Wunschgeschlecht?!

Hallo ihr lieben,

Nachdem ich mich in einem älteren Beitrag tierisch über meinen Partner geärgert habe, da er unbedingt einen Jungen haben wollte und sämtliche "Tricks" angewandt hat, damit es ein Junge wird, haben wir am Freitag erfahren, dass es tatsächlich ein Junge wird.

Mein Partner ist ausgeflippt vor Freude.
Ich habe damals gesagt, dass ich glücklich bin, wenn das Baby gesund ist und das nichts anderes zählt und der Meinung bin ich eigentlich auch immer noch.

Ich wollte das Geschlecht nicht erfahren, aber mein Partner sowie dessen Familie haben darauf gedrängt also haben wir es erfahren..

Ich schäme mich sehr für meine Gefühle, denn ich bin unglaublich unglücklich, enttäuscht und könnte den ganzen Tag nur weinen.
Ich habe bereits eine Tochter aus einer anderen Beziehung, die schon fast 10 Jahre alt ist...ich verstehe meine Gefühle absolut garnicht...ich weiß überhaupt nicht was ich machen soll und wieso ich so fühle...
Bitte verurteilt mich nicht...
Ich weiß nicht wohin mit meinen Gefühlen. Mit meinem Partner möchte ich das nicht besprechen, da er so glücklich ist...

Vielen Dank #heul

1

Für mich hört sich das so an als ob du nicht wegen dem Geschlecht unglücklich bist, sondern weil du dich übergangen bzw ausgeschlossen fühlst. Ich weiß zwar nicht was das für Tricks waren (es sei denn dein Partner kennt deinen Eisprung genau), aber ich würde mich auch mies fühlen wenn ich im Nachhinein erfahre, der andere hat bewusst Dinge gemacht um zu SEINEM Ziel zu kommen. Dann ist seine Familie auch mit von der Partie, so dass ja irgendwie zwei Lager entstehen. Deine Tochter und du + dein Freund mit seiner Familie. Vielleicht hast du auch Angst dass dein Freund euren Sohn deiner Tochter vorzieht?
Ich denke es ist ganz wichtig dass du dich bei maßgeblichen Entscheidungen jetzt „durchsetzt“ damit du wieder merkst dass du etwas bewirken kannst und darfst. Zb Kinderwagenmodell, Zimmerverteilung und nicht zuletzt der Name. Du sollst zwar nichts im Alleingang entscheiden, aber vertritt deinen Standpunkt und lasse dich nicht auf allzu große Kompromisse ein.
Es wäre natürlich auch gut wenn dein Freund versteht warum du unglücklich bist, aber dafür musst du den richtigen Zeitpunkt und die richtigen Worte wählen.
Wünsche dir eine schöne Schwangerschaft und alles Gute für den kleinen Wurm!

3

Hallo gragona,
Ich weiß es nicht was es ist ich weiß nur, dass ich seitdem wir erfahren haben dass es ein Junge wird ganz schlecht geht :-/
Mein Partner kannte meinen Eisprung sehr genau.
Auf jeden fall sind das Ängst da er teilweise auch sehr streng mit ihr ist und auf jeden Fall sind das sehr große Ängste..
Es ist nun so dass seine Eltern den Kinderwagen kaufen wollen und es ist mir momentan alles egal. Also ich mache mir gar keine Gedanken um Name Kinderwagen Kleidung etc.. es ist mir alles so egal geworden :-( Vorher habe ich schon neutrale Sachen gekauft war richtig glücklich und habe mich auf die Entscheidungen gefreut..nun ist alles weg..
Dankeschön für deine lieben Worte :-)

2

Ich finde es wirklich schade, dass sich dein Partner und seine Familie so sehr über deinen Wunsch, das Geschlecht nicht zu erfahren, hinweggesetzt haben. Ein guter Kompromiss wäre vielleicht gewesen, dass nur er es erfährt und für sich behält, sodass du dich weiter überraschen lassen kannst, aber nun ist es sowieso zu spät.
Deine Gefühle kann ich irgendwo verstehen, denn mir geht es ähnlich, wenn auch scheinbar nicht so schlimm. Wir haben eine tolle Tochter, die im August 2 wird. Obwohl ich mir für sie einen Bruder gewünscht habe, weil ich der Überzeugung bin, dass Junge-Mädchen ein harmonischeres Geschwisterpaar abgeben als Mädchen-Mädchen, wollte ich insgeheim ein zweites Mädchen haben. Ich sehe mich selbst einfach irgendwie eher als Mädchenmama (habe eine jüngere Schwester, kleine Cousinen und war Aupair für zwei Mädchen). Und ich wollte all die schönen Klamotten, die ich für meine Tochter gekauft habe, nochmal verwenden. 🤣
Aber nun gut, ich bin der Überzeugung, dass genau das richtige Kind zu einem kommt. Genau das Kind, das du jetzt in dir trägst, wollte zu euch und unbedingt Teil eurer Familie sein. Vielleicht hilft es dir ja, das so zu sehen. ☺️

4

Ich denke sie wollen es auch wissen, da ich es bei meiner Tochter und dem damaligen Partner nicht wissen wollte und sie nun einfach das genaue Gegenteil von dem was ich damals hatte erreichen wollen. Das weiß ich aber auch nicht. Ist nur ein Gefühl.
Ich weiß es einfach nicht..vielleicht muss auch einfach noch mehr Zeit vergehen..aber momentan erfreue ich mich an garnichts mehr :-( Das ist echt schrecklich. Diese Gefühle kenne ich überhaupt nicht und sie machen mir richtig Angst.
Meine Tochter ist ja schon sehr groß und mein Partner möchte auch nur noch dieses eine Kind... ich hätte schon Gern noch eins..aber es lässt sich nichts ändern...
Einfach Mist diese Gefühle ich hoffe sie ändern sich noch.
Vielen Dank für deine Erfahrungen und lieben Worte die du mit mir teilst :-)