Nackenfaltenmessung

Hallo Mädels,

hatte heute die Nackenfaltenmessung, da ja schon 37 Jahre alt...
Diese war mit 1,4 mm unaffällig, Blutwerte kommen morgen. Ichgehe aber nicht von einem Positiv aus..

Habe dann aber natürlich gegoogelt, wie denn die Statistik rechnet und eine interessante Seite gefunden:

http://www.nackentransparenz-forum.de/risikotabelle-t21.html

Danach bin ich nun auch beruhigt :-D

LG Sunny mit Baby 13+5

1

Es sind halt Statistiken . Ich persönlich halte die Nackenfaltenmessung inzwischen für veraltet und vor allem für ungenau . Es gibt unzählige Fälle wo die Nackenfalte deutlich erhöht war aber das Kind letztendlich komplett gesund auf die Welt gekommen ist genauso gibt es aber die Fälle wo das Baby trotz unauffälliger Nackenfalte und guter Blutwerte eine Trisomie hat . Inzwischen gibt es dank der Bluttests bessere Möglichkeiten aber das muss jeder selber entscheiden . Alles Gute für die Schwangerschaft und ein gesundes Baby

2

Es ist mir klar, dass es nur Statistiken sind. Habe das beim ersten Kind auch gar nicht gemacht. Beim zweiten wollten wir vorher Bescheid wissen, falls was wäre.
Habe auch sehr viele Erzählungen von falsch positiven Ergebnissen im Bekanntenkreis bekommen.
Da bei mir alle unauffällig ist, bin ich nun entspannt und sollte doch etwas sein, kann das ja auch noch in der 20. SSW beim Organscreening gesehen werden. Aber ich denke nicht, dass wir noch negative Nachrichten diesbezüglich bekommen.
Habe noch von keinem falsch negativen Ergebnis gehört.