Was ist so schlimm an einem Jungen?

Hallo ihr Lieben,
ich bin im Moment etwas irritiert. Bin jetzt zum zweiten Mal schwanger (14.SSW) und habe bereits einen achtjährige super tollen Sohnemann.
Was das Geschlecht meines zweiten Kindes angeht, treibt mich mein Umfeld derzeit jedoch leicht in den Wahnsinn. Vielleicht interpretiere ich auch einfach nur zu viel hinein, aber alle, wirklich alle meine Freunde, Kollegen, Verwandte, enger Familienkreis - alle sind der Meinung, dass es diesmal ein Mädchen wird/werden soll. Oder noch schlimmer formulieren manche werden MUSS! Alle sind da total drauf versteift. Was soll denn das bitte? Was wäre denn so "schlimm" an einem zweiten Jungen? Und es ist ja auch nicht so, als könnte man das irgendwie steuern. Zumal es mir mittlerweile wirklich egal ist, welches Geschlecht mein Baby hat. Die Hauptsache ist doch, dass es gesund zur Welt kommt. Mich nerven nur die Aussagen und Möchtegern-Vorhersagen der anderen. Geht oder ging es jemandem von euch ähnlich?
Sorry für den langen Text!
LG, Juna

Huhu, ist bei uns genauso. "Vielleicht wird es diesmal WENIGSTENS ein Mädchen." Finde das ganz doof.

Nicht dein ernst?!😅 also für das "wenigstens" wäre eigentlich eine Backpfeife fällig! Wie respektlos deinem Sohn gegenüber!

Hallo!
Ich kann es auch nicht nachvollziehen, hauptsache es ist alles dran und da wo es hingehört 😏
Für viele scheint die "perfekte" Familie aus Eltern und 2 Kindern (junge und Mädchen) zu bestehen🤷‍♀️ warum auch immer.
Ignorieren ist da wohl angesagt!
LG

War bei uns auch so..und als ich sagte, das ich mir nochmals ein Junge wünsche schauten mich einige entsetzt an. „ Wie?? Nochmals ein Junge..willst du kein Mädchen?!“
Weiss auch nicht was alle so schlimm finden..
Bei mir wirds ein Mädchen..aber wäre es ein Junge hätte ich mich genau so darüber gefreut

So ging es mir auch, aber mit einem Mädchen. Mein 2. Kind ist auch ein Mädchen geworden. Aber als das Geschlecht noch unklar war, wurde immer ein Junge erwartet, v.a. von meiner Familie. Wir haben uns die gleiche Frage gestellt, wie du. Unsere Schlussfolgerung: In manchen Köpfen kreist diese Bild der "perfekten" klassischen Familien ... Vater, Mutter, Sohn, Tochter(, Haus, Hund, Auto, ...). Ich bin sehr glücklich über meine beiden Mädels, dennoch wünsch ich mir immernoch einen Jungen. Vielleicht klappt's beim nächsten Mal ;) Wenn es wieder ein Mädchen wird, bin ich auch glücklich.
Wir haben allerdings in meiner Familien einen Sonderfall. Meine Eltern haben nun 6 Enkelkinder, davon sind alle Mädchen. Also sich dann mal einen Jungen zu wünschen ist verständlich, aber die "Erwartung", dass es jetzt einer werden muss, ist ätzend. Wir haben es irgendwann mit Humor genommen und ironische Antworten gegeben, das schockierte das Gegenüber und uns amüsiert es ...

Echt schlimm, dieses Steno-Denken! Schön, dass ihr es irgendwann mit Humor genommen habt! :)
Klar, bei so vielen Mädels in der Familie... andererseits könnte einem doch ein kleiner Kerl dazwischen irgendwie fast leid tun :D

Es ist halt schon gemein, zumal man doch nicht drin steckt und die Mamas, die eh schon unter den ganzen Hormonen leiden, noch zusätzlich unter Druck zu setzen. Voll dämlich. Aber manche denken halt nicht nach, leider.

