Frauenklinik Erlangen - wer hat Erfahrungen von dort?

    • (1) 26.06.06 - 13:21

      Hallo Ihr,
      langsam aber sicher mach ich mir Gedanken um die Geburt, meinen Sohn habe ich in Fürth zur Welt gebracht. Jetzt wohnen wir in Erlangen und da es bei meinem Sohn nur 1,5Stunden gedauert hat bis er da war, werde ich diesmal wohl in Erlangen entbinden nun meine Frage, hat jemand von euch in Erlangen entbunden?
      Habt ihr Erfahrungen? Muss man sich in Erlangen anmelden, wenn ja wann? Wie sind die Ärzte, Hebis, Kinderstation,...
      Bin dankbar für alle Infos die Ihr habt! Werde zwar auch mal zu einer Infoveranstaltung gehen, aber mich interessieren mehr die Meinungen von Mamis die dort schon entbunden haben.
      Vielen Dank im Voraus

      Claudi mit Tim *5.10.04 & Laura ET14.11.06 inside

      • Hallo!

        Ich habe vor 5 Jahren meine erste Tochter in Erlangen in der Frauenklinik entbunden. Hab damals in ER gewohnt. Ich war super zufrieden mit allem!#pro
        Die haben dort einen Info Abend ich glaube der ist immer Dienstags. Und Anmelden "musst" du dich nicht. Ich war damals auch nicht angemldet und auf keinen Infoabend.
        Nun haben sie ja die Klinik neu renoviert und alles ist neu! Sieht wirklich alles super aus!
        Ich war auch diesmal auf keinen Infoabend. Mein ET ist der 7.7.06. Aber ich habe mich diesmal Angemeldet. Sie haben alle Infos von mir aufgenommen, da es sonst vor der Geburt gemacht wird. Zumindest war das damals bei meiner ersten so. Und mit Wehen war das nicht so toll.
        Kurz gesagt, ich wohne jetzt bei NBG. Aber ich bin in ER in 10 Min und ich werde mein zweites Kind auch wieder dort in ER auf die Welt bringen! Ich halte sehr viel von der Klinik! Die Ärtze waren super die Hebammen auch! War sehr zufrieden. War auch nur eine Nacht drin und konnte dann heim. Diesmal will ich ambulant entbinden. Hab ich auch schon gesagt muss ich wenns los geht noch mal dort sagen!
        Ich kann die Frauenklinik also nur empfehlen!:-D
        Hoffe ich konnte dir bisschen helfen!

        Liebe Grüsse

        Anna + Hannah ET - 11

        • Danke Anna für Deine Infos, das klingt ja schon mal sehr gut. :-)
          Du Glückliche hast es bald geschafft, ich wünsche Dir eine schöne Geburt und alles Gute, wenn Du Lust hast melde Dich doch mal, wie Du diesmal die Ärzte und so dort fandest ;-)
          Liebe Grüße
          Claudia

      Liebe Claudi,
      wohne selbst in Nbg,hab aber zwei Wochen vor dem GT voll den Stress bekommen vonwegen Verdacht auf Gestose und so.War dann zwar nicht so, aber weil mir trotzdem ein Kaiserschnitt angedroht wurde ("plötzlich" stellt sich raus das Kind ist RIESIG) hab ich mich gegen Theresienkrankenhaus entschieden und bin in die Uni Erlangen. Mußte dann auch noch eingeleitet werden. Also auch alles ohne vorher groß vorstellen.Ich persönlich würde dort immer wieder hingehen.
      Meine Hebi dort war sowas von super und die Ärztin auch.
      Allerdings ist es halt ein großer "Betrieb" und wenn man Pech hat ist fliegender Wechsel um einen rum. Bis es mit einleiten geklappt hat vergingen zwei Tage, die ich dort rumtun mußte und ständig zur Untersuchung und da waren auch ein paar Hebis da, die absolut ne Fresse gezogen haben und unsympatisch waren! Aber meine Kleine hat wahrscheinlich auf die richtige Schicht gewartet...
      Wehenzimmer ist schöner und freundlicher als alle die ich sonst so in Nürnbergs Kliniken gesehen hab und wenn man einfordert was man will ist man da auch gut aufgehoben.
      Babys bleiben von anfang an bei dir im Zimmer, was für mich dann auch ein bissl stressig war, aber es soll ja besser für die Babys sein.Und das zählt.Und wenn m,an garnicht mehr kann, kann man sie mal für 2 oder 3 Stunden den Hebis geben.
      Ich fand es jedenfalls gut da, aber etwas persönlicher hätte es schon sein können. Dafür hat man die beste medizinische Versorgung in ganz Franken!
      Viel Glück

      • Hallo,
        naja die medizinische Versorgung ist ja das wichtigste, obwohl ich glaub ich auf unfreundliche Hebis gut verzichten könnte, aber die gibt es wohl überall :-(
        Das das mit dem einleiten bei Dir so lang gedauert hat war bestimmt nicht so toll, ich hoffe ich habe das gleiche Glück wie bei meinem Sohn, der hat nur 1,5Stunden gebraucht. :-)
        Danke für Deine infos!

        Claudi

Top Diskussionen anzeigen