Welche Untersuchungen habt ihr machen lassen oder lasst ihr machen?

Hallo zusammen ūüĎč
Bislang hab ich mich noch nicht vorgestellt. Ich bin 37 und gerade bei 7+3. Habe bereits einen Sohn im Alter von 12 Jahren aus erster Ehe.
Meinen ersten Termin beim Frauenarzt hatte ich letzte Woche und der nächste ist morgen.

Mein Arzt hat mir einen Infozettel mitgegeben mit den möglichen Untersuchungen/Extraleistungen. Er will diesen morgen dann gemeinsam mit mir durchgehen.

Mich besch√§ftigt dennoch die Frage, was ist sinnvoll und was nicht? Was habt ihr machen lassen oder w√ľrdet ihr machen lassen? Auch im Hinblick auf das Alter...

Angeboten wird:
Gestationsdiabetes
Zusätzliche Ultraschalluntersuchungen
Streptokokken-Screening
Erst-Trimester-Screening (Blutabnahme, insbesondere wegen Trisomie 21)
Nackentransparenz-Messung
(PraenaTest ebenfalls möglich)

√úber Antworten w√ľrde ich mich freuen.

Habt alle einen schönen Sonntag und bleibt gesund.

1

Wir haben uns gegen alle zus√§tzlichen Untersuchungen entschieden, da wir unser erstes Wunder genau so nehmen werden, wie es ist. Wir werden in der 21. SSW ein Organscreening machen lassen, um zu schauen, ob da alles okay ist, und dann auch den Standard-Test auf Schwangerschaftsdiabetis. Alles weitere war f√ľr uns (bisher) unn√∂tig. Sollte es im Screening kontrollbed√ľrftige Befunde geben, w√ľrden wir die Kontrollen aber vermutlich machen lassen. Kommt auf den Befund an.

Ich w√ľnsche euch alles Gute!

5

Genauso haben wir es bei unserem ersten Schatz gemacht und werden es auch bei der aktuelle Schwangerschaft machen.

8

Danke Dir. W√ľnsche Euch auch alles Gute

2

Wir haben auch auf alles verzichtet und es genauso gemacht wie nessarose. Organscreening in der 21. Ssw um zu wissen, worauf wir uns einstellen m√ľssen.

Diabetes finde ich komisch, zumal es um die 25. Ssw Pflicht ist und von der Krankenkasse √ľbernommen wird.

Wenn Du bereit bist, ein Baby in Deine Arme zu schlie√üen, was vielleicht nicht perfekt ist, dann rate ich vom Ersttrimesterscreening ab. Es beruht nur auf Wahrscheinlichkeiten. Da m√ľsste andere Tests herangezogen werden, um 100% sicher zu sein.

Ich habe mit fast 40 eine gesunde Tochter zur Welt gebracht.

Alles Gute f√ľr Dich und das Kleine!!!

9

Danke Dir ūüėä

3

Hallo,
ich mache es genau wie nessarose. Nur Organscreening in der 20. Woche.
Da es in beiden Familien keine Auffälligkeiten gibt, freue ich mich einfach auf mein gesundes Baby.
Bin 41, in der 12. Woche und bisher ist alles Top.
Lg Shelly mit ‚≠ź im‚̧ und Kr√ľmel im Bauch

10

Danke Dir! W√ľnsche Dir eine sch√∂ne Schwangerschaft!

4

Hey Du!

Ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschlie√üen: Ich hab mich gegen die drei optionalen Blutuntersuchungen (Toxoplasmose etc.) entschieden und auch keinen Termin zum Ersttrimesterscreening gemacht. War keine einfache Entscheidung, meine Frauen√§rztin hat kaum was dazu gesagt in der 7. SSW, nur dass ich bald einen Termin mache solle und viele Frauen der Test beruhigen w√ľrde. Auch meine Hebamme hat √ľberraschenderweise daf√ľr pl√§diert. Und hier im Forum hab ich vor allem den Eindruck bekommen, die meisten machen das wie selbstverst√§ndlich einfach mit.

Mich beruhigt es sehr, von euch zu lesen, dass ihr euch auch dagegen entschieden habt. Meine F√Ą hat sich beim letzten normalen US gewundert, dass ich keinen Termin zum ETS gemacht hab, aber war ok f√ľr sie.
Zur Feindiagnostik bekomme ich eine Überweisung von ihr. Aber da wäre ich eh hingegangen, um vorbereitet zu sein, falls was ist, und auch bei der Wahl des KH (Wunsch ist Geburtshaus) mich danach richten zu können.

Meine Entscheidungshilfe war der Gedanke: Sind es Untersuchungen, deren Ergebnis mein Verhalten ver√§ndern w√ľrde bzw. kann man beim eventuellen Ergebnis handeln, um was besser zu machen. Bei Toxoplasmose z.B.ergibt ja der Test nur, ob ich's schon hatte. Falls nichts, verhalte ich mich so wie eh schon und bin im Zweifel sogar noch √§ngstlicher. (W√§r vielleicht was anderes, wenn wir ne Katze h√§tten.) Beim ETS ist es nat√ľrlich besonders deutlich, dass das Ergebnis nicht "weiterhilft": Klar sprechen die meisten nur √ľber Beruhigung bei einem guten Wahrscheinlichkeitsverh√§ltnis. Aber da ich nicht wei√ü, was ich bei einem negativen Wert machen w√ľrde - bzw. es nicht abtreiben k√∂nnte (da spielt vielleicht auch die Erfahrung meiner FG im Herbst rein) -, w√ľrde mich das Ergebnis ja nur in eine schwierige Lage bringen. Recht auf Nicht-Wissen.

