Traurig ACHTUNG seeehr lang

Hallo zusammen
Ich bin 37 Jahre und hatte nach 2,5 Jahren ein kleines Wunder nach IUI in mir, welches leider in der 13.SSW nicht mehr zu sehen war=MA­čśą. Das war am 26. Februar diesen Jahres. Seit dann ist mein Zyklus wieder ganz normal, zum Gl├╝ck.
Ich habe nun seit ├╝ber 3 Jahren jeden Monat "optimal genutzt"...aber es will einfach nicht (etweder nat├╝rlich mit Ovus oder mit Stimu und Ausl├Âsen).

Mein Mann (37) hatte sehr fr├╝h 2 Kinder, sich dann unterbinden lassen und f├╝r mich das ganze R├╝ckg├Ąngig gemacht, mit Erfolg. Spermiogramm (bei IUIs) immer top.

Ich bin wirklich langsam am verzweifeln, wir haben seine 2 Kinder bei uns, seit Anfang an(Mutter nicht mehr da!) und mein Mann hat auch deswegen keinen wirklichen KiWu, d.h. ich stehe alles immer alleine durch.
Er macht zwar immer "mit", ob bei den 3 IUIs, die ich bis jetzt hatte oder auch so im Zyklus, aber er sagt nichts dazu und sein Gesichtsausdruck ist bei den IUIs nicht sehr aufstellend.
Nun frage ich mich, wie lange ich noch machen soll. Die Krankenkasse w├╝rde noch 3 IUIs bezahlen, aber da ich 100%arbeite und es immer saubl├Âd ist vom Zeitpunkt (beruflich oder Ferien) her, denke ich oft, ob dies ├╝berhaupt noch Sinn macht.
F├╝r meinen Mann ist klar, dass es nie zu einer IVF kommen darf, IUI ist f├╝r ihn schon zu viel des Guten­čśĆ, also is bei uns klar; entweder ganz nat├╝rlich oder IUI.
Ich nehme ALLES, was man nehmen kann, Himbeerbl├Ąttertee, Ovaria comp., ...doch es hilft nichts. Habe auch schon versucht nichts zu nehmen...klappt auch nicht!

Meine Kiwu ├ärzte wissen auch nicht, wieso es nicht funktioniert...bei mir im K├Ârper l├Ąuft eigentlich alles super, auch alle Werte sin absolut gut...ach mann, eigentlich bin ich eine aufgestellte, fr├Âhliche Person, aber ich sp├╝re, dass ich so viel Liebe f├╝r ein eigenes Kind in mir trage und das macht mich traurig.
Sorry f├╝r den langen Text, ich musste es einfach mal los werden und ich w├╝nsche Euch allen alles Gute­čĄŚ­čśŐ
Liebe Gr├╝sse aus der Schweiz

1

Ach Elly es tut mir so leid f├╝r Dich. Warte schon eine Weile auf positive Nachricht von Dir.
F├╝hl dich gedr├╝ckt! Ich w├╝nschte, ich w├╝sste was dir helfen k├Ânnte. Ist schwer die richten Worte zu finden. Viele erz├Ąhlen ja, dass es erst geklappt hat, wenn sie vom Wunsch losgelassen haben. Aber ich selber wei├č ja, wie es ist, wenn man diesen Wunsch so unerf├╝llt in sich tr├Ągt.
Von Herzen nur das Beste f├╝r Euch!
Liebe Gr├╝├če
Ann

4

Hi Ann

Ah ich bin ja ganz gl├╝cklich ├╝berrascht, dass Du noch da bist. Ich hoffe, dass Du nun aber in einem positiven Zustand schreibst­čśŐ!?

Ich w├╝nsche Dir auch alles Gute
Liebe Gr├╝sse
Elly

7

Hi Elly,
ja ich habe wieder positiv testen d├╝rfen. Bin jetzt in der 8. Woche. Die Angst sitzt mir st├Ąndig im Nacken.
Du wirst es auch schaffen, dein K├Ârper kann schwanger werden, hat er dir ja schon gezeigt.
Dr├╝ck Dir fest die Daumen!

weiteren Kommentar laden
2

Hallo,

hast du mal eine Blutuntersuchung machen lassen? Vielleicht lag der MA einfach daran, dass die Geb├Ąrmutter nicht ausreichend mit Blut versorgt wurde und es deshalb dazu kam? Ich frage deshalb, weil es mir auch passiert ist. W├Ąhrend meiner 1. und jetzt mit der 2. Schwangerschaft muss ich Clexane spritzen, damit mein Blut d├╝nner bleibt.

Mein Gerinnungsarzt riet mir vor Beginn des KiWu mit Ass 100 anzufangen, die ich dann durchgehend bis zur 30.SSW nehmen soll und vorab auch noch eine Vitamin B12-Kur (Tabletten) zur Unterst├╝tzung. Das hat ganz gut beim ersten Mal funktioniert (dauerte 9 Monate bis ich schwanger war) und beim zweiten Mal jetzt auch (2 Monate).

