Beikost

    • (1) 27.05.19 - 20:05

      Hallo.
      Mir jetzt schon Gedanken über beikost zu machen ist eh noch zu früh 😅
      Habe aber von meiner schwester einiges an brei bekomme u sortiere alles nach datum. Die sachen die bald ablaufen bekommen freunde, alles andere möcht ich behalten.

      Bin in der 25.ssw mit mono mono zwillingen.
      Diese werden spät. 32+0 per ks geholt.
      Ab wann beginnt man mit der beikost bei frühchen? 4 monate nach geburt oder 4 monate nach eigentlichem geburtstermin?
      Oder kann man das nicht verallgemeinern u muss individuell entscheiden?

      Danke.

      • Liebe melanie056,

        Sie sind wirklich früh dran :-D

        Bis es soweit ist, sich über Beikost Gedanken zu machen, wird noch etwas Zeit vergehen.

        Daher macht es vielleicht Sinn, sich zuerst mit der „ersten“ Kost auseinanderzusetzen. Und hier gilt, dass Muttermilch die beste Nahrung für Ihr Kind darstellt. Und auch die WHO-Empfehlung, dass in den ersten 6 Monaten ausschließlich gestillt werden soll, darf hier Anwendung finden.

        Daraus ergibt sich, wann mit der Beikost begonnen werden kann. Wie sich das für Frühgeborene darstellt, ist immer wieder ein Thema, bei dem Uneinigkeit herrscht. Ich habe zu diesem Thema in diesem Forum schon einige Fragen beantwortet. Vielleicht schauen Sie dort noch einmal nach.

        Zusammenfassend kann man sagen, dass häufig, dadurch, dass die Kinder früher mit Nahrung in Berührung kommen, die durch den Mund aufgenommen wird, sich der Beikostbeginn eher am tatsächlichen (chronologischen) und nicht am korrigierten Alter orientiert.

        Wichtig ist dabei aber immer, sicherzustellen, dass Ihr Kind in der neurologischen Entwicklung soweit entwickelt ist, dass es entsprechende Kost zu sich nehmen kann. Das könnten Sie im Zweifel dann mit Ihrer/m Kinderärztin/-arzt besprechen.

        Lieben Gruß

        Kinderarzt.jahn

Top Diskussionen anzeigen