Kopfgneis oder Milchschorf ?

    • (1) 29.01.19 - 19:07

      Guten Abend Herr Dr. Jahn,

      ich habe zwar kein Frühchen, allerdings benötige ich bitte einmal medizinischen Rat. Mein Sohn (7 Wochen) schreit seit 3 Tagen. Erst abends und nachts und nun auch tagsüber, ganz jämmerlich. Er lässt sich durch nichts, nicht mal die Brust beruhigen. Seit 3 Tagen ungefähr hat er auch diese Schuppen auf dem Kopf, die sehr dick sind und auch rötlich mit teils kleinen Bläschen. Nun meine Frage ; ist das Kopfgneis oder Milchschorf und kann er Schmerzen haben ?

      Vielen Dank für Ihre Hilfe !

      • Liebe lexilion,

        Ihre Frage anhand eines Fotos sicher zu beantworten, ist schwierig. Besonders, weil sich diese Hauterscheinungen ähneln können. Am besten stellen Sie Ihren Sohn einmal bei Ihrem Kinderarzt vor. Vor Ort mit einem direkten Blick fällt die Entscheidung häufig leichter.

        Der zeitliche Verlauf, den Sie beschreiben, kann einen Hinweis geben. Während der Milchschorf meist erst nach dem dritten Lebensmonat auftritt und häufig im Vorwege die Haut trocken und schuppend ist, findet sich der Kopfgneis (seborrhoisches Ekzem) meist in den ersten Lebenswochen.

        Sie beschreiben, dass Ihr Sohn viel schreit, so dass man schlussfolgern könnte, er habe Schmerzen oder starken Juckreiz, was eher für den Milchschorf spricht, da der Gneis in der Regel wenig juckt.

        Wie Sie lesen, kann ich mich nicht wirklich festlegen. Daher noch einmal die Empfehlung, Ihren Kinderarzt aufzusuchen.

        Liebe Grüße

        Kinderarzt.jahn

Top Diskussionen anzeigen