Dammmassageöl

Mein entbindender Arzt hat mir von der Verwendung des Dammmassageöls abgeraten. Es würde verhindern, dass die Hebamme an der hellen Stelle das Reißen des Dammes erkennen könnte. In einem anderen Krankenhaus wurde dringend dazu geraten, das Öl ab der 36. Woche täglich einzumassieren. Was ist nun richtig? Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? VIele Grüße Sabine

1

Hallo,

beim 1. Kind habe ich ab der 36. ssw mit Damm-Massageöl massiert, ich hatte einen Dammriss. Mir wurde aber von den Hebis dort geraten zu massieren, aber ein Riss oder Schnitt ist trotzdem nicht auszuschliessen. Meine damahlige FÄ hatte auch nichts dagegen.

beim 2. Kind habe ich gar nichts gemacht, allerdings massierte meine Hebi während der Geburt (Presswehen) meinen Damm u. ich hatte einen klitzekleinen Riss.

Ich persönlich sage, es ist nicht verkehrt, es zu machen. Ob du jetzt einen Dammriss oder einen Dammschnitt haben wirst, kann dir keiner sagen, aber dich Chance ist gut keinen zu bekommen, wenn du das Öl nimmst.

lg Tina

2

Hallo!
Ich habe nicht massiert und bin nicht gerissen. Ne Freundin hat massiert und ist trotzdem gerissen.Kann man vorher nicht sagen.

Gruss,
bamsel