Vielleicht liegt ja was in deinem Blut, was bisher unentdeckt war?! Oder wird sowas bei IUI┬┤s schon mit untersucht? Kenn mich da zu wenig aus mit dem Thema.

Ich dr├╝ck dir die Daumen, dass es bald klappt!
Alles Gute. #klee

5

Hallo micamonja

Ja, ich habe darauf bestanden nach der MA und habe tats├Ąchlich eine Gerinnungsst├Ârung: Faktor V Leiden Mutation. Falls ich nun schwanger werden sollte, muss ich mir auch Heparin spritzen. Hast Du dir schon vor der SS Clexane gespritzt?

Danke f├╝r den Hinweis und liebe Gr├╝sse
Elly

16

Hallo Elly,

nein, mit dem Clexane habe ich erst angefangen, als ich tats├Ąchlich schwanger war. Vorab habe ich die ASS100 genommen. Die macht das Blut auch d├╝nner, da sie wie Aspirin sind. Das hilft beim Schwanger werden auch gut, sagte mir der Gerinnungsarzt. Und wenn du dann in der Zeit schon schwanger geworden bist, ist das Blut zumindest nicht so dick, wie ohne die ASS 100. Und ganz wichtig... enorm viel trinken, jeden Tag.

Mein Arzt hat mir das wirklich bis ins kleinste Detail damals aufgeschrieben, wie die Vorgehensweise (vom GV mal abgesehen :-D) w├Ąre. Und es hat tats├Ąchlich geholfen. Die Spritzen musste ich vorsichtshalber auch noch bis 6 Wochen nach der Entbindung anwenden. Dann gabs ne Abschlussuntersuchung und danach hatte ich nichts mehr mit dem Arzt zu tun und dem Blut gings auch gut.

Ich dr├╝ck dir ganz dolle die Daumen. #klee #liebdrueck

weitere Kommentare laden
3

Hey, lass Dich mal dr├╝cken! Ich wei├č es aus eigener Erfahrung, dass man den Satz, den ich jetzt schreibe, nicht h├Âren kann und will. Dennoch sage ich ihn jetzt, denn tats├Ąchlich scheint er richtig zu sein: "Du musst versuchen, deinen Kopf frei zu bekommen." Ich selber hatte nach zwei Jahren KiWu 3 IUIs verteilt ├╝ber nochmal zwei Jahre, dann eine IVF, aus der unser wunderbarer Junior entstanden ist. Bei uns gab es auch keinen Grund, nicht schwanger zu werden. Und auch, wenn ich es mir lange nicht eingestehen wollte: Ich glaube, es ist ganz viel Kopfsache. Ich habe mich so sehr in den Gedanken an ein Kind verbissen, dass es nie geklappt hat. Nach der Geburt des Kr├╝mels haben wir nicht verh├╝tet. Meine Hoffnung: Vielleicht werden wir ja einfach so wieder schwanger. M├ľ├ľ├ľP! Im M├Ąrz dann ein Gespr├Ąch mit meiner Gyn. Ich: "Ja, eigentlich wollten wir noch ein Kind, aber da die Kryos jetzt 600km entfernt sind (Anm.: Sind aus der Schweiz zur├╝ck nach D gezogen), ist das alles so ein riesiger Aufwand. Irgendwie k├Ânnen wir uns nicht aufraffen. Ich glaube, ich habe mich damit abgefunden, dass unser Sohn Einzelkind bleibt." Und siehe da: Im Mai halte ich einen positiven Test in der Hand. Einfach so.
Ich will damit nicht sagen, dass alle sterilen Paare selbst Schuld sind und sich "nur mal entspannen" m├╝ssen. Das geht gar nicht. Wenn mir jemand w├Ąhrend der KiWu-Zeit so etwas gesagt hat, bin ich ihm mit dem nackten Hintern ins Gesicht gesprungen. Aber ich bin mittlerweile ├╝berzeugt, dass die pers├Ânliche Einstellung ganz viel Einfluss hat. Bei unserer positiv verlaufenen IVF war ich ruhig wie nie. Lag vielleicht auch an Akupunktur und autogenem Training. Machst Du so etwas? Wenn nein, wo in der CH wohnst Du? Ich kann Dir die Adresse einer wunderbaren Hebamme in Z├╝rich geben, die sich auf Kinderwunschakupunktur spezialisiert hat. Das hat mir so sehr geholfen!
Ich w├╝nsche Dir alles Gute und dass Dein Traum in Erf├╝llung geht.

