Hilfe, absolute Appetitlosigkeit im Wochenbett

Huhu,

kennt jemand das Phänomen? Ich habe am 17.06 entbunden und kann seit dem kaum was essen. Alles ekelt mich an :(.
Ich stille voll und habe ausreichend Milch, Baby nimmt super zu und scheint zufrieden. Ich jedoch werde immer dünner (ist ja nett, aber so schnell macht mir das Angst).
Zwinge mich täglich zu einer Flasche Malzbier und dem Mittagessen bei meiner SchwieMu.

Hört das auch wieder auf?

:-(

#winke

1

Ohja mir geht es genauso, habe am 20.6. Entbunden und zwinge mich früh zu essen. Gegen Abend wird es besser und ich war mal so ne fressraupe. Denke das geht vorbei, Hebamme sagte das wäre normal. Aber ich zwing mich zu mindestens 3 ordentlichen Mahlzeiten pro Tag.

2

Geht mir auch so und das hält bis jetzt an. Hab heute vor 4 Monaten entbunden. Alles was ich gerne mochte, ist nicht mehr wirklich verlockend. Ich esse kaum und hab auch schon voll abgenommen. Der Arzt sagt immer ich muss mehr Essen. Aber mir wird schlecht wenn ich mehr esse.

3

Hallo,
Ich hatte die ersten zehn Tage fast nix gegessen und nun gibts frühstück und abendessen, mehr gönnt mir der kleine meist nicht. Außerdem habe ich nach jedem essen böse Magenkrämpfe und Durchfall - so macht essen halt auch keinen Spaß

4

Mir geht's auch so. Ich hab nur dann Hunger auf was kleines, wenn ich gerade stille und nicht weg kann. Ich versuch dann ein Glas Saft mit Schmelzflocken oder Obst oder ein paar Kekse zu essen, die ich mir vorher am Sofa platziere. ;) Die Hauptmahlzeiten fallen mir aber auch schwer. Zum Glück muss ich jeden Tag für meine Familie kochen, da esse ich dann halt da ne Kleinigkeit mit.

5

Hatte ich beim grossen.

hatte 3 wochen nach geburt 15kg weniger als VOR der ss ubd hatte trotzdem 25kg zugenommen in der ss.

jetzt hab ich es auch bei nr.2 aber ich zwinge mivh zum essen obwohl ich auf nix lust hab :-(

esse auch nur paar happen.

hormone.

Lg
Corinna
mit Leon (3J) und Lara (12Tg)