Geburt & Wochenbett

    • (1) 07.04.17 - 11:02

      Blutungen 2 Monate nach Geburt?

      Hallo!

      Ich habe vor 2 Monaten entbunden.

      Es ist alles gut soweit und mein Mann und ich wünschen uns schon jetzt wieder ein nächstes Baby (ich bin mir bewusst, dass man 6 Monate mind. mit der nächsten Ss warten sollte. Möchte das aus persönlichen Gründen aber nicht).

      Wir verhüten deswegen zurzeit nicht.

      Nun habe ich seit ca. 4 Tagen immer mal Blut im Zervixschleim (spinnbar), es ist eher frisches Blut.
      Mein Zustand ist seit ca. 1 Woche wie in der Frühschwangerschaft - flaues Unwohlsein (vor allen wenn ich meinen Kleinen stille), müde und Hunger auf viel Süßes.

      Habe vor kurzem einen SSTest gemacht - negativ!

      Auf was könnten diese Symptome hindeuten?

      LG :-)

      • Ich würde am ehesten vermuten, dass durch deine hormonelle Schieflage (so lange is ja Geburt noch nicht her und dann das Stillen), einfach mal spontan bisschen Schleimhaut der Gebärmutter abgeht.
        Warst du zur Nachsorge beim Gyn? Alles takko?
        Aus eigener Erfahrung: Nach 3 Kindern (voll gestillt) jeweils erste Regelblutung nach +/- 6 Monaten. Nach dem 3. Kinder war dann der 4. Zyklus wieder "richtig" (vorher 2. Zyklushälfte zu kurz) und da bin ich dann wieder schwanger geworden.

        Es ist möglich, dass du trotz Stillen schon wieder Eisprünge hast - aber das ist so früh eher die Ausnahme!!

        Viel Erfolg!! Und Spaß... #schein


Top Diskussionen anzeigen