Schlimm wenn man sich nicht ans Ausruhen hält?

Huhu#winke

Ist vielleicht eine doofe Frage, aber mich interessiert es, ob es evtl. Folgen haben könnte...

Habe am Mittwoch entbunden und bin seit Freitag Mittag wieder zu Hause...

Da unser Großer nur auf mich bezogen ist, habe ich echt viel zu tun und der Kleine ist ja auch noch da den ich mache...

Die letzten Tage war ok, klar da tat die Naht etwas weh (2. Grades) aber ist heute schon viel besser...nur heute denke ich macht sich mein Beckenboden bemerkbar...

Fühlt sich an wie Muskelkater, so als ob ich auf etwas draufsitze...

Ach und mein Rücken tut mir weh..habe auch eine schiefe Wirbelsäule...

Morgen fahren wir über die Feiertage zu meinen Eltern (ist nur 5min weg;-)) und da hoffe ich natürlich auf Abhilfe...da wird der Große von vielen anderen bespaßt und ich kann mich ausschließlich um den Kleinen kümmern und ggf natürlich auch um den Großen (kuscheln etc.)...

Was meint ihr? Kann ich da was anrichten? Anspannen klappt ganz gut...auch das Urin anhalten ging auf Anhieb...

Die GMH ist auch super zurückgezogen...Wochenfluss ist auch ganz ok...mal nen schwall dann wieder nix...

Hoffe halt ich richte mir da nicht was an...es heißt ja nicht um sonst WochenBETT oder?

LG Janine + Jeremy (fast 29 Monate) & Lucas (4 Tage)

4

Ja, das kann Folgen haben, die du auch gar nicht jetzt schon merken mußt. Aber der Beckenboden ist z.B. noch extrem strapaziert und braucht Schonung. Sonst darfst du eines Tages in den Club der Tena Ladys eintreten und darauf ist warscheinlich niemand von uns wirklich scharf. Wochenflußstau, Brustenzündung sind so die Dinge die man ziemlich direkt bekommen kann udn die einen wenn man Pech hat direkt wieder in die Klinik bringen.
Nimm dir bei deinen Eltern soviel Auszeit wie nur möglich.

1

Richtig - es heißt wochenBETT, aber zeig mir eine Frau die sich daran hält/halten kann! Entweder es sind andere Kinder zu versorgen oder das frische Baby ist so anstrengend dass man gar keine Chance hat sich richtig zu erholen. Ich habe im März mein 1. Baby entbunden und die ersten Wochen waren sehr anstrengend. Er wollte ständig getragen werden, gefüttert, bespaßt, ... zwischendurch essen, Klo gehen und Duschen musste ja auch mal drin sein. Wann hätte ich da bitte schön im Bett liegen sollen?? Außer nachts für insgesamt 4 Stunden?
Es hat mir aber nicht geschadet. Ich hatte keine zeit geschweige denn Lust auf so einen rückbildungskurs und mein beckenboden ist trotzdem normal wie vor der ss.

3

Ja, NOCH hast Du keine Probleme, aber mit 45 oder 55 bist Du dann inkontinent. Viel Spaß dabei! #pro #winke

5

Also ich hab emich daran gehalten, beim zweiten Kind noch mehr wie beim ersten. Es geht und man tut sich wirklich keinen Gefallen wenn man gleich wieder loslegt. Eine Inkontinenz weil man den Beckenboden zu sehr strapaziert hat kann auch erst in einigen Jahren auftreten. Und man sollt sich wundern wieviele Frauen davon betroffen sind.
Gestillt hab ich auf dem Sofa, meine Tochter hat die ersten zwei Wochen quasi auf meinem Bauch gewohnt, man kann ein Baby auch im sitzen auf dem Arm schaukeln Haushalt ist halt eben eine Weile liegengeblieben was mein Mann nicht machen wollte/ konnte/ sollte, mit unserer großen hab ich auch gespielt aber eben nicht wild durch die Gegend toben sondern ruhigere Sachen. Aus der Puppenküche bekochenlassen kann ich mich auch auf dem Sofa, Brettspeile, basteln und malen geht auch im sitzen oder liegen, vorlesen sowieso, die Duplokiste stand dann eben auf dem Couchtisch und nicht im Kinderzimmer,... bekocht worden sind wir die erste Zeit von Omas, Freunden und Nachbarn,... es geht wenn man will.

weitere Kommentare laden
2

Ich habe mich nach der zweiten Geburt schon mit kurzen "mal eben fünf Minuten Wäsche aufhängen" Aktionen so übernommen, daß ich nach einer Woche einen Milchstau mit 40 Grad Fieber und dem schlimmsten Schüttelfrost meines Lebens hatte. Ich war so schwach, daß ich noch nicht mal mehr alleine zur Toilette laufen konnte - kein Vergnügen. Die zweite Woche habe ich dann notgedrungen Bettruhe gehalten.

