Plazenta Resta in der Gebärmutter

Hallo Ihr Lieben,

habe meine Tochter am 12.08.in der 36.SSW tot zur welt gebracht. Man hat damals die Plazenta unter Vollnarkose entfernt.

Gestern war ich beim FA, und ich habe noch imer Wochenfluss. Der FA meint ich hätte noch reste der Plazenta in der Geba und man könnte warten ob es mit der MEns weg geht oder eine Couretage machen.
Ich hatte meine Regel vor der SS nie stark und gkaube nicht dass es mit einer regel wegg eht. Eine Ausschabung will ich nicht machen, da ich eigentlich so schnell we möglich wieder schwanger werden will, und eine Cour hiesse 2 Monate zwangspause.

Eine Freundin meinte bei ihr wars auch so und sie bekam Tabletten mit denen sie iene heftige Regel bekam und dann wars weg.

Habt ihr damit erfahrungen?

Daniela

1

Erstmal eine #kerze für dein Sternenkind!

Zu deiner Frage:
es kommt drauf an wie groß das Placentastück ist -ob Tabletten oder Kürettage.

Ich würde für mich die Kürettage vorziehen. Da bist du dann sicher dass alles raus ist. Kann bei den Tabletten nämlich sein das du blutest wie ... und dann doch noch ne Kürettage sein muß weil noch was drin ist.
Und so ein Placentarest kann ganz üble Entzündungen verursachen oder sogar entarten und dann bösartig werden.

Aber, zwei Monate Pause ist nicht sehr viel -die hättest du auch wenn du solange blutest!

und ich möchte dir noch was zum bedenken geben:
dein Körper hatte eine Schwangerschaft die leider 4 Wochen zu früh mit einem Sternenkind geendet hat.
Aber das bedeutet, dein Körper braucht auch Zeit um sich zu erholen davon.
Schon alleine die Gebärmutter muß erstmal zurückgebildet sein bevor du an eine neue SS denkst.
Sonst ist das Risiko einer Fehlgeburt sehr viel höher.

Laß es langsam angehen.
Laß deinem Körper und deiner Seele Zeit sich zu erholen.

LG

2

Hallo Daniela,

ich zünde auch eine #kerze für dein #stern-chen an.

Ich hatte nach der Geburt direkt eine Ausschabung. Allerdings blieben wieder Reste drin, so dass ich letzte Woche wieder ausgeschabt werden musste.
Zuvor hat der FA mir Mutterkorn Tropfen verschrieben. Die sollten Nachwehen anregen und den Rest "rausspülen". Allerdings haben die Tropfen bei mir nichts bewirkt. Das kommt scheinbar öfters mal vor...
Wenn wirklich noch Reste drin sind (bei mir waren es Eihautreste und Plazentareste), dann müssen sie unbedingt raus, denn sonst droht eine Infektion. Ich bekam auf die Ausschabung hin heftig Fieber und musste stationär aufgenommen werden und mit Antibiotika behandelt werden. Das wäre früher oder später ausgebrochen, hätte der Arzt nicht gehandelt.

Also, probier es doch mal mit den Tropfen, wenn dein Arzt sie dir verschreibt... ansonsten wirst du um eine Ausschabung etc. nicht herumkommen.

Alles Gute,

Ulrike