächster Woche kirchlich heiraten. Standesamtlich haben wir schon vor 5 Jahren. Es wird dann genau an unserem Hochzeitstag sein.
Gäste und ne Feier wird es nicht geben, es werden nur wir, unsere beiden kleinen Söhne, der Pfarrer und wahrscheinlich eine Sängerin dabei sein.
Ist mal was anderes... aber ich denke, es kann trotzdem schön werden :)

Jetzt hoffe ich nur, dass die Politiker nicht irgendwas am Montag entscheiden, dass nicht mal das möglich sein wird....

Liebe Grüße

6

Das hoffe ich für euch auch 😊
Mir sind eben die Trauzeugen und mein Baby wichtig. Unser Fotograf darf auch kommen.
Ich habe sonst niemanden den ich unbedingt bei meiner Hochzeit dabei haben möchte. Meine Trauzeugin hat mit mir so viel erlebt und immer wieder aufgebaut. Es ist einfach ein geben und nehmen.
Wenn es nicht funktioniert, dann ist es natürlich sehr schade. Dann werden wir wohl doch irgendwann noch kirchlich heiraten 😅 aber auch da im kleinen Kreis. Das finde ich eh viel schöner