Geburt & Wochenbett

    • (1) 14.03.17 - 14:36

      Frage zu Bluthochdruck nach der ss und Medikamente

      Hallo ihr lieben unser Start ist leider nicht so toll gewesen

      Ich habe nie Probleme mit Blutdruck wenn eher der Typ der etwas zu niedrig hat

      Zwei Tage nach der Entbindung bekam ich mega Wasser In den Beinen und Füßen

      In der ss hatte ich auch etwas mit zutun aber nicht so das meine Schuhe nicht mehr passten ;(
      Drei Tage nach Entbindung bekam ich plötzlich Bluthochdruck 189/110 und solche Scherze also ab in die Klinik

      Dort stellten sie mich auf Methyldopa 250mg morgens mittags abends und nachts ein.
      Nach ein paar Tagen dürfte ich nachhause vorgestern Nacht vergaß ich eine Einnahme und am Nachmittag hatte ich prompt wieder 180 Blutdruck ????????obwohl ichbja morgens und mittags genommen hatte!
      Weis wer wie die wirken. Und vor allem kann das wirklich die Hormonumstellung sein ich hatte sowas nie bin richtig unsicher und verzweifelt

      Danke für jeden Rat

      • Hallo! Erstmal herzlichen Glückwunsch zum kleinen Wunder #baby#herzlich

        Und erstmal tief durchatmen #gaehn......es kann halt mit der Umstellung und den wassereinlagerungen zu tun haben. Haben die im KH dich denn gut untersucht? Vielleicht ist es einfach ratsam einen Kardiologen dazu zu ziehen, um einfach noch besser über deine Situation Bescheid zu wissen!

        Nur keine Panik kriegen (ich weis ist einfach gesagt) aber das lässt ihn noch höher schießen! Vielleicht stimmt halt dein Haushalt durch die wassereinlagerungen gerade nicht und deine Nieren spielen verrückt. Aber da bin ich kein Arzt! Such dir einfach dann nochmal ärztlichen Rat!

        Ich musste halt in dieser SS auch zum Kardiologen, aufgrund herzstolpern.....aber alles in Ordnung!

        Melde dich sonst mal per PN wie es dir in den nächsten Tage so geht!

        Alles gute dir #herzlich

        (3) 16.03.17 - 12:40

        Hey Tula,

        ich habe das gleiche Problem.
        Zum Ende der Schwangerschaft ist mein Blutdruck gestiegen. Komischerweise als ich mit Wehen ins Krankenhaus kam war alles ok. 3 Tage nach Entbindung war ich dann auch bei 160/100. Tabletten nehme ich auch Methyldopa, allerdings nur eine am Tag.

        Auch hatte ich einiges an Wasser in den Beinen und Füssen. Das ist zum Glück auch besser geworden. Machmal hatte ich Angst, das meine Füsse platzen..#zitter

        Ich glaube ehrlich gesagt das ist die Umstellung, die ganzen Hormone und die neue Lebenssituation. Bei mir ist es mein erstes Kind, ich kämpfe auch mit Zweifeln, ob ich alles richtig mache und habe Verlustängste, das dem kleinen oder meine Mann etwas passiert.

        Ich hoffe, das sich der Baby Blues in einigen Tage gelegt hat.

        Es hilft wohl wirklich nur nicht an den zu hohen Blutdruck denken und nicht verrückt machen.

        Liebe Grüße #winke

        • (4) 16.03.17 - 18:18

          Was ich nicht verstehe warum die meisten eine Tablette nehmen ich muss die 4 mal nehmen ;(

          Was haben denn die Ärzte zu dir gesagt?
          Ich hatte während der Entbindung auch normalen bd und es fing erst drei Tage danach an


          • (5) 16.03.17 - 19:36

            Mir hat meine Ärztin nur gesagt, das wir das beobachten müssen. Sie will mir nichts stärkeres verschreiben, da ich stille.
            Muss nächste Woche zur Kontrolle.
            Diesen hoher Blutdruck habe ich auch erst drei Tage nach Entbindung bekommen, das ist für Hormonumstellung..Ich hoffe, das es in den nächsten Tagen besser wird..

      Hi,
      ich kann dir jetzt zum Bluthochdruck nichts sagen, aber zur Wirkung von Methyldopa...die wirken nicht als Sofortmaßnahme blutdrucksenkend (wie zB Adalat) sondern verzögert, daher passt das schon.
      Die Wirkung kommt, vereinfacht gesagt, über den Eingriff in verschiedene biochemische Prozesse im Körper zustande, u.a. werden dadurch am Ende die gefäße etwas weiter und der blutdruck sinkt.

      • Du scheinst dich mit dem Medikament auszukennen sag mal jetzt ist mein BD bei 102/66 am Vormittag müsste bald die nächste Tablette nehmen aber dann geht er ja noch weiter runter oder

        • Das Ziel ist ein konstanter Spiegel, nicht einfach weglassen ohne Rücksprache mit dem Arzt. Ich kenne mich mit dem Medikament, aber nicht mit Blutdruck bei Schwangeren/Entbundenen oder sonst was aus (falsches Studium ;)) daher zum Arzt wenn du denkst du brauchst es nicht mehr.

    (11) 19.03.17 - 10:47

    Hallo Talu. Ich hatte nie was mit Bluthochdruck zu tun. Vor dreizehn Jahren kam meine Tochter auf die Welt. Ab der 32. SSW hatte ich Bluthochdruck. Dann kam Wasser und auch Eiweiß im Urin dazu. In der 38. SSW wurde eingeleitet. Gestose. Seitdem habe ich hohen Blutdruck. Ich bin auch mit Metyldopa eingestellt. 1-1-1. also morgens mittags abends eine Tablette. Jetzt bin ich in der 36. SSW. Seit ein paar Tagen spinnt mein Blutdruck wieder. 160-100 ist nicht selten der Fall. Warte heute noch ab. Wenn es bis morgen nicht besser ist muss ich wohl in den sauren Apfel beißen und vorstellig werden. Nehme seit gestern 4 Tabletten. Zu der Wirkung von Metyldopa kann ich dir nur sagen. Sie wirken nicht sofort. Der Blutdruck sinkt nicht sofort nach der Einnahme. Und wenn du mal einen super Blutdruck hast NICHT ABSETZEN ohne mit dem Arzt gesprochen zu haben. Die Tablette wird den Blutdruck nicht weiter sinken lassen. Wie meine Vorrednerin schon gesagt hat, Metyldopa entspannt die Blutgefäße und weitet sie. Dadurch muss nicht mehr soviel Druck ausgeübt werden, um das Blut durch die Adern fließen zu lassen. Wenn du jetzt eine Tablette nimmst, obwohl dein Blutdruck gut ist, bleibt er wie er ist. Wenn die Gefäße weit sind bleibt es so. Weiter als weit geht nicht. :-) hoffe ich konnte dich beruhigen. Mit Metyldopa kann man sehr gut leben. Vielleicht renkt sich bei dir wieder alles ein. Bei mir blieb es und ich kann gut damit leben. Liebe Grüße N. 36. SSW.

    • (12) 19.03.17 - 12:25

      Man muss ja mit leben

      Für mich wäre es aber deprimierend weil ich schon seid 30 Jahren gegen Epilepsie Medizin nehmen muss geht ja alles über die Leber da ist jedes weitere blöd
      Außerdem bin ich stark verunsichert da sich mein Puls plötzlich sehr niedrig ist in Ruhe bei 50-52 kennt das wer?

Top Diskussionen anzeigen