Hallo Liebes,
Also das, was du beschreibst ist die klassische „Bilderbuchdenkensweise“ der Menscheb. Nach Junge muss Mädchen kommen. Ein Pärchen ist meißt erwünscht.
Ich bekam heute nach meinem 14 jährigen Sohn das Jungenouting. Zuerst war ich etwas „benommen“, aber inzwischen freue ich mich riesig. Wie du schon sagst, es ist völlig egal was es ist. Babyboy ist gesund und munter, sonst zählt da gar nichts.
Wir haben uns dazu entschieden, das Geschlecht bis zur Geburt für uns zu behalten. Zum einen soll es die Geschenkekauferei der werdendenGroßeltern unterbinden (neutral zu bleiben ist eher schwierig), zum anderen habe ich keine Lust auf eben solche Sprüche. Was ja auch gern gesagt wird: „der Mann kann wohl nichts anderes zeugen“,.... so ein Spruch kann ja ganz schnell einen Rattenschwanz mit Druckgefühl und emotionalen Gefühlen bei den Männern auslösen.
Hast du denn schon ein Outing?

Liebe Aura,
das Outing bekommen wir nächste Woche. Wir hatten den Fetalis Test bei 11+2 kmit Geschlechtsbestimmung) machen lassen, weil die Nackentranzparenz sehr stark erhöht war. Das war so ein Schock, dass die Wartezeit auf das Testergebnis zur reinen Nervenprobe wurde. Zum Glück war das Ergebnis unauffällig und uns fielen Felsbrocken von den Herzen. Das ist auch ein Grund dafür, dass es meinem Freund und mir einfach nur noch egal ist was bei rauskommt.

Das Geschlecht erstmal nicht zu verraten wäre eine Überlegung, die mir immer mehr gefällt. Die Leute können ruhig noch bissel zappeln ;)
GLG

Das glaube ich gerne, dass ihr das so gelassen seht, nach so einem Schock.

Dann gib doch mal bescheid, was beim Outing heraus kommt🙃

War bei mir genauso. Hab eine achtjährige Tochter und alle meinten, jetzt müsse es ein Sohn werden. Warum auch immer. Witzigerweise erwarte ich tatsächlich einen Jungen ^^

Einfach reden lassen, da kommen sicherlich noch mehr komische Sprüche im Verlauf der SS.
Bei mir wurde/wird immerzu von Fremden davon ausgegangen, die Schwangerschaft hinge mit einem neuen Partner zusammen...das hat mich noch viel mehr genervt. Nur weil mal nicht die üblichen 2 Jahre zwischen den Kindern liegen, aber so wollten wir es.

Also, nichts ist schlimm an einem weiteren Jungen! Die Leute brauchen halt nur ein Thema, weil sie gern reden...

VG und eine schöne Schwangerschaft dir,
weisse2010 37. ssw

Ja, da hast du Recht, es geht glaube ich hauptsächlich wirklich nur ums Gerede :) Dir auch nich eine schöne Rest SS und baldige Geburt eures kleinen Mannes!

Könnte mein Post sein.

Mein 4 jähriger hat es auf den Punkt gebracht als wir ihn sagten, dass es ein Junge wird: “egal, Hauptsache gesund“
Ich hab vor stolz geweint.
Da können sich einige Erwachsene ein Beispiel nehmen....
LG Mio

Ach Mio, das ist ja herzallerliebst! Und das mit 4 Jahren, wow! Absolut goldig :) und sooo wahr!
LG und noch eine wundervolle Schwangerschaft!

Danke

Bei mir wars andersrum 'hoffe ihr schafft es jetzt einen jungen zu machen wir haben sonst schon nur mädche" 🤣 ich und mein mann hätten genausogerne nochmals ein mädchen bekommen und haben das der familie auch so vor den latz gehauen 😁
nun wirds ein junge 🤗 uns wars eh wurst hauptsache gesund aber dieses ewige 'perfekte familie besteht aus mann, frau, mädchen und junge' geht mie gehörig auf den geist!
denke die leute überlegen nicht gross! aber man sollte es denjenigen auch sagen, dass ihre aussagen völlig daneben sind. man kann froh sein wenn die knöpfchen gesund sind und basta. geheime wünsche haben ja die meisten aber dieses bemitleiden wenns zum 2. mal das selbe geschlecht ist find ich sowas von daneben!

Genau das vermute ich auch, dass dann solche Mitleidsbekundungen kommen, wie: "och Mensch, das ist aber schade, noch ein Junge... " Ich glaub dann flipp ich richtig aus!

