Blastennachweis

    • (1) 20.09.17 - 18:11

      Guten Abend
      Mein Sohn ist 4jahre, Er sollte heute operiert werden,was aber abgesagt wurde weil sein Gerinnungswert auffällig war.
      Haben jetzt einen Termin bei der Hämatologie.
      Aufgrund dessen habe ich einen alten Arztbrief angefordert und der Klinik die ihn vor einem halben Jahr wegen Rotavieren behandelt hat.
      Im damaligen Blut gab es einen Blastennachweis im peripheren Blut.
      Am entlassungstag würde nochmal Blut abgenommen..wir sind nachhause und haben nichts mehr von der Klinik gehört.
      Jetzt steht in dem arztbericht das die 2. Probe geronnen war und somit keine Ergebnisse vorlägen.. und das es wiederholt werden soll...das war vor einem halben Jahr..niemand hat und Informiert.. ich habe jetzt Angst das er Vllt dich Leukämie hat.
      Gibt es Fälle wo blasten einfach wieder weg waren?
      Man muss dazu sagen collin hatte im letzten halben Jahr infekte.. hatte oft nasenbluten und nach einem Sturz im Kindergarten auf die Stirn ein brillenförmiges Hämatom an beiden Augen.

      Heißt Balstennachweis in Blut immer Leukämie ? Kann man mich irgendwie beruhigen

      LG
      Michaela

      • Liebe Michaela,

        Diese Frage ist nicht unbedingt eine, die in einem Forum für Frühgeborene gestellt wird.

        Ein gewisser Anteil an Blasten lässt sich auch beim gesunden Menschen nachweisen und ist normal. Erst das überschreiten bestimmter Grenzen dieses Anteils lässt eine krankhafte Veränderung möglich werden.

        Ob das häufige Nasenbluten oder der Bluterguss nach Sturz auf eine übermäßige Blutungsneigung zurückzuführen ist, vermag ich nicht zu beurteilen.

        Ich denke, die Untersuchung durch die Hämatologen, wird Ihnen Klarheit bringen!

        Dass ein vierjähriges Kind Infekte hat, ist völlig normal. Wir schulen unser Immunsystem indem wir verschiedene Infektionen durchmachen. Und besonders in diesem Alter haben die Eltern häufig das Gefühl, Ihr Kind sei im Jahresverlauf noch gar nicht gesund gewesen.

        Ich wünsche Ihnen alles Gute

        Herzlichst

        Kinderarzt.jahn

Top Diskussionen anzeigen