Hochzeit Juni 2021

Hallo liebe zukünftigen Bräute 2021,
mich würde mal interessieren wie ihr mit der momentanen Situation umgeht. Unsere Hochzeit mit etwas über 60 Gästen soll eigentlich Anfang Juni stattfinden. Die momentane Situation raubt uns allerdings jegliche Vorfreude bzw ist die weitere Planung schwierig. Die Frage, ob es überhaupt stattfinden kann oder wenn ja, dann mit welchen Einschränkungen oder ob die Gäste in dieser Situation überhaupt teilnehmen möchten, macht uns im Moment fertig.
Wir haben bereits letztes Jahr standesamtlich im kleinen Kreis geheiratet.
Die freie Trauung mit Feier in diesem Jahr sollte alles abrunden.

Wie geht ihr damit um? Habt ihr verschoben, legt ihr alles auf Eis, bleibt ihr bei dem Termin? Wie macht ihr es mit den Einladungen?
Ich würde mich freuen, wenn ich hier paar 'betroffene' Bräute zum Austausch finden würde.

1

Wir wollten Ende April unsere Hochzeit von vor fünf Jahren nachholen, aber das fällt nun komplett flach. Geplant hätte ich mit maximal 10 Leuten.

Ich würde nichts planen für die nächsten Jahre.

2

Ja, es ist nicht einfach. In die Zukunft kann ja leider niemand schauen. Mir wird das letzte Jahr als Beispiel genannt. Dort waren ab Juni schließlich auch wieder Hochzeiten möglich. Allerdings haben wir nun eine, in meinen Augen, verschlimmerte Coronalage als letztes Jahr zu dieser Zeit und zusätzlich sich schnell ausbreitende Mutationen. Daher weiß ich nicht, wie sehr ich auf solche Prognosen vertrauen darf, dass das alles letztes Jahr auch zu der Zeit möglich gewesen sei.

3

Die Lage ist definitiv anders als letztes Jahr und bei dem Impftempo wird im Frühling und Sommer gar nichts passieren. Allerdings haben uns gerade ausufernde Hochzeiten, Geburtstage und anderweitige Familienfeste, genau wie vollgestopfte Schulen und ÖPNV überhaupt erst in diese Lage gebracht.

Solange nicht also der Großteil der Bevölkerung geimpft wurde, sehe ich die nächsten 2-3 Jahre schwarz für alles oberhalb des eigenen Hausstandes außerhalb der Wohnung.

4

Hallo.

Wir heiraten am 10.07.21 .. Standesamtlich. Wir wollen sowieso eine kleine Hochzeit, und auch nicht kirchlich. Wir würden essen gehen , Fotografen organisieren und einfach noch den Abend genießen. Wenn es bis dahin erlaubt ist sind Max. 10 Gäste dabei. ☺️

5

Wir heiraten am 12.06.21 in Schleswig Holstein. Unsere Zahlen sind meistens nicht so hoch aber trotzdem haben wir aufgrund der aktuellen Situation die Hochzeitsfeier abgesagt. Wir werden mit den Gästen zu Hause feiern mit denen es erlaubt sein wird, aber mit allem drum und dran. 😊 und seitdem wir das so entschieden haben geht es mir viel besser und ich freue mich richtig auf unsere Hochzeit. Die große After Wedding Party findet dann an unserem 5. Hochzeitstag statt. 🥰

6

Ja, das Hin und Her ist echt belastend. Ich denke, wir werden uns letztendlich auch gegen die Feier entscheiden. Die Feier, so wie wir sie eigentlich haben wollten, wird so vermutlich auch einfach nicht stattfinden können.
Es ist schade, aber wir möchten auch nicht, dass wir zum Super-Spreading Event werden oder oder...
Wir hatten schon alles gebucht (Location, Fotograf, etc). Es ist echt zum Heulen.
Darf ich fragen, ob ihr auch schon Dinge gebucht hattet?

