Schädellage II - wie war die Geburt bei Euch ??

    • (1) 24.07.06 - 07:31

      Guten Morgen !
      Da unser Sohnemann seit Wochen in Schädellage II liegt und keine Anstalten macht, sich in die "richtige" Ausgangsposition zu drehen, bekomme ich langsam ein wenig Bammel.
      Ich habe mich mit meiner Hebamme unterhalten und sie meinte, daß sich diese Kinder häufig unter der Geburt zu Sternenguckern entwickeln, in meinem Gynäkologiebuch habe ich dasselbe gelesen, sogar noch wildere Sachen, von wegen, das Kind kann sich dann eher verkanten und steckenbleiben #schock
      Anfangs hatte ich mir nichts dabei gedacht, daß der Rücken diesmal auf der rechten Seite liegt, aber wie gesagt, so langsam wird es mir ein wenig unheimlich, vor allem, da wir wieder eine Hausgeburt planen und ich nicht zwischendrin ins Krankenhaus umziehen möchte, wenn das möglich ist.
      Wie war die Geburt bei Euch ? Gab es Komplikationen ? Oder lief alles völlig normal ???
      Liebe Grüße und #danke für Erfahrungsberichte,

      Katrin mit Emilia-Sofie (*05.01.05) und Nevio inside (ET 02.09.06)

      • (2) 24.07.06 - 07:57

        Mein Kurzer (gestern ET) bequemt sich auch am Liebsten mit Po und Rücken rechts, wobei mir aber noch niemand gesagt hat, dass das ein Problem werden könnte.

        Hauptsache der Kopf ist unten, wieso sollte ich mich verrückt machen, unter der Entbindung kann sich alles noch drehen. Notfalls kreise ich stehend mit den Hüften, das soll ja noch viel bewirken können und nachdem ich sowieso in der Wanne entbinden will, wirds schon schief gehen. ;-)

        (3) 24.07.06 - 09:09

        Diese Feststellung habe ich bis heute nicht gemacht- weder im praktischen Teil, noch im Privaten, denn meine beiden lagen beide in II.SL und sind nicht als Sternengucker gekommen.

        Liebe Grüße von

        Gabi

        (4) 24.07.06 - 10:40

        Moin!

        Meine Hebi und auch meine FÄ haben mir gesagt, dass diese Ausgangslage völlig ok ist. Bei Sternenguckern ist es viel häufiger, dass der Kopf nicht ganz fest im Becken ist.
        Die Kinder drehen sich ja auch noch unter der Geburt.

        LG,
        Guagua (ET-1 #schmoll)

      • (5) 24.07.06 - 11:18

        Schädellage II ist, wenn der Rücken rechts liegt? Wußte ich nicht, war bei mir aber so.

        Ich habe sie spontan ohne Schmerzmittel entbunden. Die Geburt war zwar nicht so einfach, weil meine Kleine einfach nicht tiefer rutschen wollte, das lag aber wohl eher an meinem Becken. Sternengucker war sie jedenfalls nicht.

        (6) 24.07.06 - 11:30

        hallo katrin..

        meine kleine liegt auch so und bis heute haben alle (FÄ und Hebi) mir versichert, dass das gar nichts zu bedeuten hat...egal ob Rücken links oder rechts, hauptsache das Köpchen sitzt fest im Becken!

        LG Jenny + Emily inside (32. SSW)

      • Huhu!

        Da hatte ich ja Gott sei Dank noch nie was von gehört! Mein kleiner lag ab der 28. Woche in dieser Lage und ich hatte eine superschnelle völlig unkomplizierte Geburt ( bin zwar gerissen, aber das lag bestimmt nicht an der Lage!)!

        Viel Glück für Euch

        Sylvia und Ole Felix (12 Tage alt)

        (8) 24.07.06 - 21:26

        Also meine 2 lagen ganz normal in SL und beide waren letztendlich Sternengucker und mussten mit der Saugglocke geholt werden. *lol* Mach Dich also nicht verrückt, es kommt eh wie es kommt und das schaffst Du auf alle Fälle. Aber das Risiko ist deshalb sicherlich nicht erhöht, höre das heute zum 1. Mal.

        Liebe Grüße

        Hallo!

        Selbst wenn es ein Sternengucker werden sollte, was ist so schlimm daran?

        Mein erstes Kind war einer und es war eine vollkommen problemlose Geburt! Könnte nur passieren, daß Du wärend der Wehen Rückenschmerzen bekommst, weil der Hinterkopf gegen das Steißbein drückt, aber mit Vierfüßlerstand und Massage geht auch das ganz gut.

        Alles Gute,
        Anna

Top Diskussionen anzeigen