Wieviel Tage früher KS?

Hallo,

Bei mir wird 12 Tage vor ET ein KS gemacht. Bin dann 38+2. Kurzfassung zum Grund: Kind groß, symphyse gelockert, und andere kleinere Probleme.

Meine hebi macht nun nen Fass auf von wegen das wäre unverantwortlich 12 Tage vorher frühste wären 10 und überhaupt sollte ich noch warten bis es los geht.

Nur wenn es einmal los geht und der Kopf tiefer ins Becken Rutsch kann es das für die symphyse schon gewesen sein.

Klar werde ich beim nächsten Termin nochmal den Arzt fragen aber seine Einstellung kenne ich, warten ist zu riskant und wegen den 2 Tagen damit es 10 vor ET sind....

Wann war euer geplanter KS?

LG
Sandra
36+4

1

Mein Krankenhaus macht geplante ab 39+0, weil da das Risiko von Anpassungsstoerungen geringer ist. Warten bis es losgeht wird zwar von manchen Hebammen propagiert, aber damit gehst du natuerlich groessere Risiken ein fuer die Mutter, als bei nem geplanten Eingriff.

2

Huhu, #winke

mein KS war 10 Tage vorher, aber der wurde geplant weil ich schon zwei KSe hatte. Ich sollte keine Wehen haben, weil sonst vielleicht der Uterus an der alten Narbe reißt. Hatte auch immer angst das es doch früher los geht. Aber es ging alles gut.

Lg #huepf

3

Huhu ich wurde bei 38+0 eingeleitet wegen Symphyse/Beckenringlockerung und Kind groß/schwer. (waren diesmal "nur" 3900g und 36er KU) wehen waren fürn A**** habe dann nach 2 TAgen KS (Oberärztin war bei den errechneten Maßen und meiner Vorgeschichte gleich für KS, aber die war den TAg nicht da.

4

Hallo,
Hatte dein Kind irgendwelche Probleme damit? Also die dir aufgefallen sind?

6

Hm, im Vergleich zu den anderen beiden (natürlichen) Geburten: sie hat Leckaugen also bisserl Probleme mit den Tränengängen. Wo man sagt das es evtl. mit dem KS zusammenhängen kann.
Aber ansonsten nicht wirklich Probleme. Anderes Trink und Schlafverhalten als die beiden Jungs aber das hat sich schon bei den Jungs sehr unterschieden. was ich jetzt nicht auf KS zurückführen würde.
Sie brauchte die ersten wochen die begrenzung um Kopf rum, so wie es im Bauch war. am besten mit dem Kopf in der Rundung vom Stillkissen oder auf meiner linken Seite im Bett liegend in der Achselhöhle geschlafen ;-) anders nicht.

5

Mein Krankenhaus macht KS bei 38+0 , mein ET wäre der 23.06. Und am 11.06. Wird der Kaiserschnitt gemacht!

7

Mein Fa macht bei 39+0 SSW den KS.
Alles andere ist Ihm zu früh.

Lg

8

Meiner war 12 Tage vor Termin. Die meisten Ärzte vertreten die Meinung 10-14 Tage vor Termin, je nachdem was für Gründe vorliegen.
Mach dir mal keine Gedanken, und deine Hebamme sollte sich auch ma wieder einkriegen...

Lg

Nicki

9

Hallo,
Stimmt die macht mich total kirre. Leider habe ich keine andere mehr für die Nachsorge gefunden :(

Immer ist was anderes womit die mich ins grübeln bringt.

10

Ich hatte ks auch 38+2 also auch 12 Tage vorher. Mein kleiner hatte überhaupt keine anpassungsschwierigkeiten. War aber auch gut entwickelt mit 3210 g und 50 cm. Übrigens auch wegen der symphyse.

Wenn die Ärzte es sogar für med. Notwendigkeit halten soll deine Hebamme mal nicht so ein Fass aufmachen sondern dich unterstutzen.

weiteren Kommentar laden
11

Bei mir war der ES absolut klar (da TroPi-Kind) und somit auch der errechnete ET. Dennoch war die Mausi ziemlich zeitig sehr groß. Und das zog sich bis in die letzten Wochen...

Vier Wochen vor ET lag sie "stabil" in BEL. Da ich erst 17 Monate vorher einen Notkaiserschnitt hatte und das Kind eben so groß war, war auch schnell klar, hier muss ein Kaiserschnitt her.

Wir haben dann AUSFÜHLRICH über den passenden Termin beraten. Da wurde mir eben auch erklärt, dass ein GROßES Kind beim Kaiserschnitt auch nicht "förderlich" ist und man daher den optimalen Zeitpunkt zwischen Größe und möglichen Anpassungschwierigkeiten sucht.

Man entschied sich in diesem speziellen Fall (mit mir im Einvernehmen) für ET-21. Drei Wochen vorher bei 37+0 (Notkaiserschnitt war bei 36+0 und außer leichten Tempi-Problemen NIX!!!). Und was soll ich sagen:

Bei 37+0 mit 3680 g, KU 34 cm und 48 cm und ohne jegliche Probleme!

Ich finde es (nur mal so nebenbei bemerkt) total BESCHEUERT, dass die Hebammen die werdenden Mütter so verunsichern! Ein Kaiserschnitt unter Wehen ist immer (für alle) total blöd und durcheinander! Und bei 38+2 ist wirklich nichts mehr zu erwarten (was die Anpassungsschwierigkeiten betrifft). Kommt es doch zu Anpassungsschwierigkeiten, ist das kein Beinbruch. Auch zahlreiche "Normalgeborene" haben Anpassungsschwierigkeiten jeder Art.

13

Anpassungsschwierigkeiten nach einem KS können immer auftreten, egal wann er gemacht wird. Allerdings können (nicht müssen!) sie je früher der KS gemacht wird eben auch schwerwiegender sein. Wenn man Pech hat gehen die Kids auch bei 40+ nach dem KS erstmal auf die Intensiv weil sie es nicht so gut verkraftet haben. Aber das ist recht seltend.

14

1x ET-1
1x ET-16

15

Hi

7 Tage vor ET

Lg Lilly