6

Hallo brusseliese

Oh wow...das ist ja auch mal ne Geschichte. Ich weiss, dass ich den Kopf frei kriegen muss, ich schaffe es trotz Akkupunktur (hab ich allerdings jetzt nicht mehr gemacht, da ich soooo nerv├Âs wurde w├Ąhrend der Behandlung), Kin├Ąsiologie, Klopftechnik und jetzt noch einer Frau, die mit den Gehirnh├Ąlften arbeitet, nicht, diesen Gedanken loszulassen.
Ich sag mir immer wieder "ruhig bleiben, alles kommt wie es muss..." aber das klappt irgendwie einfach nicht. Ich habe auch meine alten Geschichten "aufger├Ąumt" und bin sonst sehr sehr ausgeglichen und zufrieden. Nur dieses Thema macht mich verr├╝ckt, zumal ich mein Baby schon bewegen hab sehen und echt so gl├╝cklich war...und dann ging es, ­čÖüohne dass ich es gemerkt habe, von mir.

Ich wohne leider nicht bei Z├╝rich­čÖä
Ich danke Dir f├╝r deine Geschichte und w├╝nsche Euch alles Liebe
Elly

9

Hallo Du!

Deine Geschichte hat mich sehr ber├╝hrt. Ich kann dich echt verstehen. Zwar habe ich mittlerweile viele Kinder, aber ich bin 38, mein j├╝ngstes Kind ist 7 Monate alt und vor diesem Kind hatte ich eine erfolglose Kiwu-Zeit, Fehlgeburt... Das ganze traurige Programm.
Ich finde dich sehr beeindruckend. Du ziehst 2 Bonuskinder gro├č und tr├Ągst die Traurigkeit um deinen Kinderwunsch ganz allein. Das stelle ich mir heftig vor.
Und gerade in so einer Situation "mal entspannt " zu sein, geht doch gar nicht. War ich ├╝brigens nie. Nie. Nie. Nie. Wenn es nach dem Grad des Verkrampftseins gehen w├╝rde, h├Ątte ich kein Kind. Ich habe von morgens bis abends daran gedacht und nachts davon getr├Ąumt. Ich habe sogar mit meinem Bauch geredet.... .
Bitte gib aber nicht auf. Du wurdest schwanger. Du kennst den Grund, warum es nicht funktioniert hat. Beim n├Ąchsten Mal kannst du es positiv beeinflussen. Glaub an Dich. An deinen Murkel, dee zu Dir kommen will.
Ja, das dauert. Aber wie bei Rilke ├╝ber die Geduld es hei├čt: der Baum im Winter vertraut darauf, dass der Sommer kommt. Und er kommt.

Ich w├╝nsche Dir ganz viel Durchhalteverm├Âgen!

Liebe Gr├╝├če!

12

Danke viel Mals f├╝r deinen Post, das hat mich aufgestellt­čĄŚ

10

Kopf hoch.. wir hatten fast eineinhalb Jahre versucht schwanger zu werden. Dann endlich der Positive Test. In der 6. Woche dann der Abgang im Urlaub. Wir waren am Boden zerst├Ârt.
Wieder warten jeden Monat aufs neue Hoffnung und Tr├Ąnen. Dann haben wir uns darauf geeinigt das es wohl nicht sein soll. Keine App mehr keibe Ovus..nischt. und jetzt bin ich in der 34. Woche. Die Angst ist immer noch etwas da das was schief geht. Gelernt habe ich f├╝rs Leben das man nichts erzwingen kann.
Es war eine anstrengende Zeit. Die hoffentlich bald mit einem kleinen Wunder ein positives Ende bekommt.
Ich kann nur sagen, bei mir hat loslassen geholfen. Ich w├╝nsche euch viel Kraft und hoffe das sich euer Wunsch erf├╝llt.

13

Hallo

ich probiere immer wieder loszulassen, is einfach schwierig, aber ich glaube, dass dies der richtige Weg w├Ąre...gabz viel Gl├╝ck euch und vor allem viel Freude­čśŐ
Liebe Gr├╝sse

15

Vielen Dank. Ich w├╝nsche dir Kraft und Hoffnung..und Pass immer gut auf dich auf.
Liebe Gr├╝├če

11

Vielleicht den Druck rausnehmen und nichts machen au├čer ungesch├╝tzten Geschlechtsverkehr. Bekannte haben alles versucht einschl. k├╝nstlicher Befruchtung. Hat nicht geklappt.
Haben sich damit abgefunden keine Kinder zu bekommen. Mit fast 41 hat sich das erste Wunder eingeschlichen und mit 44 das Zweite.

Dr├╝cke dir die Daumen. Viel Gl├╝ck

14

ja, solche Geschichten kenni ich auch...eunderschon und beeindruckend. Wenn ich w├╝sste, dass es klappen wird-irgendwann, dann konnte ich den Druck rausnehmen, aber wenn man das nie weiss, dann wird es schwierig, sich nur an die Hoffnung zu klammern. Ich probiere es, hab mir gerade ein neues Velo gekauft, das mich ablenken soll­čÜ┤ÔÇŹÔÖÇ´ŞĆ­čśŐ
Liebe Gr├╝sse und Danke

17

Das wei├č leider niemand.
Lenke dich ab, tu was dir gut tut.
Viel mehr kannst du nicht tun.