Damm-Kaffeekompresse bei Geburt im KH!

    • (1) 22.06.06 - 13:36

      Hallo Ihr Lieben,

      meine Schwägerin bekommt in einigen Tagen ihr 1. Baby und wollte wissen, ob auch bei Geburten im Krankenhaus die Damm-Kaffeekompresse von den Hebammen während der Presswehen eingesetzt wird.

      Ich hatte ihr davon bei meiner Geburt erzählt, allerdings habe ich zu Hause entbunden und meine Hebi hat mir gesagt, sie macht diese Kompresse immer, da dadurch kaum Geburtsverletzungen vorkommen - also weder Dammschnitte noch Dammrisse noch Schwellungen. Die Kompresse war wirklich sehr angenehm.

      Kennt ihr das auch von euren Entbindungen?

      LG

      Julia + Connor (13 Monate)

      • (2) 22.06.06 - 14:02

        Hallo

        ich hatte auch eine hausgeburt und bekamm natürlich auch die Kaffekompresse ;-).Meine hebi sagte aber dass es im KH unmöglich ist sowas zu machen und viele Hebis und Ärzte befürworten das überhaupt nicht.
        Schade,denn ich hatte keinen Riss und keinen Schnitt dank natürlichen Geburtshilfen .

        LG

        Hi!

        Ich kenne das nicht. Meinen Dammschnitt hätte sie auch nicht verhindern können, denn Maya wollte mit Köpfchen und Hand zuerst raus #schmoll

        Liebe Grüße

        Ina

        (4) 22.06.06 - 15:01

        oh ja!

        hatte ich bei meiner ersten geburt auch!
        habe nur gemerkt, wie mir die amme solch heiße umschläge machte und als ich auf die thermoskanne schielte, stand da kaffe drauf.#kratz hatte vorher noch nie davon gehört.
        stelle ich mir auch logisch vor. schön warm und feucht, macht weich und schwabbelig
        mein damm blieb völlig intakt.
        habe auch schön mit massageöl vorbereitet, lag vorher lange im wasser und dann der kaffee.....

        wie auch immer. habe meine hebamme schon vorbereitet,daß diesesmal alles bitteschön genauso laufen soll;-)

        alles gut euch

        utsn

      • (5) 22.06.06 - 15:01

        Hallo,
        ich habe mein zweites Kind in einem Geburtshaus entbunden und war etwas erstaunt, als man sagte "Es ist Zeit, Kaffee zu kochen", obwohl ich gerade in schwerster Wehenarbeit war #schock ;-)
        Danach erklärte meine Hebamme mir dann aber den Sinn und ich muss sagen: Ich bin weder gerissen noch musste geschnitten werden, wirklich wunderbar.

        Mein erstes Kind habe ich in einem KH entbunden, in dem sowas nicht gemacht wurde und laut meiner Hebamme ist das auch nicht üblich.

        Grüße
        Suse

        wollte meine hebi machen, aber es ging alles so schgnell... sie hatte ja nichteinmal mehr zeit, sich handschuhe anzuziehen um meine maus in empfang zu nehmen, geschweige denn die zwete hebi zur geburt zu verständigen... die kam, als marie und nachgeburt schon da waren...

        so gehts auch... im geburtshaus ;-)


        LG

        Luise

      • (7) 23.06.06 - 13:31

        Hallo.
        Im Krankenhaus wird sehr wenig Damschutz gemacht. Bei Hausgeburten und im GH haben die Hebammen mehr Zeit und können den Damm in Ruhe schützen (außer manchmal, gell Luise ;-) ). Dammschutz im KH sieht oft ganz anders aus. Wenn das Kind nicht schnell genug auf die Welt kommt heißt es "Kopf zu groß oder Mutter zu eng" und zack - Dammschnitt gemacht. (Nicht immer natürlich, aber sehr oft leider.)
        Die Rate von Dammschnitten bei außerklinischen Geburten liegt bei 9%, die bei klinischen um die 70%.
        Dani

        (8) 23.06.06 - 23:50

        Hi!

        Sorry, aber hier wird teilweise wieder Unsinn geschrieben :-[

        1. kommt sowas auf die Hebamme an - es gibt auch Hausgeburtshebammen die sowas nicht machen, je nach Einstellung / Erfahrung

        2. ist es in 90% aller Kliniken überhaupt kein Problem eine Kompresse mit Kaffee zu tränken da es einen herkömlichen Kaffeeautomaten gibt

        3. haben nicht alle (ich kenne keine Prozentzahlen, aber ich hoffe nichtmal die Hälfte) Dammschnittraten von 70%

        Sie sollte einfach im KH fragen und diese Kompresse gezielt ansrpechen!!!
        Vielleich hat die Hebamme auch andere Tricks auf Lager mit denen sie bessere Erfahrungen hat. Grad in dem Bereich gibts ja unendlich viele Dinge.
        Wenn sie fragt wird die Hebamme ihr bestimmt ne nette Antwort geben und vielleicht sogar die, die sie hören will.

        Viel Glück,
        Hermiene

        (9) 24.06.06 - 09:29

        Hi,

        ja die gabs bei mir auch, hatte allerdings trotzdem einen Damm - und Scheidenriss 2. Grades.

        LG

        Vonda

Top Diskussionen anzeigen