Kaiserschnitt 36+0

    • (1) 26.01.18 - 11:49
      Inaktiv

      Guten Tag, Dr. Jahn,

      ich bekomme eine primäre Sectio (relativer Grund) und musste aufgrund meiner Gesundheitslage heute in die Notaufnahme.

      Ich bin in der 31. ssw, das Baby von der Entwicklung passt eher Richtung 32. ssw, die Notaufnahme wie auch mein Frauenarzt haben beide das Gewicht um die 2 kg geschätzt. Wir haben alle möglichen Tests machen lassen, soweit man das vorgeburtlich kann, und er ist absolut gut entwickelt/fit/nicht behindert oder krank. Die Plazenta funktioniert auch einwandfrei, nichts verkalkt oder so.

      Allerdings bin ich krank. Und aufgrund meiner Gesundheit meinte der Arzt in der Notaufnahme (in der Klinik werde ich auch entbinden), dass er vorschlagen würde, das Kind bereits ab 36+0 zu holen und nicht wie üblich ab 38+0. Der Arzt war der erste Arzt in der Schwangerschaft, der auch mich als Patienten gesehen hat und nicht nur das Kind - ich habe mich zum ersten Mal gleichwertig behandelt gefühlt. Er meinte, dass Probleme mit der Atmung nicht zu erwarten seien, aber eventuell eine kleine Gelbsucht oder ein Wärmebett für 1-2Tage. Allerdings sagte er, dass auch spontan Geborene am/um den Termin diese Probleme haben könnten.

      Für mich schlug er eine Vollnarkose vor, ich hatte mich mit einer Spinalanästhesie auseinandergesetzt, aber er meinte, dass der Anästhesist und der Oberarzt in meinem Fall wohl eher eine Vollnarkose bevorzugen würden und dies genauso sicher sei. Genaueres muss man dann absprechen.

      Die Fragen an Sie:

      Ist ein Kind bei 36+0 (wenn sie von den obigen Daten ausgehen) so weit entwickelt, dass es keine Atemprobleme mehr hat? Könnten andere (schwerwiegende) Probleme auftreten, außer das Wärmebett und eine leichte Gelbsucht? In dem Krankenhaus gibt es keine Neugeborenenintensiv.

      Ich würde im Moment zu 36+5 bis 37,3 tendieren, machen die paar Tage einen Unterschied?

      Ist eine Vollnarkose wirklich genauso sicher? Ich hatte schon mehrere Vollnarkosen, nie Probleme, war danach sofort fit, aber halt keine während der Schwangerschaft.


      Vielen Dank für Ihre Mühe

      Samantha

      • Liebe Samantha,

        Ähnliche Fragen zum Thema "Entbindung vor Erreichen des errechneten Termins" (16.06. von baby1717 und 18.09. von webrose) habe ich bereits beantwortet . Vielleicht schauen Sie dort einmal.

        Wenn ich Ihre Nachricht richtig deute, haben Sie sich für die Entbindung eine Klinik ohne angeschlossene Kinderklinik ausgesucht. Sie schreiben nicht, an welcher Krankheit Sie leiden, so dass überhaupt eine vorzeitige Entbindung notwendig wird. Vielleicht wäre aber zur erwägen, ob nicht aufgrund dieser Erkrankung ein erhöhtes Risiko besteht und Sie doch eher eine andere Klinik wählen sollten. Aber dahingehend haben Sie sich sicher von den Sie betreuenden Ärzten beraten lassen.

        Wenn ich als Neonatologe gefragt werde, welches Narkoseverfahren ich für den Kaiserschnitt wählen würde, um Komplikationen für das Kind zu vermeiden, würde ich mich eher nicht für eine Vollnarkose entscheiden.

        Lieben Gruß

        Kinderarzt.jahn

Top Diskussionen anzeigen