Ich versteh das auch nicht wo wir nicht wussten was es wird haben auch alle gesagt dann mal auf ein Junge hoffen . Ich hab immer gesagt egal Hauptsache gesund. Hab eine 4 jährige Tochter. So was mich jetzt nervt ist wenn ich sage ja wird ein Junge sagen alle super perfekt alles richtig gemacht 🤷‍♀️ wo ich mir dann denke ja und was ist wenn es ein Mädchen würde nicht dann alles richtig gemacht 🤨
Naja verstehe sowas auch nicht .
Lg Sabrina mit Melina an der Hand und Baby Boy im Bauch 25Ssw 💗💙

Hallo,

ich erwarte im April mein erstes Kind und es wird ein Junge. Mir war das Geschlecht von Anfang an egal, ich freue mich einfach wahnsinnig auf mein Kind, egal ob Junge oder Mädchen. Meine Schwiegermutter hingegen war total enttäuscht und hofft nun beim zweiten Kind unbedingt auf ein Mädchen. Wäre ja noch ok, wenn sie das einmal gesagt hätte. Aber nein, egal wann und mit wem man sich über das Geschlecht unterhält, sie sagt immer wieder, dass sie sich ja sooo sehr ein Mädchen gewünscht hätte. Sie selbst hat zwei Söhne, mein Mann ist der jüngere und bekommt jetzt noch zu hören, dass sie total enttäuscht war, dass er kein Mädchen geworden ist. Das finde ich richtig traurig und schlimm für meinen Mann. Sein Bruder hat auch zwei Söhne (davon ein leiblicher). Allein aus Prinzip möchte ich als zweites nun noch einen Jungen haben. Ich kann mir sonst schon bildlich vorstellen, wie die kleine Prinzessin dann von ihr verwöhnt und bevorzugt werden würde.

Oh Gott, wie kann sie nur!!? Das ist ja richtig schlimm! Bin total geschockt von so viel Kleinkarriertheit. Schrecklich, dass man als Oma so denken kann. Da sieht man mal wieder, wie manche Menschen ihre eigenen Probleme oder Enttäuschungen auf die nächste Generation abwälzen wollen. Aber vielleicht bessert sich ja ihre Einstellung, wenn euer Würmchen erstmal da ist. Das hoffe ich für sie, ansonsten würde ich ernsthaft in Erwägung ziehen, den Kontakt erstmal auf Eis zu legen. Bis sie wieder klar denkt.

Alles Liebe für euch!

Ich glaube sie denkt in dem Moment auch einfach nicht nach. Von ihr kommen öfter mal solche hirnlosen Sprüche, auch in anderen Bereichen. Am Anfang hab ich auch gedacht "na wenn dir ein Junge nicht passt, dann musst du ihn ja auch nicht näher kennen lernen bzw wir müssen uns nicht zwischen den Großeltern zerreißen". Wenn es nicht ums Geschlecht geht sagt sie aber immer wieder, wie sehr sie sich auf ihr Enkelkind freut. Unser Verhältnis ist besser als das zwischen ihr und meiner Schwägerin. Ihren ersten leiblichen Enkel hatte sie das erste Mal auf dem Arm, als er schon einige Monate alt war. Damals war ich schockiert. Wenn meine Schwägerin sich aber die gleichen Sprüche anhören musste, dann kann ich es sogar fast ein bisschen verstehen..

Euch auch alles Liebe!

Bei uns war es genau andersrum. Wir haben bereits eine Prinzessin zuhause und hatte auch von allen Seiten deren Jungenwunsch anhören müssen. Naja mir war es egal, ich wäre auch total froh mit einer zweiten kleinen Prinzessin dann müsste man zumindest nichts neu kaufen. 😅

Ich würde da wirklich drüber stehen. Habe solche Aussagen dann auch immer ignoriert. Was anderes hilft da leider meistens nicht. Wenn es aber zu viel wäre hätte ich dann auch schon mit dem Outing gewartet bis zur Geburt das hätten sie dann davon.

