Umfrage: wie lange bleibt die Hebamme jeweils bei euch?

Hallo!

Bin in einem anderen Forum mal auf die Idee gekommen hier zu fragen: wie lange bleibt eure Hebamme so bei euch zur Nachsorge? Bei mir war sie immer kaum da, da war sie auch schon wieder weg...
Wie war/ist es bei euch??? Was war so dran, als sie da war? War sie wirklich jeden Tag da oder hat sie auch mal nen Tag ausfallen lassen?

Alice mit Theodor

1

Hallo,

meine Hebi hat ihre 10 Nachsorgetermine wahrgenommen. Sie kam die ersten 4-5 Tage täglich, dann alle 2 Tage und dann haben wir die Termine so ausgemacht, wie sie uns beiden passten. Man will ja als Mama auch mal alleine probieren, klar zu kommen. Die letzten beiden Termine waren dann so, dass auch mal ein Wochenende dazwischen lag, bzw. dass ich gesagt, habe, ich rufe sie an, wenn ich sie wieder brauche. Wenn sie da war, hat es ca. eine halbe bis dreiviertel Stunde gedauert. Sie hat ja nur den Nabel angesehen, meine Brust und die Rückbildung der GM kontrolliert und dann ab und zu die Kleine gewogen. Meine Hebi hat auch gleich gesagt, dass sie sich nie lange aufhalten wird, da sie ja nicht den normalen Ablauf durcheinander bringen will, sondern nur kontrolliert, ob alles klappt. Sie hat sehr selten mal einen Kaffee getrunken - meist ist sie nur kurz rein, hat alles angeschaut, gefragt, ob alles klappt und ist dann wieder weg.

LG Samy

2

Meine kam viermal, das hatten wir allerdings so ausgemacht. Ich hab sie einfach nach Bedarf angerufen. Da ich viele kleine Geschwister habe bin ich mit der Babypflege vertraut gewesen.

3

ich hatte eine hausgeburt und die nachsorgehebi kam ca 3 wochen täglich und weiter drei wochen alle 2-3tage. sie war immer eine stunde da. ich kann mich in der hinsicht gar nicht beschweren.

4

Meine kam relativ oft und lange, aber nicht täglich. Keine Ahnung genau mehr, man hat ja die ganze Stillzeit über Anspruch auf Hebammenhilfe. Auf jeden Fall hat sie sich immer viel Zeit genommen. Diesmal macht sie schon die Vorsorge und war beim letzten Mal gut 2.5 Stunden da, ham uns total verquatscht. Und ich konnte/kann sie jederzeit anrufen wenn was ist.
Lg,
Simone

5

Hi Alice,

meine kam 4 Wochen lang, einmal die Woche (dann ca. 20 min.). Ich wollte das nicht häufiger, da ich mich familiär und berufsbedingt ganz gut mit Wochenfluss und Babypflege etc. auskenne. Ich hatte aber mit ihr abgesprochen, dass sie nach Bedarf kommt. Hätte ich angerufen wäre sie gleich auf der Matte gestanden. :-)

Fühlst du dich schlecht betreut? Wenn ja dann such dir doch ne andere oder sprech es doch mal ganz mutig an! Also mir wäre täglich echt zuviel.

Lg Cami mit Matthis (4 Mo.)

6

Hallo,

ich weiß gar nicht, wie lange sie zeitmäßig immer da war #kratz, aber das Baby wurde immer gewogen und sie hat sich meine Dammnaht angeschaut.

Das eine Mal haben wir zusammen gebadet, also ich meine das Baby ;-), das andere Mal richtig wickeln geübt, das andere Mal nur gequatscht.....

LG Kerstin

7

Meine kam 5 Wochen lang

am Anfang täglich - dann alle 2 Tage - alle 3 Tage - dann nur noch einmal in der Woche... Keine Ahnung wie oft sie insgesamt da war... Bei Bedarf konnte ich sie natürlich auch immer anrufen...

Wie lange war sie immer da? So ne halbe bis 3/4 Stunde wird das schon gewesen sein - bei Stillproblemchen auch länger...

LG
Frauke

8

Hallo Alice,

ich hatte Hausgeburten und beide Mal kam meine Hebi so ca. 12-16 mal uns noch zu Hause besuchen und sie bleibt meist so ca. 1 Std. - wir haben viel geklönt, dann hat sie die Babys gewogen gemessen, meinen Bauch massiert ....

Es war richtig schön und ich freue mich schon auf die 3. letzte Schwangerschaft.

LG
Julia

9

Hi!

Meine Hebi hat sich nach mir gerichtetr..bei einem Kind kam sie zweimal am Tag, weil das Stillen beim ersten nicht funzte...und auch 1 Woche täglich , dann noch alle 2 Tage...Dauer nach Bedarf zwischen 15 Minuten und 90Minuten...

Beim zweiten Kind kam sie 3 Tage täglich, dann alle 2 Tage...

Beim 3. jetzt haben wir di Besuche ausgereitzt...
Immer so, wie ich es wollte...

lg

melanie