Pränatal test

Hallo miteinander,
Ich bin 36 und erwarte mein 2 Kind. Mir wurde der pränatal test sehr empfohlen den ich auch gemacht habe!! 1 Woche später rief mich meine FA an ich solle in die Praxis kommen.
Als ich dort war, sagte meine FA es bestät der Verdacht auf das turner syndrom. Jetzt wurde ich weitergeleitet zur fruchtwasser Untersuchung. Habe angst vor dem Ergebnis.
Hat jemand auch so einen Verdacht erhalten beim pränatal test?
Wäre über jeden Tipp und Erfahrungen sehr dankbar.

1

hallo lina,

ich wollte dir kurz antworten und dir mut machen. mir ging es in dieser schwangerschaft genauso. bei uns war die wahrscheinlichkeit vom harmony test bei ca 30% das unser mäuschen das uts hat. im ultraschall war immer alles gut. wir haben dann eine fruchtwasseruntersuchung machen lassen. war mega aufgeregt, aber die untersuchung ist relativ harmlos gewesen. die untersuchung hat dann ergeben dass doch alles ok is. habe auch mit einer genetikerin gesprochen. die meinte das der test öfter falsch positiv ist. also gib noch nicht.die hoffnung auf. drücke die daumen.

wie sieht denn der us bei dir aus? alles normal? wie hoch ist denn laut harmony test die wahrscheinlichkeit dass sie uts hat? wann ist die fruchtwasseruntersuchung?

2

Die Pränataltests sind zwar für Trisomie21 sehr sicher, für die anderen Besonderheiten aber deutlich unsicherer.

Das Turner-Syndrom ist ja auch keine wirkliche Behinderung wenn ein Mädchen erst mal auf der Welt ist (wäre das ein Abtreibungsgrund?), nur überstehen leider wegen der starken Wassereinlagerungen nur wenige die Schwangerschaft.
Wenn dein Baby im Ultraschall unauffällig ist, würde ich davon ausgehen, dass es kein UTS hat; ich selbst würde, so lang der Ultraschall gut ist, nicht mal eine FWU machen.