Verunsicherung Geschlecht 🙈💙💖

    • (1) 20.04.19 - 08:45

      Also bei 16+2 war ich beim Arzt und da meinte er, er sieht eine vulva und keinen Ansatz von einem penis.
      Soweit so gut...
      Jetzt war ich bei 18+2 und nun sagte er das sieht sehr deutlich nach penis aus und das zu groß für ein weibliches Geschlecht ist.
      Bild hab ich leider keins.
      Bin irgendwie total verunsichert , wie kann denn da innerhalb von 14 Tagen gar kein penis Ansatz zu einem deutlichen penis wachsen 😱🙈 trau mir gar keine Sachen zu kaufen

      • (2) 20.04.19 - 08:49

        Manchmal sind die Geräte zu alt, manchmal liegt die Nabelschnur blöd...
        Ich würde so ehrlich gesagt auch noch nichts kaufen 🙈
        Wir haben das "eindeutige" Outing in der 22ssw bei der Feindiagnostik bekommen und ich hab erst angefangen geschlechtsspezifisch zu kaufen als meine eigene Ärztin das Geschlecht in der 28ssw bestätigt hat (vorher konnte sie es nicht sehen).
        Ich fürchte da hilft nur Geduld und bis dahin die Shopping Lust mit neutralen Sachen befriedigen von denen es zum Glück auch echt sehr süße Sachen gibt 🥰

      (4) 20.04.19 - 08:53

      Ich würde beim nächsten us nocheinmal eine Bestätigung einholen.
      Aber um Sachen zu kaufen, brauchst du nicht das Geschlecht wissen. Kannst ja jetzt schon schauen es gibt so viele Sachen die man beiden anziehen kann
      Wir haben uns generell überraschen lassen und haben schön Sachen gefunden, wäre es ein Mädchen geworden hätte ich nach der Geburt süße Kleidchen bestellt (lagen schon im Warenkorb bei h&+)

    • Also ich war bei 19+6 beim Schall und selbst da wollte meine Ärztin nur eine Tendenz abgeben und sich nicht fest legen.

      Denn deine weiblichen Hormone können das Peniswachstum eventuell „beeinflussen“ und man sieht den Lümmel erst später ;)

      Grade ganz früh sieht sich beides wohl sehr ähnlich^^

      Wenn man aber jetzt deutlich einen Penis gesehen hat, ist es wohl ein Junge 😁

      Ein „sicheres“ Outing hatte ich erst bei 29+6 😅 das Mädel hat es uns schwer gemacht...

      Hallo :)

      So in etwa ging es mir auch. In der 16. Woche beim US eindeutig als Mädchen identifiziert, zwei Wochen später hieß es plötzlich mit genau der selben Gewissheit, es wird ein Junge. Aber ich bin fest der Überzeugung, dass das, was der Doc als Penis identifiziert haben will, die Nabelschnur war, denn für so ein kleines Krümelchen, was das Baby ja noch ist/war, war der "Penis" echt riesig - fast so lang wie ein Beinchen. Deswegen bin ich mir sicher, dass es nicht eindeutig zu sehen war.

      Zwei Tage später bin ich wegen starker Schmerzen ins KH, da haben sie auch nochmal US gemacht. Die Ärztin dort sagte auf meine Frage, ob man das Geschlecht erkennen könnte "Es könnten große Schamlippen, aber auch ein Penis sein. Man kann es nicht eindeutig identifizieren."

      Wir stehen also auch immer noch mit einem großen Fragezeichen da, was es denn nun wird. Allerdings sind wir schon ein wenig ärgerlich, dass der Arzt mit totaler Gewissheit das Geschlecht bestimmt und 14 Tage später genau so sicher sagt, er habe sich geirrt, obwohl offensichtlich überhaupt nichts eindeutig zu erkennen ist.

      • Hast du ein Bild bei mir hieß es in der 16ssw erst sieht aus wie Mädchen und dann hat sie gerüttelt und geschüttelt und dann sage sie könnte doch ein Junge sein zu 80%wäre es ein Junge

        Nein, ein Bild hab ich leider nicht, aber ich hab noch genau vor Augen, wie es bei beiden US-Untersuchungen aussah. Beim ersten Mal war definitiv kein "Schniepel" zu sehen, beim zweiten Mal hat er quasi drei Mal zwischen die Beine geschallt. Das erste Mal sagte er, es sehe aus wie ein Junge. Dann meinte er plötzlich, es könnte doch ein Mädchen sein und dann war er sich auf einmal wieder sicher, dass es doch ein Junge wird.
        Wie gesagt, ich bin davon überzeugt, dass das, was er als Penis gesehen hat die Nabelschnur war....was nicht heißen soll, dass es nicht vielleicht doch einen Penis gibt 😅

(11) 20.04.19 - 09:58

Guten Morgen... Mein Arzt hat sich auch jeweils erst zwischen 21. und 23. SSW zum Geschlecht geäußert. Er sagte, dass es vorher zu früh ist um es (eindeutig) zu sagen. Selbst dieses Mal hat er es in der 21. SS noch mit Fragezeichen gesagt, weil die Lage nicht optimal war. Liebe Grüße

  • (12) 20.04.19 - 09:59

    Eine Freundin ist gerade zeitgleich mit mir schwanger und man sagte ihr in der 18. Woche, das es nach einem Jungen aussieht und 3 Wochen jetzt später nun ist es eindeutig ein Mädchen. So früh würde ich mich daher auch wirklich nicht darauf verlassen. Zumindest nicht nach Ultraschall. Liebe Grüße

(13) 20.04.19 - 14:43

Hab bald Pränataldiagnostik und möchte da das Geschlecht via Blutbild mitbestimmen lassen. Hab keine Lust auf Rätselraten

(15) 21.04.19 - 08:35

Das ist normal, wenn die sagen ach es konnte ein madchien sein oder 70-80 % madchien dann wirds ein Junge..
Bei meiner schwägerin hat der voll Pfosten bis zu 7. Monat gesagt madchien madchien und was war? Es war ein junger das hab ma im Ausland im krankenhaus erfahren ! Und wir hatten sovielll sachen schon gekauft gehabt rosa tone mit herzen micky mouse etc.

Top Diskussionen anzeigen