Septum Frühchen

    • (1) 09.12.18 - 17:20

      Guten Tag. Nun ist es doch passiert. Ich habe Panik und kann an nichts anderes denken als an die Risiken meiner SS. Ich bin 39, habe noch keine Geburt hinter mir, bin inder 11W und habe ein komplettes Uterus Septum. Eine FG in der 6W habe ich vor etwa 7 Monaten gehabt-sicherlich nicht wegen Septum. Nach der Bauchspiegelung wurde aus meiner Bicornis-Prognose eine Septum-Prognose. Ich sollte es noch einmal ohne OP probieren, bevor ich das Septum entfernen lasse (risiken einer OP, Narben, Entzündung etc). Ich bin nach 2M sofort wieder schwanger geworden. Bisher ist alles super. Baby wächst und gedeiht. Nun kommen die Sorgen um eine evtl Frühgeburt. Dachte immer es gibt genug platz, da frauen ja auch drillinge zur welt bringen. Da passen babys auch in die GM. Es scheint jedoch doch so zu sein, dass das septum nicht ganz nachlässt, also dehnbar ist? Bitte dringend um hilfe bzw Aufklärung. Keiner hat Erfahrung. Es ist auch der erste Fall für meine Gyn. (Komplettes Septum)

      • Liebe tamarafrank,

        ich kann Ihre Sorge und den Wunsch, Antworten zu erhalten, gut verstehen.

        Leider ist diese Frage im Forum "Frag den Frühchenmediziner" nicht so gut aufgehoben, da sie ein Thema behandelt, das eher in unserem Forum "Frag unsere Frauenärztin" angesiedelt ist.

        Mögen Sie diese Frage dort einmal stellen?

        Ich wünsche Ihnen alles Gute.

        Lieben Gruß

        Kinderarzt.jahn

Top Diskussionen anzeigen