SiLoPo: Immer diese Übelkeit :(

Hallo ihr Lieben,

ich muss einfach gerade mal mein wenig jammern.

Ich hatte von der 8. Bis zur 17. SSW ständig mit Übelkeit zu kämpfen. Sie war immer da und hörte nur auf, wenn ich was aß. Unnötig zu erwähnen, dass ich mir dabei auch ein paar völlig unnötige Kilos angefressen habe, aber dann konnte ich wenigstens halbwegs am normalen Leben teilnehmen. Ab der 14. SSW kam dann noch Erbrechen hinzu.
Zur 18. Woche war das dann eeeendlich vorbei und ich konnte ein paar Wochen das Schwangersein wirklich genießen, da ich bis auf Müdigkeit keine negativen Symptome hatte.

Nun bin ich in der 25. SSW und habe seit Wochen Sodbrennen. Manchmal beginnt es schon während des Essnes. Letzte Nacht lag ich stundenlang deshalb wach und inzwischen hilft auch Rennie nicht mehr.
Seit letzter Woche ist mir auch wieder übel, sobald nichts im Magen ist und gerade eben habe ich wieder angefangen mich zu übergeben. :( Das ist soooo nervig und anstrengend. Und ich hatte jetzt schon Mühe mich und meinen Bauch vor das Klo zu sortieren. Wie soll das werden, wenn der Bauch noch größeren wird?!
Bin gerade echt etwas frustriert und traurig.

Immerhin turnt unser Baby fleißig in mir rum. Den Bauchzwerg scheint es also nicht zu stören. Das beruhigt mich sehr.

Ich wünsche euch allen so sehr, dass es euch besser geht!!!

Unglückliche Grüße von
Nessa mit Bauchzwerg 24+2

1

Hallo,

Ich leide mit dir 🙊... Ich bin heute 24+0 und mir geht's ähnlich... Nur das mir teilweise der Appetit fehlt. Aber diese Sodbrennen macht mich irre... Momtan hilft noch gaviscon Lutschtabletten... Aber es gib Tage da bringen die nix... Da helfen mit Mandeln oder nen schluck kalte Milch besser.

Hey aber egal wies kommt! Wir schaffen das 💪 wir wissen ja wofür wir uns 'quälen' ❤️

Lg S.

2

Ihr Armen.
Ich kann das so nachvollziehen. Sodbrennen finde ich schlimmer, wie Zahnschmerzen🙄 Ich kann euch nur den Tip geben, zum Hausarzt zu gehen und nach Omeprazol zu fragen. Das habe ich verzeifelt in meiner ersten Schwangerschaft gemacht. Das hilft innerhalb von ein paar Tagen. Mit Sodbrennen ist auch nicht zu spaßen, da es auch zu Speiseröhrenentzündungen und Schlimmeren führen kann auf Dauer. Habe in dieser Schwangerschaft gleich meine Frauenärztin danach gefragt und sie meinte das das, das Mittel der Wahl wäre. Drücke euch die Daumen das ihr schnell Hilfe bekommt! Ansonsten soll wohl Staatlich Fachinger Mineralwasser in der grünen Flasche etwas Abhilfe schaffen!
Lg yuna