jetzt doch Angst vor der Geburt -> Hämmorhoiden :-(

Hallo ihr Lieben
ich bin mittlerweile bei ET -11 und warte jeden Tag auf Wehen :-) Ich freue mich auf die Geburt und auf den kleinen Engel aber seit Freitag habe ich immer schlimmer werdende Hämorrhoiden und die machen mir Angst!!

Gestern war ich beim FA, der meinte nur, ja die könnten unter der Geburt platzen aber da müsse man halt Ruhe bewahren ...

Habe immer sehr weichen Stuhlgang, also kann es daran nicht liegen und ich benutze schon seit Freitag Salbe (Matsu-Salbe) aber es wird doch immer schlimmer statt besser...

Nun also bitte her mit euren Hausmittelchen :-)

LG troemmelchen

1

Nun meine Freundin hat auch hemorieden . Bei ihr hat sich nach der entbindung die hamorienden raus gestülpt . Sie sollte sich ein kondom mit wasser füllen und ins eisfach legen und sich da denn nachher rauf setzen . Hat auch ganz gut geholfen . Hoffe konnte dir helfen wenn nicht dan tut es mir leid

2

Meine Hebamme hat mir während der Stillzeit empfohlen Nasenspray drauf zu schmieren, das wirkst Schleimhautabschwellend und hat ganz gut geholfen.

3

Hallo.Ich hatte nach der Entbindung eine Riesen Hämoride.
Meine Hebi hat mir Quercus Salbe und Zäpfchen von Wala empfohlen.
Das war ein super Tip!Es wurde schnell besser!
LG

4

Hi...keine Panik deswegen ich habe am 20.4.13 entbunden und war echt lediert danach...hatte in der SS keine Probleme mit Hämos ,aber nach der Geburt .
Habe ich KH 2 Tage nach Geburt Lactulose bekommen..klar saß ich erstmal mit AUA auf dem Pott und auch zuhause waren die ersten TAge mit Stress auf m Klo verbunden. Ich nehm jetzt noch jeden Tag ca.5ml Lactulosesaft( kannste über die Hebi die Kosten wieder holen..Bon vorlegen!!). Und seit 3 Tagen bin ich schmerzfrei auf dem Klo....und lass nehm dir Zeit auf der Toilette...außerdem Hametumsalbe hilft auch gut und Sitzbäder..

Ansonsten nehm ich Magnesium und jeden morgen 200 ml naturtrüber A-Saft vorm Frühstück...auch schon in der SS.

Ich wünsch dir alles gute für die Geburt und ich hatte auch Angst wegen den Hämos...aber es heilt wirklich gut ab...ansonsten Hebi und Arzt kontakten.....
lg Andrea mit Ole 18 Tage alt

5

Hmm als VOR der Geburt Hämorrhoiden sind mir neu :). Ich würde deswegen aber nicht verzweifeln. Nach der Geburt verschwinden sie dann (normalerweise). Ich hatte am Tag nach der Geburt welche :-/. Musste öfters am Tag mit irgendeiner Creme schmieren. Nach 3 Wochen waren sie dann weg.

6

Hallo Troemmelchen,

vor der ersten Entbindung hatte ich auch nichts.

Danach Hämmoriden (aber waren nur direkt nach der Entbindung schmerzhaft).

Habe auch mit Eis (eingeforene Kondome) gekühlt und gesalbt.

Leider blieben sie (immer ein oder zwei) bis jetzt.

Ist nun 4,5 Jahre her.

Nun bin ich bei ET-8 und habe Hämmoriden. Tun aber nicht weh oder jucken oder so.

Habe Salbe und auch Nasenspray ausprobiert. Salbe ist gut, Nasenspray hat bei mir nicht geholfen, aber kannst es ja mal probieren.

Das die platzen können ist mir neu #zitter#zitter#schock#schock

Muss ich morgen gleich mal mit meiner Hebi besprechen, falls ich noch dazu komme.

Ich wünsche dir alles gute für die Entbindung und immer dran denken: du bist sicher nicht die erste, die unter den Umständen entbindet!!!

fernweh123 mit #blume4,5 J. und #klee inside ET -8

7

Kann nur von den Erfahrungen meiner Freundin reden...
Die hat Aloe-Vera-Gel (100%iges) auf eine Folie gedrückt, du keinen Zäpfchen geformt und ins Eisfach gepackt. Dann die Zäpfchen wie normale Zäpchen benutzt und es wurde zur Geburt sehr viel besser.

Alternativ soll auch das "Pflanzenfleisch" gehen.