Hatte hier jemand mit Letrozol Erfolg?

Hallo! ich bin 42 und wir wünschen uns noch einmal Nachwuchs. Bisher bin ich immer schnell schwanger geworden. Jetzt liegt es wohl doch am Alter:-(
Werde jetzt in der KiWu durchgecheckt.
Wenn ich alle Werte habe und mein Mann sein Spermiogramm gemacht hat, wird entschieden wie es weitergeht. Künstliche Befruchtung schließe ich aus. Auch Clomifen stehe ich eher skeptisch gegenüber. Jetzt habe ich viel über Letrozol gelesen. Die Wahrscheinlichkeit von Mehrlingen ist wohl etwas geringer und viele vertragen es besser#kratz

Hat hier jemand das Medikament genommen und hatte Erfolg?
Gruss und#danke
Aprilmama

1

Hallo 😊
Ich hatte mit Letrozol Erfolg, direkt beim ersten Versuch. Nach zwei gescheiterten IVF-Versuchen und einer Auszeit die ich dringend brauchte, haben wir mit unserer Ärztin überlegt es mal damit zu versuchen. Ich hatte immer recht viele Zysten an den Eierstöcken, da ist wohl Letrozol die etwas bessere Wahl als Clomifen. Also hab ich die Tabletten 5 Tage lang genommen, der Eisprung würde künstlich ausgelöst und zack - bin jetzt in der 8. Ssw und kann mein Glück immernoch kaum fassen 😊
Ich würde das, natürlich wenn die Voraussetzungen gegeben sind, an eurer Stelle auf jedenfall versuchen. Im Vergleich zu allen anderen Behandlungszyklen vorher war das gänzlich ohne Nebenwirkungen, unkompliziert und dann ja auch direkt von Erfolg gekrönt 😊

Liebe Grüße und alles Gute!