Baby led weaning

    • (1) 14.01.18 - 19:50

      Guten Abend Herr Dr. Jahn,

      wie stehen Sie aus medizinischer Sicht zu Baby led weaning?
      (Babygesteuerte Beikost ab dem 6. Monat zusätzlich zum Stillen ohne Brei)

      Ist es möglich, dass dem Baby bei dieser Methode Nährstoffe/Vitamine/Mineralstoffe etc. fehlen?

      Unsere Tochter ist 5 Monate alt und sie scheint an Brei weder sonderlich interessiert noch Geschmack zu finden!?
      Könnte BLW evtl. eine Alternative für uns sein?

      Viele Grüße
      Sandra

      • Liebe Sandra,

        Entschuldigen Sie bitte, dass ich erst heute antworte.

        Eine Frage nach "Baby led weaning" ist nicht gerade eine Standardfrage an den "Frühchenmediziner" 😉

        Ich denke, diese Methode kann eine Alternative für Sie sein. Es geht in erster Linie darum, dass Ihr Kind unterschiedlichste Lebensmittel in verschiedenen Zubereitungsarten und damit in unterschiedlichen Texturen und Konsistenzen kennenlernt. Vorraussetzung ist aber, dass Ihr Kind Ihnen die entsprechenden Zeichen der entwicklungsphysiologischen Reife signalisiert, die Grundlage dafür sind, dass diese Methode funktioniert. Darüber haben Sie sich sicher informiert.

        Eine ausgewogene Ernährung stellt sicher, dass wir mit allen Nähr- und Mineralstoffen sowie Vitaminen versorgt werden. Man kann sich also leider nicht auf der Methode ausruhen sondern sollte bei der Auswahl der Lebensmittel, die man für diese Methode verwendet, achtsam sein, welche man auswählt.

        Durch Variation steigt die Wahrscheinlichkeit einer Ausgewogenheit. Und die Ernährung nach der "Baby led weaning"-Methode kann ohne großen Aufwand deutlich variantenreicher sein als industriell hergestellte Nahrung.

        Liebe Grüße

        Kinderarzt.jahn

Top Diskussionen anzeigen