Geburt & Wochenbett

    • (1) 20.02.17 - 14:11

      kleine Panikschieberei - PDA

      Hey Mädels,

      ich bin nun in der 11 ssw ( ich weiß es nicht noch lange hin ) aber man macht sich einfach Gedanken über die Geburt. Vor allem gehe ich immer vom schlimmsten aus ( Schmerzen ) und hätte dann auch eine Wunschvorstellung von einer PDA. Jedoch hab ich ein Fragezeichen in meinem Kopf. Ich knacke meinen Rücken ( im Bett beim schlafen oder morgens beim aufstehen schon seit 1-2 Jahren ) danach fühle ich mich beweglicher und erleichtert. Nun hab ich aber bedenken, ob so ein knacken das Risiko von der PDA erhöhen könnte?

      Hoffe ihr könnt mir irgendwie weiterhelfen :)

      • Hallo!

        Mach Dir nicht so viele Gedanken, es kommt eh anders. Ich wollte eine Wassergeburt ohne jegliche Schmerzmittel. Was hab ich bekommen? 4 Tage Einleitung, 25 h Wehensturm, dann endlich die PDA (was für eine Erlösung sag ich Dir) und dann einen Kaiserschnitt.

        Was soll das knacken mit der PDA zu tun haben? Du streckst Dich ja nur und löst damit Blockaden. Das wird das Risiko eine PDA zu brauchen nicht erhöhen. Keine Angst davor, lass sie aber rechtzeitig legen, bei mir war es schwierig weil ich keine Wehenpause mehr hatte und somit nicht ruhig sitzen konnte.

        Genieß erst mal Deine Schwangerschaft.

        LG
        Sunny

        Versuch lieber deine Ängste abzubauen (z.B. mit Hilfe von Hypnobirthing oder generell einer guten Hebammenbegleitung) und nehme dir nicht zu viel vor für die Geburt. Man kann nicht wissen was kommt, wie man es empfindet und ich kenne doch einige, die vorher alles natürlich wollten und dann lief es anders und es musste doch die PDA her und andere, die sagten alle Medikamente her die dann völlig natürlich geboren haben.
        Ich hatte eine Hausgeburt, hatte eine wage Vorstellung was ich mir wünsche und mir das "Setting" geschaffen. Aber wenn es nicht gegangen wäre, wäre ich auch davon abgewichen. Man weiß es vorher nicht.

        Hi, viele KHs bieten an bzw. wünschen es sogar, dass man vor der Geburt (so ca. ab der 35. SSW) zu einen Anästhesie-Aufklärungsgespräch geht. Da kannst du das mit dem Knacken ansprechen. Man muss ja einen Katzenbuckel beim Legen machen, damit die Wirbel etwas auseinander gehen und man gut dazwischen stechen kann. Also dürfte das regelmäßige Strecken des Rückens im Vorfeld nicht unbedingt ein Hindernisgrund sein oder Risiken erhöhen.

        Vorteil solch eines Gespräches ist auch, dass du die Einwilligung zur pda gleich unterschreibst, sodass es während der Geburt nicht zu Verzögerungen kommt oder dir die pda nicht angeboten wird. Ob du sie dann letztendlich möchtest, kannst du natürlich dann immer noch entscheiden.

        LG, Nadja


      • Hallo!

        Viele sehen in der PDA einen Segen, ich sage, dass sie nur eingesetzt werden sollte, wenn sie medizinisch notwendig ist.

        Erlerne Atemtechnik in einem Geburtsvorbereitungskurs und konzentriere dich unter den Wehen NUR aufs Atmen. Das hat mir bei Nr. 2 eine völlig schmerzfreie Geburt beschert.

        Bei Nr. 1 haben sie mich nach Einleitung und bald 12 Std. Wehen zu einer PDA genötigt und ich hatte ab dem Zeitpunkt zwar keine Schmerzen mehr, aber auch überhaupt keinen Plan mehr, wann, wie und wohin ich pressen sollte. Es wäre um ein Haar ein Kaiserschnitt geworden, wenn nicht Schichtwechsel gewesen wäre. Eine erfahrene Hebamme kam, der sogar die Oberärztin den Vortritt und die Entscheidung überlassen hat, es natürlich zu versuchen. PDA total runter, Wehentropf auf, Kind da.

        Bei Nr. 2 hatte ich sogar 2 Vorbereitungskurse, weil ich zu Beginn der Schwangerschaft in Bayern steckte und sonst unbetreut gewesen wäre. Da konnte ich so super atmen, ...

        Seit Menschengedenken haben es unsere Vorfahren ohne PDA geschafft.

        Alles Gute,
        Gruß
        Fox

        Hallo,

        Ich denke nicht, dass das Knacken schlimm isr oder bei einer PDA Probleme bereitet.

        Ich kann dir zum Abbau von Ängsten nur zu einer guten Hebamme oder auch zum Hypnobirthing raten. Hat mir beides sehr geholfen.

        Donnerstag hab ich mein Gespräch zur Planung der Geburt im Krankenhaus. Hoffe da kann ich noch ein paar Fragen bezüglich PDA stellen.

        Alles gute dir!

        LG

        Vanessa mit Baby Girl 36. SSW

Top Diskussionen anzeigen