Pulmonalvene verengt

Thumbnail Zoom

Guten Tag, ich bin aktuell in der 29. SSW mit Gestationsdiabetes, täglich Clexane und Medyn Forte. Bei der Pränataldiagnostik hat man eine Verengung der Pulmonalvene festgestellt. Im Anschluss hieß es nur, dass ich eine Fruchtwasserpunktion machen lassen soll. Aber wozu? Was bringt diese Punktion? Davon geht diese Verengung auch nicht weg und woher kann sowas denn kommen? Welche Risiken bestehen während der weiteren Schwangerschaft und was kann mich nach der Geburt erwarten?

LG fasike 29. SSW

Liebe fasike,

Zu Ihrer zweiten Frage:

Sie haben recht mit der Annahme, dass der Befund sich durch die Untersuchung nicht verändert.

Eine Untersuchung des Fruchtwassers wird in aller Regel durchgeführt, um eine Aussage darüber machen zu können, ob eventuell Veränderungen auf genetischer Ebene vorliegen.

Auch hier kann ich Ihnen nur raten, mit den behandelnden Ärzten zu sprechen, um sich die Hintergründe erläutern zu lassen.

Lieben Gruß

Kinderarzt.jahn