Bei mir war es damals genau umgedreht! Nach dem ersten Mädchen war doch vollkommen klar, dass jetzt ein Junge an der Reihe ist und ich dachte nur: "Wow...sonst habt ihr keine Probleme oder was?" 🙄 Ich gehöre offensichtlich zu den Menschen, die nicht dieses Junge und Mädchen-Ding im Kopf fest manifestiert haben. Meine 2. Schwangerschaft verlief völlig anders als die Erste. Ich trug eine kleine Kugel vor mir her und da war allen klar, dass es nun der Junge wird. Und was war? Ich sag' mal so...die kleine Lady hat alle schön in die Irre geführt und ich hatte meinen Spaß. War super happy mit dem zweiten Mädel! ❤❤❤ Jetzt bin ich nach vielen, vielen Jahren wieder schwanger und es ist mir nach wie vor total egal ob Junge oder Mädchen. Über eine dritte Prinzessin wäre ich genauso glücklich wie über einen kleinen Prinzen...bin einfach nur dankbar und glücklich, wenn alles dran ist oder im diesem Fall ein gewisses Körperteil nicht dran sein sollte! 😬🙈😉👍🏼😂

Hab grad mit einer Kosmetikerin gesprochen, die meinte, sie würde ihren Sohn(5) manchmal gern gegen ein Mädchen tauschen und sie habe schon öfter gehört, dass es mit Mädchen leichter sein soll 🤷🏼‍♀️
Keine Ahnung... Ich hab mir einen Jungen gewünscht und auch bekommen... Noch in der Generation meiner Eltern und ihrer Cousins /Cousinen waren Jungen in meiner Familie auch deutlich erwünschter als Mädchen - Stammhalter eben

Oh ja...
Drei Mädels und „wehe es wird dieses Mal kein Junge“ kann ja nicht sein das da nich ne Pflaume zur Welt kommt 🙈🙈🤷🏼‍♀️

Was soll man dazu sagen.../

Hey,

ich befürchte für viele besteht die perfekte Familie aus einem Sohn und einer Tochter. Wobei ich eher den Eindruck habe, dass zwei Mädchen besser angenommen werden als zwei Jungs. #augen

Bei mir fing es schon beim ersten Kind an. Eine damalige Freundin meinte mit Bekanntgabe der Schwangerschaft, dass sie für mich auf ein Mädchen hofft, da sie wisse, dass ich nur ein Mädchen möchte (hätte ich freie Wahl, hätte ich mir als erstes Kind einen Jungen gewünscht). Als unser Sohn geboren wurde, war sie nicht so ganz überzeugt, aber vielleicht klappts ja beim nächsten Mal.

Als Kind zwei geboren war und alle erfahren haben, dass wir nun zwei Söhne haben, habe ich sogar Mitleid ausgesprochen bekommen. #aerger Dabei war ich einfach nur glücklich und stolz auf unseren zweiten Spatz. #schmoll

Immer wieder wurde mein Mann gefragt, wann er dann endlich mal für ein Mädchen sorgt. #augen

Du kannst dir wohl denken, was los war, als ich mit Kind 3 schwanger war. Die einen haben nur von der Prinzessin im Bauch gesprochen, wollten partout nichts davon hören, dass es genauso gut ein Junge sein könnte. Gar nicht möglich, nach zwei Jungs MUSS ein Mädchen kommen. Und überhaupt, es reicht mit Jungs. Viele haben mir das Gefühl gegeben, dass ein Junge unerwünscht sein wird. Bis hin zum "tut mir leid, aber ich bin überzeugt, dass es ein Junge wird". Ich war überzeugt, dass es ein Junge wird und ich eine reine Jungs-Mama sein werde.

Die Euphorie war riesig, als dann mit Geburt das Geheimnis gelüftet wurde und unsere Tochter die Familie vergrößert hat. Selbst in der Öffentlichkeit war die Reaktion auf ein kleines Mädchen anders als auf einen kleinen Jungen. Gruselig.

Jetzt haben wir Ruhe. Mit zwei Jungs und zwei Mädchen ist ja egal, was noch kommt. Wie es dann wird, wenn das Geheimnis gelüftet wird, wird sich zeigen, ob es dann immer noch so egal ist.

Es ist einfach unglaublich, wie das so ablaufen kann... Man man man... #aerger

Aber lass dich nicht ärgern, Hauptsache ihr seid glücklich und freut euch auf das Kleine, egal was es wird. #herzlich

#winke

LG erdbeerchen mit 4 Kindern an der Hand, #stern fest im Herzen und Ü-Ei (16+2)

Mitleid ausgesprochen? 😄 nein echt was es alles gibt 🙈
Ich weiß auch nicht wieso leute so sind

Bei mir ist es genau anderst herum 😄

Ich bin zwar das erste mal schwanger und wir haben uns beide ein mädchen gewünscht. Keine ahnung es gibt keinen triftigen grund warum. Es ist halt einfach so.