Soweit, was meine √úberlegungen dazu waren.
Dr√ľck dir die Daumen f√ľr gute Entscheidungen! :)

11

Danke Dir ūüėä
Darf ich fragen, wie weit du bist?
W√ľnsche Dir alles Gute!!

13

Achso, vergessen zu schreiben. Bin 11+2, d.h.hätte etwa um die Zeit jetzt das ETS gemacht. Vor einer Woche war das normale erste Ultraschall, und ;ch hatte den Eindruck, weil ich das ETS nicht machen wollte, hat sie etwas genauer geguckt. War alles vorbildlich wie es sein soll, sogar auf den Tag genau. Dann hoffe ich mal das Beste bis zum nächsten US in sieben Wochen. :)

6

Ich danke Euch f√ľr Eure Antworten!

Wir haben uns letztendlich ebenfalls so entschieden und keine der extra Untersuchungen gewählt.

Das mit dem Diabetestest war wohl einfach nur aufgef√ľhrt. Stand auch dabei, dass es von der Krankenkasse √ľbernommen wird.

Was der Arzt mir nun lediglich geraten hat ist, in der 22 SSW den Risikoultraschall machen zu lassen. Vermutlich ist das diese Organuntersuchung, von der ihr auch berichtet habt?!

7

Es gibt einen Organschall als kassenleistung und einen feinschall vom Spezialisten - glaube ich.

12

Ah okay.
Ist dann vermutlich die erweiterte Untersuchung bei dem 2. Screening oder?
Da kann man ja wählen zwischen normal und erweitert.

weiteren Kommentar laden
15

Hallo! Ich bin 40 und gerade mit meinem 1. Zwerg schwanger! Hatte letzte Woche bei 11+1 einen unauff√§lligen ersten gro√üen Ultraschall, den vorgesehenen, den die KK bezahlt. Wir haben uns bewu√üt gegen eine Nackentransparenzuntersuchung entschieden. Ich konnte mich mit diesen Wahrscheinlichkeitsberechnungen nicht anfreunden! Wir werden unser Baby so annehmen wie es ist. Den Gentest hatten wir evtl √ľberlegt, da man sich dann evtl besser darauf einstellen k√∂nnte, falls doch was nicht in Ordnung sein sollte.
Ansonsten habe ich Toxoplasmose (wir haben Katzen)und Cytomegalie (weil ich in der Arbeit gefährdet war)testen lassen. Ansonsten versuche ich alles entspannt anzugehen!
Alles Gute Dir! ūüćÄ

16

Gestationsdiabetes: Der kleine Test ist Kassenleistung w√ľrde ich nicht machen, da er sehr ungenau ist. Liegen Anzeichen vor, kannst du immer noch den gro√üen und genaueren machen lassen.

Zus√§tzliche Ultraschallunterschungen halte ich f√ľr √ľberfl√ľssig. Mu√üt du selber wissen, ob du das willst.

Streptokokken vor der Geburt ist sinnvoll, da du damit dein Kind anstecken kannst

Erst-Trimester-Schreening, Nackentransparenz, Praena Test nur wenn du Konsequenzen ziehen willst. Da w√ľrde ich den Praena Test da das Ergebnis sehr fr√ľh vorliegt. Meine Frauen√§rztin bietet gar keine Nackentransparenzmessung mehr an. Sie hatte schon Trisomiebabys bei unauf√§lliger Nackenfalte und gesunde bei auff√§lliger Nackenfalte.

Toxoplasmose habe ich testen lassen. Ich bin Katzenhalter und negativ nach √ľber 20 Jahren Katzenhaltung.

Mir ging es mit weniger Untersuchungen besser, andere f√ľhlen sich wohler wenn m√∂glichst viel abgekl√§rt wird. Ich gehe davon aus, dass du auch jeder Zeit umentscheiden kannst. Wenn bei einer Untersuchung etwas auff√§llt, was kritisch ist oder werden k√∂nnte, kann man jeder Zeit nachsteuern und mehr machen lassen.

Geniese die Schwangerschaft und alles Gute

17

Ich bin ebenfalls 37 Jahre alt und war bereits mit 24 Jahren mit einem Baby mit Trisomie 21 schwanger.
Daher lasse ich alles testen. Wir machen also den Harmonytest und die Nackenfalte. Der Rest wir Zuckertest etc. ist eh Standard bei meinem Gyn

Lg little2007 9+1

18

Ich werde alle Untersuchungen machen lassen. Auch die Zusätzlichen.

Meine Krankenkasse √ľbernimmt zus√§tzlich Sonderkosten in einer Schwangerschaft bis 500EUR. Und warum soll ich das nicht nutzen?
Vor vielen Jahren war zum Beispiel der "Zuckertest" auch eine Sonderleistung, jetzt zahlt es meine Kasse