Gaumenform

Hallo,
Meine Tochter hat einen sehr hohen (gotischen) Gaumen. Sie ist jetzt 8 Monate und dieses Thema lässt mich nicht mehr los zumal ich selbst Kinderkrankenschwester bin. Mir ist dieser Gaumen selbst erst vor ca. 2 Monaten aufgefallen als ich mit Beikost angefangen habe. Bei den U's zu Beginn im Krankenhaus und auch beim niedergelassenen Pädiater hat nie jemand diese Auffälligkeit angesprochen. Jetzt nachdem ich den Kinderarzt selbst darauf angesprochen habe meinte er schon dass er etwas hoch sei, er aber nichts draus machen würde. Meine Tochter entwickelt sich denke ich normal und hat ansonsten keine erkennbaren Auffälligkeiten.
Mache mir natürlich trotzdem Gedanken bezüglich irgendwelcher Syndrome.
Meine Frage dazu wäre jetzt, ob es denn auch häufig Kinder mit einem gotischen Gaumen gibt ohne syndromale oder pathologische Grunderkrankungen? Und ob ich sie vielleicht doch mal in der Humangenetik vorstellen sollte?
Vielen Dank schonmal

1
Thumbnail Zoom

Hier noch ein Bild dazu

2

Liebe Bienchen7.2019,

Ein Syndrom ist gekennzeichnet durch das gleichzeitige Auftreten bestimmter Symptome, pathologischen Befunden oder sonstigen Auffälligkeiten.

In Ihrem Falle handelt es sich um ein einziges Merkmal bei einem sonst völlig gesunden, unauffälligem Kind.

Ich glaube, dass Sie sich keine Sorgen machen müssen.

Liebe Grüße

Kinderarzt.Jahn