Baby oder Hochzeit

Hallo ihr lieben,
ich wollte wollte hier mal nach Gleichgesinnten suchen🙈

Wir haben dieses Jahr im Juni endlich standesamtlich heiraten können. UrsprĂŒnglich geplant war eine kirchliche Trauung mit grĂ¶ĂŸerer Feier nĂ€chstes Jahr im Juli.

Da es aber jetzt so langsam wieder anfĂ€ngt mit der „4. Welle“ vergeht einem langsam wirklich die Lust und man weiß nicht ob man das alles ĂŒberhaupt noch möchte und ob es ĂŒberhaupt möglich sein wird ohne EinschrĂ€nkungen zu feiern😣

Gleichzeitig wĂ€chst aber auch der Kinderwunsch und man wĂŒrde sich ĂŒber ein kleines WĂŒrmchen freuen🙈 da die Zeit lĂ€uft und man nicht jĂŒnger wird, wollen wir dieses Thema auch nicht unnötig nach hinten verschieben. Schwanger heiraten möchte ich aber absolut nicht.

Deshalb stehen wir aktuell vor der Frage: groß Heiraten, mit der Angst dass es mit Corona nichts wird oder Kinderwunsch vorziehen und versuchen schwanger zu werden?

Ich weiß das ist ein sehr persönliches Thema das jeder fĂŒr sich entscheiden muss, aber manchmal hilft einem die Meinung/Erfahrung Dritter


Gibt es hier also auch Paare mit Ă€hnlichen „Problemen“? Wie habt ihr das ganze gelöst bzw. was war fĂŒr euch das k.o. Kriterium?

Wie wĂŒrdet ihr entscheiden?

Anmelden und Abstimmen
1

Ich kenne eure Vorgeschichte, alter ect nicht aber ich stimme fĂŒr Baby. Die große sause könnt ihr nachholen.

Wir planen auch unsere Hochzeit fĂŒr Juni nĂ€chstes Jahr aber ich geh davon aus das bis dahin keine schließungen ect mehr sind

2

Ich habe fĂŒr das Baby gestimmt, weil man - wenn nicht gerade Corona ist - immer kirchlich heiraten und gross feiern kann wĂ€hrend schwanger werden irgendwann nicht mehr geht.

Es kommt aber natĂŒrlich auf eure UmstĂ€nde an. Wenn ihr Mitte/Ende 20 und kerngesund seid, hĂ€ttet ihr ja noch Zeit mit der Babyplanung. Falls ihr schon auf die 40 zugeht und/oder wisst, dass ihr irgendeine Krankheit habt, die das schwanger werden schwierig machen wird, wĂŒrde ich auf keinen Fall mehr warten.

Ich persönlich finds auch echt romantisch wenn sich Paare z.B. am 10. Hochzeitstag nochmal das Jawort geben und die Kinder dann mitfeiern können.

3

Es kommt immer auf die UmstĂ€nde an. Dennoch wĂŒrde ich mit dem Baby anfangen. Heiraten kann man immer. Wir haben 8 Jahre und Hilfe gebraucht um zu unserem Wunschkind zu kommen. Bei euch kann es sofort klappen oder es dauert.
Eine Hochzeit kann man auch immer noch planen und sagen man verhĂŒtet halt fĂŒr die paar Monate.
Startet das Projekt Baby, fangt ein wenig an wegen Hochzeit zu schauen und wenn du bis Jahresende nicht schwanger bist wird die Hochzeit geplant und ihr verhĂŒtet so lange. So wĂŒrde ich es wahrscheinlich machen.

4

Also ich wĂŒrde beides sagen.
Man kann ja nie sagen wie schnell man schwanger wird und wann es klappt und ja wie es mit corona weitergeht weiß man ja leider auch nicht.

Wir haben auch dieses Jahr standesamtlich geheiratet
Ich versuche jetzt schon seit 10 Monaten schwanger zu werden aber es klappt nicht (befinde mich eh in Kiwu Behandlung)

Werde jetzt im August nochmal einen Versuch starten und dann fĂŒr 2 - 3 Monate pausieren damit der geburtstermin nicht in den Hochzeits Monat fĂ€llt und dann mal sehen wie es weiter geht.

LG

5

Ihr seid ja schon verheiratet. Ich wĂŒrde definitiv am Baby basteln (ob es gleich klappt weiß leider niemand). Danach das Fest 🎉.

6

Also wir haben es so gemacht, dass wir weiter am baby gebastelt haben. Wir brauchten dafĂŒr 3 jahre. Die große hochzeitsfeier haben wir trotzdem geplant und dann einfach auf nĂ€chstes jahr verschoben, als ich schwanger war. Dann kam corona, wir haben die feier jetzt 3 mal verschoben. Jetzt haben wir gesagt wir heiraten erst 2024 groß, da ist corona hoffentlich kein thema mehr. NĂ€chstes jahr ginge es sowiso nicht mehr da wir das 2 kind bekommen.

7

Ich hab fĂŒrs Baby gestimmt. Wir haben Standesamtlich geheiratet da war ich in der 30ssw, die kirchliche inkl. Taufe gab's dann zum ersten Hochzeitstag.

8

Wie du passend schriebst, könnt ihr das nur selbst fĂŒr euch entscheiden. Ein Hochzeitsfest, welches Jahre nach der eigentlichen Hochzeit standfindet, finde ich selbst nicht notwendig. Und ob der passende Zeitpunkt fĂŒr ein Kind da ist, hĂ€ngt davon ab, wie eure Ehe lĂ€uft.