Stillkind nimmt plötzlich keine Flasche mehr

    • (1) 24.04.17 - 18:19

      Hallo :)
      Mein Sohn ist jetzt 5 1/2 Monate alt und bis vor 2 Wochen habe ich ihn voll gestillt. Dann haben wir mit Beikost angefangen, da er uns jeden Bissen von der Gabel geguckt hat. Das klappt sehr gut, seit dem 3ten Tag verdrückt er Mittags ein ganzes Gläschen mit viel Freude und Genuss :)
      Bisher habe ich immer etwas abgepumpt, damit mein Mann ihm während meiner Abwesenheit mit Muttermilch versorgen konnte. Das hat immer gut geklappt. Doch auf einmal kaut er nur auf dem Sauger rum und schreit wie verrückt. Sobald ich ihn dann anlege trinkt er wie verrückt.

      So kann ich ja nicht mehr "aus dem Haus", wenn ich weiß, dass er "hungert" wenn ich nicht in der Nähe bin.
      Was kann ich tun um ihm die Flasche wieder "schmackhaft" zu machen. (Habe jetzt schon eine Nuk Flasche gekauft, sonst hatten wir Avent Flaschen, auch eine Trinklernflasche habe ich versucht....)
      Eigentlich wollte ich wieder ein paar Std. zur Arbeit gehen... eigentlich...

      Danke für einen Rat.

      • Hallo ani2015,
        gut möglich, dass dein Baby zunächst auf diese Weise auf die Beikost Einführung reagiert und hierdurch seine "Still-Nähe" nachholt.
        Aber das wird vorüber gehen.

        Eine Patentlösung das Fläschchen schmackhaft zu machen gibt es nicht. In diesem Alter ist die Strategie Trinklernbecher zu verwenden oft das Einzige was man versuchen kann. Auch trinken aus einem "Schnabelbecher" ist eine Möglichkeit.

        Liebe Grüße Christina

Top Diskussionen anzeigen