Untergewichtigt

    • (1) 20.07.18 - 22:23

      Hallo, ich hab eine Frage, mein kleiner ist zwar kein Frühen aber Untergewichtigt auf die Welt gekommen (wegen schlechter Durchblutung Nabelschnur).
      Er kam vor genau 3 Wochen mit 2190gramm auf die Welt dann ist er auf 2050gramm runter und heute ist er 2530gramm. Ist das gut?
      Und wie lange müsste ich noch diese Frühgeborenennahrung nehmen? Ich stille zwar auch aber ich denke das reicht nicht.
      Mein kleiner bekommt alle 2 Stunden ca 50-60ml zu trinken.

      Vielen Dank schonmal
      Lg Neta

      • Liebe Neta,

        Ersteinmal herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Sohnes.

        Unabhängig davon, ob ein Kind zur Welt kommt, dessen Gewicht für das errechnete Geburtsalter zu gering ist oder ob das Gewicht dem Geburtsalter entspricht, nehmen Neugeborene in den ersten Lebenstagen ab. Bis zu einem gewissen Grade ist das ganz normal. Ihr Sohn hat maximal 140g abgenommen. Das entspricht 6,4% und liege damit deutlich unter dem, was als besorgniserregend erachtet wird.

        Ein zum Termin geborenes, normal gewichtiges Kind sollte nach 14 Tagen sein Geburtsgewicht wieder erreicht haben. Ihr Sohn wiegt jetzt, nach drei Wochen, 2.530g. Ich denke mal, dass er mit zwei Wochen über seinem Geburtsgewicht gelegen hat.

        Somit scheint mir alles in Ordnung!

        Mit einer Tagestrinkmenge von 600 - 720ml liege er weit über dem, was er grundsätzlich trinken müsste (Grobe Richtlinie für ein Kind Im Alter Ihres Sohnes: 1/6 des Körpergewichts).

        Nun zur Nahrung: Das Ziel sollte sein, Ihr Kind ausschließlich und nach Bedarf zu stillen, so es den möglich ist. Somit ist unter Umständen gar keine zusätzliche Nahrung notwendig.

        Das ist aus der Ferne aber schwierig zu entscheiden. Besprechen Sie das doch am besten einmal mit Ihrer Hebamme oder Ihrem Kinderarzt.

        Sollte die energiereichere Frühgeborenennahrung notwendig sein, wäre das meiner Meinung nach bis zu einem Gewicht von 3.000 - 3.500g sinnvoll. Aber auch hier rate ich dazu, das mit Ihrem Kinderarzt zu besprechen.

        Lieben Gruß

        Kinderarzt.jahn

Top Diskussionen anzeigen