Nun wird es anscheinend wirklich ein mädchen und nachdem ich das den verwandet gesagt habe, haben sie mich gefragt: was hättest du getan wenn es ein junge gewesen wäre?

Was hätte ich tun sollen? Mich erhängen? 🤣 nur weil es ein wunsch war heißt es nicht dass man in tränen ausbricht und bis ans lebensende tod unglücklich ist. Ein junge wäre genau so toll gewesen 🥰

Ich versteh solche aussagen von manchen leuten auch nicht 😄

Was meinst du, konnte ich mir anhören? Ich bekomme mein drittes Mädchen und schon davor hieß es immer wieder:"na hoffentlich mal einen jungen!" als es hieß Mädchen, kamen tatsächlich Sprüche wie ein Junge wäre doch mal schöner gewesen. Als könnte man sich es aussuchen. Zu mal mir es völlig wumpe ist, ich bin einfach glücklich das alles soweit gut ist. Ich bin deshalb echt böse geworden wegen diesen dämlichen Sprüchen. Kann dich sehr gut verstehen. Es kommt wie es kommt. Und wenn es nochmal ein Junge wird, dann ist es so 😉 LG Juice mit bauchzwerg 34 ssw

Hallo.
Ich erwarte unser 4. Kind. Haben 3 tolle Söhne!!!!....was glaubst du was alle erwarten 😵
Nach 2 Fehlgeburten ist es pups egal, ich freue mich auf unseren 4. Sohn ( Ärztin wollte sich noch nicht genau festlegen)!!! Meine Ängste....meine riesen Freude wenn es heißt “ alles gut“ ist so riesig, das ich mir vorgenommen hab, alle einfach damit anzustecken 😍😂 ich ärger mich schon seit unseren 3. Sohn nicht mehr drüber 😋

Wir bekommen den dritten junge und ich bin stolz und freue mich, habe mir das auch gewünscht ❤wem es nicht passt hat Pech gehabt der Soll selber ein Mädchen bekommen 😂

Genau, und dann aber auch wirklich, sonst wirds nach der Geburt wieder zurück geschoben, wenns doch nen Piephahn dran hat! 😁

Das liegt nicht am Geschlecht, sondern an der Familienzusammensetzung.
Damit ihr "komplett" seid, fehlt ein Mädchen #klatsch Wir haben einen Jungen, dann ein Mädchen. Als ich schwanger war, kam tatsächlich zweimal die Frage "Warum?" Haben doch schon beides #rofl
Es wurde ein Mädchen.
Jetzt kommt Nummer 4 und wir lassen uns überraschen. Jetzt soll es bitte wieder ein Junge werden, damit es passt #gruebel

Ja, so ist bei uns auch 🙄

Ich bin derzeit in der 20. SSW mit einem Jungen.
Ich habe bereits einen 12-jährigem Sohn und meine Tochter wird im April 4.

Als ich jetzt mitteilte, dass ich unser 3. Kind erwarte, war es bei vielen die Reaktion „aber ihr habt doch schon zwei und dazu noch ein Junge und ein Mädchen, warum denn noch Eins?“
Für alle war klar, wir haben beides, also kommt da auch nix mehr...
Als dann noch bekannt wurde, dass es ein Junge wird, wurde ich regelrecht bemitleidet. Und das tut ziemlich weh.
Eine Freundin von mir bekommt ihr 4. Kind. Sie hat zwei Jungs und ein Mädchen, jetzt wird es wieder ein Mädchen und alle sind hellauf begeistert. Wie toll, von beiden Geschlechtern jeweils zwei... 🙄

Eigentlich will ich mich darüber nicht aufregen, aber mich machen einige Reaktionen wirklich traurig 😔
Eine „Freundin“ meinte sogar „oh nein, du bekommst einen Jungen... bist bestimmt enttäuscht“ ähhhh... nein, ich bin unglaublich stolz darauf und freue mich 👍🏻

