stillen nach bedarf während Wochenbettzeit? hallo

Hallo,

Meine Maus ist nun endlich geboren und ich bin super happy, dass es mit dem stillen gut klappt.

Meine Hebamme hat gesagt während der ersten 14 Tage soll ich nach Bedarf stillen.

Jetzt stille ich den kleinen Wurm aber beinahe immer wenn sie wach ist, weil sobald sie die Augen aufmacht fängt sie an mit dem Mund zu suchen & wenn ich sie dann anlege trinkt sie immer wie ein Weltmeister :).

Manchmal sind ihre Wach/Trinkphasen in Abständen von 3 h manchmal aber auch nur von 1,5 h.

Meine Frage nun:

Ist es wirklich Okai sein Baby während des Wochenbettes also die ersten Lebenswochen oder zumindest die ersten 14 Tage immer anzulegen, wenn es wach ist und augenscheinlich eine Brust sucht? (& wirklich immer wenn es wach ist sucht es eine Brust und hat Hunger, anschließend schläft es wieder seelenruhig)

Ich hab nämlich etwas Angst, dass ich vielleicht etwas falsch mache, da es mir komisch vorkommt, dass sie immer Hunger hat sobald sie wach ist :D

Lg

1

Oh ja unbedingt!!! Die Mehrzahl der Säuglinge schläft und trinkt die ersten 4 Wochen nur und Ihr beide braucht das unbedingt um eine gute Stillbeziehung aufzubauen :-) Du wirst merken, dass die prallen Brüste dann langsam weicher und die Stillabstaende dann größer werden.

Es bleibt aber nach aktueller Empfehlung immer bei Stillen nach Bedarf, da ist Deine Hebamme leider nicht auf neuestem Stabd.

Meiner ist jetzt 4,5 Monate und nachts kommt er zwischen 3 und 5 Stunden. Tagsüber variiert es sehr stark, meistens 1,5 Std - es gibt aber Alleswissern 10min und 3 Std.

Ab dem 2.-3. Monat merkst Du, dass Dein Baby Dir sagt es will trinken oder nein danke bin satt signalisiert und Kopf wegdreht. - Meiner packt mich inzwischen ganz wild mit seinen Fäustchen und leckt mich im Gesicht mit seinem offenen Mund ab, dann weiß ich er hat Hunger ;-)

3

Huhu vielen dank für deine schnelle Antwort, dass beruhigt mich jetzt total.

Mich hat die Vorstellung nämlich wirklich aus der Bahn geworfen, dass ich irgendwann mein Kind obwohl ich sehe das es Hunger hat nicht stillen sollte. Man hat ja den natürlichen Versorgungsinstinkt.

Da bin ich jetzt wirklich froh, sie ist so eine Liebe Maus bis jetzt total entspannt und sie soll natürlich auch nicht durch Nahrungsverweigerung (wie furchtbar) irgendwie aus ihrer Ausgeglichenheit geschleudert werden.

Ja meine Hebamme hat auch gesagt stillen nach Bedarf es kam eher aus dem Bekanntenkreis (auch teilweise Eltern), dass Kinder ja geregelte stillzeiten brauchen etc.

Ich werde es aufjedenfall beibehalten jetzt wo ihr mein Gefühl auch zusätzlich noch bestätigt habt.

Vielen Dank und schönen Abend noch :)

8

Das mit dem "Füttern nach Rhytmus" stammt aus der Anfangszeit der künstlichen Babynahrung. Damals sollte erst die "alte", künstliche Milch aus dem Magen verdaut sein, da es sonst mit einer chemischen Reaktion mit der frischen, künstlichen Milch hätte kommen können! Irgendwie hat es diese Info dann auch zum Stillen geschafft, obwohl das Blödsinn ist! (Heute darf auch künstliche Milch, Pre, nach Bedarf gegeben werden)

weiteren Kommentar laden
2

Auch nach dem Wochenbett, immer stillen und anbieten du bekommst dann schon ein Gefühl dafür.
In Kulturen mit wesentlich engerem Körperkontakt als bei uns, werden die Kinder im Durchschnitt alle 12 min.gestillt.

4

Auch danke für deine Antwort, ich muss auch sagen die kleine pennt bei mir im bett. Sie hat zwar ein fertig eingerichtetes Kinderzimmer aber seit sie da ist kommt es mir einfach falsch vor das baby das 9 Monate lang in meinem bauch war einfach so rauszuwerfen und es alleine schlafen zu lassen.

Ich behalte die kleine aufjedenfall während der ganzen stillzeit bei mir schätze c.a 1 Jahr. Vielleicht nach einem halben jahr, dass ich ihr Bettchen neben meines Stelle und sie nicht mehr direkt neben mir liegt .. mal schauen.

