senkung der gebährmutter/blase

hallo mamis,

mein anliegen steht oben, ich hab vor knapp drei monaten unser zweites kind bekommen.
leider hat sich meine gebährmutter und die blase gesenkt, es sieht aus wie zwei pobacken also es drückt etwas von oben und von unten.
ich hab von der frauenärztin übungen bekommen aber irgendwie nützen die nicht so recht
hatte das jemand von euch auch? was habt ihr dagegen gemacht?

ach ja und wenn ich meine tage hab kann ich kein ob nehmen weils immer schmerzt.
wäre über eure berichte sehr froh

danke euch

lg

1

Hallo,
das hatte ich beim ersten Kind auch. Lass dir Krankengymnastik bei ner erfahrenen Beckenbodentherapeutin verschreiben. Vielleicht kann Deine Ärztin Dir jemanden empfehlen. Ggf. kannst Du Dir Beckenboden-Gewichte holen, gibts bei DM oder auf Rezept. Falls auch regelmäßiges Training nichts hilft, gibt es Elektrotherapie.

Auch gut: oft in Bauchlage legen, damit die Organe wieder an ihren Platz rutschen.
Alles Gute!
Caro

2

Hi#winke

ich leide seit meiner Geburt (vor drei Monaten) an einer massiven Gebärmuttersenkung und einer leichten Blasensenkung.

Im Beckenbodenzentrum wurde mir empfohlen ein Rückbildungskurs zu besuchen, mir vom Frauenarzt eine spezielle Physiotherapie für den Beckenboden verschreiben zu lassen. Ab März bekomme ich dann eine Elektrotherapie.

Ich mache täglich spezielle Übungen für den Beckenboden.

Eine Besserung kann sich erst nach einem Jahr einstellen, das erfordert viel Geduld.

Meine Gebärmutter hat sich etwas zurückgezogen, das gibt mir Hoffnung.

Ich kann Dir nur empfehlen täglich zu trainieren und wenn es nur fünf Minuten sind.

Zur Unterstützung mache ich eine Kur mit den Schüsslersalzen (1 und 11).

Alles Gute:-D

3

wo wird die elektro therapie gemacht? sowas kenn ich gar nicht, und die schüsslersalze trinkst du die oder badet man da drinnen

sorry fürs blöd fragen,

falls ihr ob s nehmt habt ihr da auch so das gefühl wie ein arger fremdkörper drinnen wäre?
hatte früher nie probleme!

zudem hab ich neben meinen tagen immer so nee art wie schmierblutungen

4

Das Gerät für die Elektrotherapie bekomme ich vom Beckenbodenzentrum (im Krankenhaus wo ich auch entbunden habe) verschrieben. Die Kosten übernimmt die Krankenkasse.

Die Therapie mache ich dann zu Hause.

Schüssler Salze nimmt man ein als Tabletten oder Globullis. Das unterstützt auch das Bindegewebe und Muskeln/Sehnen. Ich mache eine Kur über drei Monate.
Infos findest Du im Internet, kannst danach googeln.

Dieser Fremdkörper wird Deine Gebärmutter sein. Bei mir schaut der Muttermund sogar etwas aus der Scheide raus wenn ich stehe. Im Liegen ist es ok.

Schmierblutungen habe ich ständig, liegt aber wahrscheinlich am Scheidenpolyp den ich seit der Entbindung habe. Ich hatte einen Muttermund- und einen hohen Scheidenriss. Könnte auch noch von den Wunden sein.

Ich hatte vor der Geburt auch keine Probleme um so mehr war ich schockiert, als mir mein Frauenarzt eine Gebärmuttersenkung diagnostizierte.

Hattest Du Geburtsverletzungen? Wurde die Geburt eingeleitet oder das Baby mit Saugglocke geboren?

Meine Pressphase ware sehr lang, das hat die Senkung wohl begünstigt.

weiteren Kommentar laden