Langzeit stillen kann das krank machen?

    • (1) 29.12.17 - 21:51

      Hallo,
      Meine Tochter ist jetzt genau 18 Monate alt . Ich hab sie 6 Monate voll gestillt und dann hat sich das Ganze eingependelt auf abends stillen und nach bedarf die Nacht hindurch und am Tag wann immer sie möchte . Für mich ist es total ok und ich meckere auch nicht wegen des schlafmangels .
      Nach 4 Monaten des vollstillens bekam ich in einer extrem hektischen Phase das erstemal herzrasen welches nur mit hinlegen und Beine hoch in den Griff zubekommen war , alle 3 Monate bekam ich das herzeasen, muss aber dazu sagen das es jedesmal die gleichen Situationen waren, wenig Schlaf , gestillt, wenig gegessen, Hektik und dann beim runterbeugen fing das Herz an zu pumpen und ich lag am Boden...warum
      Alle 3 Monate? Das weiß nur der heiligebimbam...
      Ich hab mein Herz checken lassen und alles ist ok.war extra im herzcentrum Bremen.
      Ich muss sagen das ich noch immer 10 kg weg von meinem Ausgangsgewicht mich befinde und das bei mir das sogenannte abnehmen nicht ganz klappt , nach dem Motto stillst du purzeln die Pfunde, leider nein😞
      Aber auch damit hab ich mich abgefunden da ich mir sage wenn du mal nicht mehr stillst wird alles wieder gut.
      Nun plagen mich seid lanagem muskelschmerzen, beim Laufen knacken meine Gelenke , morgens bin ich richtig steif und brauch erstmal ein wenig ( ich bin 42 keine 60), ich hab extremen Haarausfall und seid 3 Tagen kämpfe ich nun mit hitzewallungen...
      meine Mutter setzt mir den Floh ins Ohr „ MENOPAUSE „ und das ich meine Schilddrüse checken lassen soll da ich so angespannt und gereizt bin( aber wer ist das nicht mit 2 Kindern Schlafmangel stillen und keine 20ig Jahre mehr alt) ..
      Der Gedanke der Menopause macht mich fertig denn Mein Kinderwunsch ist noch nicht abgelegt...kann meine Schilddrüsen nicht mehr funktionieren wegen des Langzeit Stillens? Ich möchte garnicht aufhören aber ich möchte auch nicht krank werden ..
      Und seid 4 Monaten stille ich nur noch mit einer Brust , es scheint ihr zu langen... kann das eventuell auch Mitgründern sein für das Unwohlsein?
      Wache nachts auch regelmäßig auf wegen der hitzewallungen
      Ich hab mich im netzt versucht schlau zu machen aber da liest man ja nur todesnews ... furchtbar -

      • Hallo bubuca,
        mein erster Gedanke wäre auch gewesen, die Schilddrüsenwerte überprüfen zu lassen.

        Dass dies vom Stillen oder vom längeren Stillen kommt, glaube ich eher nicht. Auch ein einseitiges Stillen kann da nicht als Grund herhalten.

        Ob sich Schilddrüsenwerte "einfach so" ändern oder vielleicht durch Hormonelle Veränderungen von Schwangerschaft allgemein angestoßen wurden, kann ich dir nicht sagen.
        Und gerade wenn du noch Kinderwunsch hast, würde ich bei solchen Symptomen dies auf jeden Fall mit deinem Frauenarzt besprechen.

        Liebe Grüße
        Christina

Top Diskussionen anzeigen