LG Sally

Ja, es ist einfach nur Käse... wir sind ohnehin eine Patchworkfamilie. Mein Ex hat eine kleine Tochter mit seiner neuen Freundin und mein Freund und ich erwarten jetzt eben auch einen Nachzügler. Für unseren gemeinsamen Sohn wünsche ich mir sogar einen kleinen Bruder, so hat er nämlich beides und kann in seiner großer Bruder Rolle ganz aufgehen :)

weiteren Kommentar laden

Ich finde Jungs ganz toll,pflegeleicht,ruhig,Mamakinder😍,nicht anspruchsvoll und vieles andere,zumindest sind es meine zwei Jungs im Gegensatz zu meine Hexen🤭
Mir ist es auch völlig egal was für ein Geschlecht auf die Welt kommt und finde es ist ein großes Wunder und Glück wenn das Baby einfach gesund ist und die SS gut verläuft

Danke, danke, danke, du sprichst mir einfach aus der Seele! Ich finde Jungs auch so toll und genieße es, wie mein 8jähriger heute noch jeden Abend im Bett seine Kuscheleinheit verlangt. Wer weiß wie lange noch... aber hab schon oft gehört, dass da Mädels eher zum Papa tendieren. Ich selbst war auch ein Papa-Kind :)

Bitte,
Die Erfahrung hab ich hier zu Hause auch sehr stark
Die Hexen sind sooooo Papa vernarrt und die Jungs nur Mama kuscheln
Mein 6 jähriger kommt auch noch jede Nacht zu mir ins Bett und braucht das einfach
Meine Mädchen können nur in ihrem Bett schlafen,sogar meine fast zwei jahrige Tochter, die kann absolut nicht im Arm oder in mein Bett mit schlafen falls sie Mal unruhige Nächte hat.
Meine Mädchen sind komplett anders als die Jungs
Bestimmt gibt es das auch umgekehrt aber ich selbst und meine Umgebung hab es so erfahren

Liebes, ich glaube viele im Umfeld denken in Klischees. Als mein erstes Baby kam - es war ein Junge- waren alle erleichtert „ein Stammhalter „. Und alle Freunde, männlichen Kollegen klopften meinem Mann förmlich auf die Schulter, für diese tolle Leistung.

Nummer zwei kommt mit einem Abstand von 17 Monaten auf die Welt- und jetzt „erwartete“ das Umfeld ein Mädchen.

Ich eigentlich einen Jungen, so schön nah beieinander.
Es wird ein Mädchen 🌸🌷 was wunderbar ist- aber einfach- weil ich es einfach ein Wunder finde, welches Sperma sich von den X100000 durchsetzen kann- und genau das ist das richtige.

Wieder applaudiert das Umfeld...

Ich finde es auch schwer damit umzugehen.


Ignoriere es einfach- oder sprich es an. Das habe ich auch gemacht.

Liebe Grüße

Glückwunsch zum Mädchen :)
Ich tendiere nun dazu, das Geschlecht, wenn wir es denn nächste Woche erfahren, in unserem Umfeld bis zur Geburt komplett geheim zu halten. Das ham se nu davon *😁

Das ist eine lustige Idee 😂

Berichte gerne von dem Outing- und wie gesagt- lass sie reden- jedes Baby was sich durchgesetzt hat ist genau das richtige 😘

Hallo,

Leider ist das irgendwie der Standard Spruch.
Hat man bereits ein Mädchen,dann bitte ein jungen und anders rum.
Uns war immer wichtig das die Kinder gesund sind.
Wir haben eine 12 jährige Tochter und einen 7 jährigen Sohn. Viele hofften jetzt wieder auf ein Mädchen.Uns war es egal.

Zur zeit befinde ich mich mit unserem 3.Kind wieder ein Junge 🤗Ende 25.SSW
Die Geschwister haben sich einen Bruder gewünscht und den bekommen sie auch.

Ein Mädchen wäre auch willkommen gewesen.
Aber wir freuen uns schon sehr.

Am besten man hört weg.


Liebe Grüße Angii

Oh das kenne ich, kannst dir gar nicht vorstellen wie es nach 2 Jungs dann ist.

Bin mit dem 3. Schwanger und alle beten und hoffen das ich ARME Frau doch diesmal ENDLICH ein Mädchen empfangen werde.

Am schlimmsten :“ Ach du bist schwanger??? Ja versteh ich das du unbedingt noch ein Mädchen möchtest“

Die wissen halt einfach besser bescheid ;)