Medikamente in der Schwangerschaft mit getrunken

    • (1) 21.04.19 - 11:26

      Hallo, mein Mann wurde an der Bandscheibe operiert. Eine Versteifung wurde vorgenommen und er bekommt sehr viele Medikamente.
      Er hat eine beginnende osteoporose.
      Er nimmt deshalb alendronsäure(davon hab ich evt 1 mal was mitgetrunken) darf in der Schwangerschaft definitiv nicht genommenwerden,
      Oxycodon, Pantroprazol,Ibruprofen,Tizanidin.
      Wir trinken aus einer Gemeinsamen Wasserflasche ohne Glas. Was ich nun geändert habe.
      Ich mache mir nun Sorgen das wenn er die Tabletten eingenommen hat kleinste Ablösungen in unsere gemeinsam benutzte Wasserflasche gelangt ist, ich davon getrunken habe und ich damit mein Baby geschadet habe. Bin in der 23 ssw. Muss ich mir ernsthaft Sorgen machen. Kann da was passieren. Das ganze ging mind. 5-6 Tage Mit freundlichen Grüßen

      • Liebe mietzetatze1234,

        wenn ich Sie richtig verstanden habe, hat Ihr Mann Tabletten eingenommen und Sie haben aus derselben Flasche getrunken wie er. Somit könnten ja nur Spuren von der Oberfläche der Tabletten an die Flaschenöffnung gelangt sein.

        Wenn es sich so verhalten hat, denke ich nicht, dass eine relevante Menge von Ihnen eingenommen und damit zu Ihrem Kind gelangt ist.

        Lieben Gruß

        Kinderarzt.jahn

Top Diskussionen anzeigen