Ich bin glaub auch so Uhrig wie diese Naturvölker :D erscheint mir einfach am natürlichsten. Ich hab nicht mal meinen hund als er noch ein baby war in nem anderen Zimmer liegen gehabt.

Das mit dem stillen werden ich auch weiterhin nach Bedarf machen auch wenn die kleine zurzeit ganz oft Hunger hat und manche meinen sie bräuchte geregelte stillzeiten (so ein quatsch) :))

5

Du wir schlafen zu viert + Hund auf 2,80m. Also Urig können wir auch. Nein ihr braucht keine festen Stillzeiten, das kluengelt sich die nächsten Wochen ein. Und Clusterphasen, das ist wenn sie quasi nur stillen will, ist zb bei Wachstumsphasen total normal. Das bedeutet auch nicht das du zu wenig Milch hast, die Kleine kurbelt einfach die Produktion an.

6

Wenn Dir da jemand reinreden will, dann frag ob sie die Empfehlungen der La Leche Liga gelesen haben? Da findest Du immer Rat und Wissenswertes aktuell und bei Problemen Ansprechpartner. Google mal danach, das stärkt Dir den Rücken!!! Weil bald kommt: Dein Baby wird doch nicht satt, es verlangt ja alle 10 min die Brust! Du musst zufuettern!!!.... Pustekuchen, nichts da!!!! Du machst Dein Ding und Babies wachsen in Schueben, nur abnehmen über mehr als 1 Woche ohne Grund darf nicht sein, aber es muss nicht jede Wiche so und soviel zunehmen, gell ;-)

Du machst das toll!!!

7

Ach und noch was Wichtiges: ein Stillkind muss die ersten Monate nachts kommen, denn nur nachts wird die Hauptmenge an Stillhormon ausgeschüttet. Wenn Du es auf frühes Durchschlafen anlegst kannst Du Deine Milchmenge ungewollt drosseln. Also einfach Baby machen lassen, dann ist es richtig :-) Auch nicht wecken, solange Kind gesund, denn es signalisiert der Brust seinen individuellen Rhythmus, da stört man besser nicht;-)

9

Alles gut! Beim Stillen kann man nichts falsch machen, außer du lässt dein Kind weinen und stillst nicht. Nach Bedarf geht auch länger als 14 Tage?!? Stillen heißt:Hunger und Durst stillen, Trost spenden, beruhigen. Alles an der Brust! Schöne Stillzeit wünsche ich euch!

10

Danke ihr seit Klasse !!!

LG& schönen Abend euch allen :)

12

Hab den Text gefunden, den ich Dir zeigen wollte:

http://stillpraxis.de/irrtumer-rund-ums-stillen

#winke

15

Ein wahnsinnig guter Text, danke dafür :-)

13

Das ist sogar mehr als wichtig... Manche Babys wollen auch alle 30min stillen... Die Milch muss ja erstmal in Gang kommen und die Brust lernen wieviel sie produzieren muss...

Ich habe 19 Monate nach Bedarf gestillt

14

Ja, man sollte immer (nicht nur im Wochenbett) nach bedarf stillen.

Du hast doch auch nicht zu vorgegebenen Zeiten Hunger sondern auch mal zwischendurch!

Ein Baby das gestillt wird kann niemals zu viel bekommen. Lieber zu viel als zu wenig Milch. Wenn sie keinen Hunger hätte, würde sie nicht trinken. Ganz einfach.

16

Hallo!

Ich bin auch dafür, nach Bedarf zu stillen. Es spielt sich ein, die Abstände werden länger, irgendwann kommt aber auch ein Entwicklungsschub mit Clusterstillen, wo man sich fragt, ob man mal ´ne halbe Stunde duschen kann, ohne dass Zwerg futtern möchte, nach ein oder zwei Wochen ist der Spuk vorbei, Kind schläft 4 Stunden am Stück und man denkt, man platzt... Nach ein paar Monaten verändern sich die Brüste, werden weich wie vor der Schwangerschaft, da mag man denken, man hätte gar keine Milch mehr, aber Zwerg spuckt einem eine volle Ladung vor die Füße, ...muss also doch was drin gewesen sein...

Wenn du das Stillen und dein Baby genießen kannst, dann tu es solange wie es geht. Sie werden so schnell groß.

Meine Nr. 1 habe ich 10,5 Monate gestillt und war ziemlich perplex als sie sich wegen der neuen Schwangerschaft abrupt abgestillt hat. Letztendlich war es gut so, weil sie entschieden hat. Nr. 2 ist jetzt 2 Jahre alt und stillt noch zum Einschlafen und mindestens einmal in der Nacht. Da frage ich mich schon wie lange sie das noch machen will, ein Kindergartenkind möchte ich nicht unbedingt mehr stillen, aber nachts aufstehen kommt für mich auch nicht in Frage :-)

Gruß
Fox