Erfahrungen mit krummen Schambein?

Hallo liebe Mamis,

ich hab mal eine Frage. Bei meinem ersten Kind hatte ich damals leider einen KS nach Geburtsstillstand (Nabelschnur war zu kurz). Jetzt würde ich es gerne wieder spontan versuchen. Allerdings sagt mir damals die Hebamme ich hätte auch ein sehr krummes Schambein...Aber es gäbe ja nichts was in der Geburtshilfe nicht möglich sei.
Ich muss sagen, dass verunsichert mich bis heute und keiner konnte mir so richtig sagen, ob und was das für Auswirkungen haben könnte.

Hat jemand von euch das gleiche Problem und hat trotzdem normal entbunden? Würde mich über ein paar Erfahrungsberichte freuen.
Vielen Dank! #blume

Penny (mit Emily 34+4)

1

Hallo,
Dein Beitrag ist zwar schon paar Tage her dachte aber ich antworte trotzdem mal!
Ich selbst habe Probleme mim Scharmbein. Es ist zu eng u zu steil u somit der Geburtskanal zu eng. Meine FA u der Arzt in der Klinik haben mein Becken ausgetastet u den kleinen vermessen im Ultraschall. Uns wurde dann gesagt das zu 80-90% der Babys da stecken bleiben. Wir haben uns deswegen für einen geplanten KS entschieden. Ich war echt traurig wollte unbedingt normal entbinden aber mittlerweile ist es ok für mich. Wir wollten kein Risiko für mich u den kleinen eingehen! Und des Problem liegt bei uns in der Familie meine Mama wusste es aber nicht u ich bin bei der Geburt stecken geblieben u hatte einen Herzstilland. Zum Glück ist alles gut gegangen sonst wäre ich evtl jetzt behindert oder tot wenn der Arzt damals nicht so gut reagiert hätte. Meine Schwester hat des auch u auch sie ist auf Nummer sicher gegangen u hatte 2 geplante KS.
Lass es von Ärzten anschauen u lass dich beraten!!

Alles gute für dich!!!