7

Wir hatten Location, DJ und Fotograf gebucht. Fotograf benötigen wir ja immer noch und den DJ und der Location haben wir abgesagt. Die waren sehr verständnisvoll und wir müssen keine Stornogebühren bezahlen. 🍀

8

Eine Hochzeit und ein Mitarbeiterfest sind vielleicht nicht das gleiche, aber die Logistik ist etwa ähnlich. Wir haben es dieses Jahr abgesagt und sparen das Budget für bessere Zeiten. So Feste sind ja relativ kostspielig, und das Risiko, einen grossen Teil des Geldes zu verlieren, ist recht hoch. Man muss es realistisch sehen: Private Events sind aus Sicht der Politiker etwas vom Einfachsten, das man sperren kann, weil es realtiv wenige Leute betrifft und altersgemischte Gruppen wie Hochzeitsgesellschaften gleichzeitig ein relativ hohes Risiko haben, dass es zu Superspreading kommt (Alkohol, Gesang, Tanz, Spiele) und dass Leute aus der Risikogruppe sich anstecken.

9

Dieses Jahre rechne ich persönlich nicht mit Veranstaltungen größer 10 Personen. Vielleicht geht mit dem Impfstoff aber doch alles schneller als gedacht .... würde mir dennoch einen Ausweichplan bereit legen.

10

Hallo
ich würde auf gar keinen Fall jetzt schon verschieben. Es sind noch 3 Monate und bis dahin sollte die Mehrheit auch geimpft sein. Sobald Hausärzte und Betriebsärzte impfen dürfen nimmt es auch endlich an Fahrt auf. Wenn Feiern im Sommer auch noch nicht möglich sein sollen, dann auch nicht im nächsten Jahr. Es gibt dann einfach keine Locations und Catering mehr. Von Luft und Liebe können sie schließlich nicht ewig leben.

11

Ich wäre nicht so pessimistisch. Unsere kirchliche Trauung ist zwar "erst" am 28.08., aber das ist ja auch noch dieses Jahr. Wir planen normal weiter. Letztes Jahr war es auch möglich und da hatten wir keine Impfungen.
Mein Mann und ich werden bald geimpft und wir gehen davon aus, dass bis dahin auch die Risikogruppe unter den Gästen mit der Impfung durch ist. Es gibt genügend Schnelltests, sodass sich alle Gäste vorher testen lassen können.
Juni könnte evtl. noch etwas knapp werden, aber für den Spätsommer und alles danach sehe ich eine Perspektive. Man sieht ja jetzt, wie schnell die doch plötzlich öffnen. Außerdem müssen die Dienstleister auch von was leben...

12

Ja, bis August kann noch viel passieren und wieder möglich sein. Ich drücke euch die Daumen.
Wir haben unsere Hochzeit nun abgesagt. Wir wären Anfang Juni dran gewesen und wollten einfach nicht das Risiko eingehen, dass es nicht bzw nicht so stattfinden kann, wie wir uns das vorstellen. Unsere standesamtliche Trauung war ja schon nur in kleiner Runde, aber eben auch wunderschön. Wir haken das Thema nun ab. Für nächstes Jahr möchten wir auch nicht planen. Uns reicht es jetzt tatsächlich mit Verschieben und Umplanerei 😄

13

Hi!

Wir werden (hoffentlich) Ende Mai standesamtlich heiraten. Eingeladen sind knapp 40 Personen. Aber bei uns ist die Inzidenz gerade wieder auf 170/100.000 gestiegen. Ich glaube nicht, dass wir feiern können.
Wenn die Feier nicht stattfinden kann, werden wir zwar trotzdem heiraten, aber die Feier erst wieder planen, wenn man auch wirklich wieder planen kann. Also vermutlich dann erst in 2 Jahren.

Wir haben aber auch noch nichts fest gebucht. Reserviert ja, aber keine Anzahlung oder sonst was gemacht. Wenn es Anfang Mai so aussehen sollte, dass es stattfinden kann, starten wir voll durch. Wenn nicht, ist alles schnell gecancelt.