Geburtsvorbereitende Maßnahmen...

Hallo,

ich bin nun in der 34+2. SSW und überlege nun, was ich alles machen kann, um keinen Dammriss/Labienriss bei der Geburt zu bekommen. Bei meiner 1. Geburt habe ich das nämlich als ziemlich schmerzhaft empfunden - nicht das reißen, sondern das nähen (hat eine dreiviertel Stunde gedauert und sie konnte nicht bis dahin Schmerzmittel spritzen, wo sie nähen musste).

Also:
Dammmassage (fand ich schon bei meiner ersten Vorbereitung schrecklich - ich weiß gar nicht wirklich, was ich da machen/wo was dehnen soll) hat mir meine Hebamme mit cuprum metallicum oder die A.P.M.Creme empfohlen (um die alten Narben besser aufzuweichen als mit dem Öl). Weiß hier jemand Tipps wies geht?

Heublumendampfbäder (aber darf ich das auch mit Hämorrhoiden machen? - Ich habe da nämlich eine #hicks - falls jemand weiß, was ich dagegen machen kann, bin ich auch sehr dankbar für Tipps - auch damit ich nicht noch mehr bekomme...)

Ich habe mir jetzt den Epi-No bestellt. Keine Ahnung, ob es tatsächlich was bringt, aber ich wills auf jeden Fall versuchen. Hat jemand Erfahrung damit?

Dann trinke ich neben dem Schwangerschaftstee jetzt auch Himbeerblättertee (1 Tasse pro Tag).

Und zu guter Letzt fällt mir noch der geschrotete Leinsamen ein - ißt man da einfach einen Eßlöffel voll am Tag pur? oder im Müsli? oder irgendwodrin aufgeweicht? #kratz

Gibt es sonst noch was, was Frau machen sollte vor der Geburt? Und sollte man wirklich alles machen? Und ab wann was?

Bin für jede Antwort dankbar!

Sabine

1

hallo,
also die dampfbäder machst du so ca ab der 37. woche. und dann alles was du schon aufgezählt hast. auch wenns doof ist. es kommt auch auf die geburt als solches darauf an. mein kleiner hatte die nabelschnur um den hals. deswegen wollte die hebamme die nächste wehe nicht abwarten und hat ihn gleich gedreht, sodas er geboren wurde. sie sagte, wenn sie die wehe hätte abwarten können, wäre ich nicht gerissen. ich denke doch das das alles sehr individuell ist.
dammmassage: erst mit öl ca 3-4 min den damm massieren und den hinteren scheideneingang. dann nach und nach, erst mit einem dann mit zwei fingern den hinteren scheideneingang richtung after vorsichtig dehnen. alles in allem ca 10-15 min täglich. ob´s was bring...? bruhige einfach dein gewissen das du etwas zur vorbeugung gemacht hast;-)
lg

2

Hallo Sabine!

Habe auch kurz vor der Geburt noch so ne olle Hämorride oder wie das ding sich schreibt bekommen. Habe Kamillensitzbäder gemacht damit das Gewebe geschmeidig wurde, war auch echt ok hatte keine Schmerzen vor der Geburt.

Bei der Geburt hab ich mir allerdings noch eine rausgedrückt und damit hab ich jetzt noch nach 7 Wochen Last.

Fand die Heublumendampfbäder übrigens extrem unangenehm und hab da auch lieber Sitzbäder draus gemacht.

Hatte übrigens trotz schneller Geburt und Sternengucker nur einen kleinen Riss, allerdings fand ich das nähen (gefühlte 2 Stunden und 100 Stiche) ;-) auch sehr unangenehm.

Lg Alex

Ps. Dammmassage hab ich nicht gemacht