Klar geht es nicht allen Frauen so, aber die ersten zwei Wochen solltest Du Dich wirklich auf Erholung konzentrieren.

6

Hallo!

Ich kann dir nur sagen wie es mir dieses mal gegangen ist: Ich hab ambulant entbunden - war also gleich zuhause. Mir ging es prima, nur mein Kreislauf etwas angeschlagen, aber kein vergleich zur ersten Geburt. Am dritten Tag waren mein Onkel mit Familie da (wollte ich so) Ich saß nur am Sofa! Mir wurde so schwindlig und schlecht auf einmal - ich war kurz vorm Umkippen. Besser wurde es erst nach fast zwei Tagen komplett im Bett#schwitz War nicht wirklich angenehm#schock
Fürs nächste mal weis ich, dass ich LIEGEN bleibe#schein

Grüße

7

Als ich "Wochenbett gehalten" habe, habe ich komische Sprüche kassiert. Ich war wirklich fertig, mein Mann hat mich sehr gut unterstütze und vor allem: Wir hatten keine Geschwisterkinder zu versorgen und es herrschten draussen Minusgrade! Also keine Situation in der man seinen Säugling schnappt und zu Ikea fährt.

Ich denke eine Woche hauptsächlich liegend sind sehr wichtig. So viel möglich ist! Für den Kreislauf , Wundheilung und Beckenboden ist es einfach sehr wichtig. Manche habe bei Überanstrengung sofort eine Reaktion wie Mastitis, andere merken erst später das sie leicht inkontinent sind. Eine Woche muss doch nach einer Schwangerschaft drin sein!

Danach kann man ja nach Gefühl gehen. Manche Frauen sind einfach schnell fit und haben auch Lust etwas zu unternehmen. Ich habe länger gebraucht um mich zu erholen.

Wie es beim zweiten Kind im Juni läufen wird, weiss ich nicht. Ich wünsche mir aber wieder Verständniss für die Kennlernphase.

Besonders andere Mütter haben mir komischerweise immer vorgehalten das es nicht normal sei das Wochenbett so gut es geht einzuhalten. Sie waren sofort aktiv und haben erst mal geputzt. Ob das so war , sei mal dahingestellt. Ich habe in diversen Kursen so viele Supermamas kennengelernt...

Hör auf deinen Körper, gönn dir die paar Tage!

8

Naja, die Frauen sind früher auch direkt nach der geburt wieder auf´s Feld. Den hing dann im schlimmsten Fall irgendwann die GM zwischen den Beinen.

Gut, so schlimm wird es nicht werden, aber gönn´dir doch die Ruhe! Grad wenn du schon einen Druck merkst, dann hör da drauf!!!

LG
Susanne

9

Hallo!

Bei der ersten Geburt bin ich nach 5Tagen (KS) aus dem Kh nach Hause.

Dort war das pure Chaos, mein Mann hat kaum was getan. Also Wäsche waschen, aufräumen, putzen und Co. Am nächsten Tag war ich kurz vor ner fetten Brustentzündung.

Bei der 2ten Geburt hab ichs ruhiger angehen lassen, meine Mutter hatte die Bude auf Vordermann gebracht und Wäsche gewaschen bevor ich heim gekommen bin und mein Mann hat sich auch entsprechend im Haushalt beteiligt.

Viel Couch oder Bett und ganz viel Ruhe.

Die Zeit mit einem Neugeborenen ist so kurz und sooooooo schön, das sollte man nicht nur wegen seinem eigenen Körper, sondern auch wegen der Seele einfach genießen.

arielle

12

Meine Hebamme sagte dass Frauen die im Wochenbett nicht gut ausruhen (können) oft jahrelang eine bleierne Müdigkeit mit sich herum schleppen... Ich würde versuchen alle mobil zu machen die Unterstützung geben können!

13

huhu

Ich glaub keiner schafft es sich so auszuruhen wie es eigentlich am besten wäre.Vorallem wenn man ebend schon ein Kind hat und nun noch das Baby #rofl

Aber man sollte halt versuchen,wirklich so wenig wie möglich zu machen.Dein Großer muss ja nicht immer betobt & bespaßt werden,auch im liegen kann man mit Duplo bauen,oder sich mal gemütlich ein Bilderbuch anschauen ;-)

Ich hab auch Mittwoch entbunden,bin Mittwochs noch nach Hause und hab eigentlich ab da,direkt wieder losgelegt.Zwar nicht so wie immer,aber aufräumen musste ja sein #klatsch
Tja das Ende vom Lied war nun,das ich Freitags schon keine Blutung mehr hatte (Blutstau) Habe es jetzt wieder ein wenig im Griff bekommen,aber nur mit (für meine Verhältnisse) viel Ruhe und viel Tee trinken.

Deswegen,bevor es auch bei dir zu einem Blutstau kommt (Meist kommt er tatsächlich erst 7-8 Tage nach der Geburt,da die meisten Frauen sich da wieder sooo fit fühlen und alles machen) mach so ruhig wie möglich :)

Lg