Natürliche Geburt nach Kaiserschnitt wegen hohem Geradstand und Sterngucker

    • (1) 01.07.18 - 12:00

      Hallo,

      Der Titel sagt fast schon alles. Ich suche Frauen, die einen Kaiserschnitt hatten, weil ihr Kind sich wegen hohem geradstand nicht ins Becken eindrehen konnte und es dann beim nächsten mal geschafft haben, spontan zu entbinden.

      Immer her mit den Erfahrungen 😊 liebe Grüße

      • Hallo
        Ja ich hatte beim ersten Kind mit einem hohen geradstand zu kämpfen und eben dann einen Kaiserschnitt.
        Kind 2 kam dann Mithilfe der saugglocke. Hätte wohl auch so geklappt, aber die herztöne waren ganz schlecht und deswegen musste es schnell gehen.
        Kind 3 kann übrigens (nach Einleitung) super schnell und natürlich auf die Welt.

        Vg dibuda

      Huhu,

      Kann dir leider nicht helfen, aber ich hatte auch vor 2 Jahren einen sek. Kaiserschnitt.

      Ist vieles m.M. nach schief gelaufen.
      Ich lese gerade das Buch “Meine Wunschgeburt“ und das hilft mir wirklich gut, dass ich für eine spontane Geburt 3 Monaten vorbereitet bin.

      Ich werde mich nicht mehr von den Ärzten verrückt machen lassen und mehr selbst bestimmen.

      Eine Hausgeburt wäre glaube ich das Beste, nur dafür bin ich leider ein zu großer Angsthase.

      Wie weit bist du und hast du wegen einer Uterusruptur Bedenken?

      Grüße

      • Hallo :)

        Danke für deine Antwort!
        Du wirst lachen, ich bin gar nicht schwanger. Im Gegenteil, mein Baby ist grad mal 13 Wochen alt :D aber mich beschäftigt der Kaiserschnitt sehr und ich wünsche mir, dass es beim nächsten mal anders wird. Daher suche ich Frauen, bei denen es dann nach diesem „Problem“ bei der ersten Geburt dann doch geklappt hat.

        Das Buch habe ich bereits gelesen, es ist echt super! Wo wirst du denn entbinden? Ich hab in der Schwangerschaft schon immer mit dem Gedanken gespielt, ins geburtshaus zu gehen und mein Mann hat immer dagegen geredet. Vielleicht hätte ich mehr auf mein Gefühl hören müssen, im Krankenhaus ist einfach alles furchtbar gelaufen. Daher werde ich das nächste mal definitiv ins Geburtshaus gehen. Vorausgesetzt es passt alles beim Baby und an der Narbe. Naja, das Risiko der uterusruptur (ist schon so ein furchtbares Wort) besteht natürlich. Aber das Risiko, dass ich einen Autounfall hab oder sonst irgend etwas unvorhersehbares passiert, ist ja auch immer da. Klar, man darf nicht leichtfertig damit umgehen, aber das wäre für mich jetzt kein Grund, mein Baby nicht außerklinisch zu bekommen. Aber muss natürlich jeder selbst nach seinem Bauchgefühl entscheiden. Wie du schon schreibst, bei der zweiten Geburt weiß man, wie es läuft und kann sich von vornherein vor nehmen, wie man nicht mit sich umgehen lässt.

        Wie viele Monate nach dem KS warst du denn wieder schwanger?

        Liebe Grüße

        • Wir wohnen recht ländlich. Ein Geburtshaus kenne ich bei uns gar nicht.
          Meine Hebamme arbeitet in dem KH, in dem ich entbinden werde.
          Bei der letzten Geburt war sie die ganze Zeit dabei, da hatte ich Glück und sie hatte Dienst.

          Ich habe nach dem KS wochenlang geheult. Ich glaube, die Einleitung war schuld...würde ich nie wieder machen, aber hinterher ist man immer schlauer :)

          Die Ärzte sagen jetzt schon...KS wäre sicherer...aber das ist egal. Meine Hebamme sagt auch, ich soll es auf jeden Fall spontan versuchen.

          Ich bin 16 Monate nach der ersten Schwangerschaft wieder schwanger geworden.

          Grüße

          • Die

            • (8) 07.07.18 - 17:49

              Sorry, die Ansicht hat sich verändert und das die allein weg geschickt 😆

              Was ich eigentlich schreiben wollte

              Die Ärzte sind da immer gleich fertig! Würde mich mal interessieren, wie sie handeln würden, wenn es um ihre eigenen Angelegenheiten ginge. Probieren kostet doch nichts, im schlimmsten Fall müsst ihr wieder einen Kaiserschnitt machen. Man liest schließlich auch genug von Frauen, die nach 2 und mehr Kaiserschnitten ihre Kinder spontan entbunden haben. Schade, dass unsere Gesellschaft sich so weit von der Natur weg entwickelt und nur noch das wirtschaftliche zählt 😞

              Ich drück dir sooooo sehr die Daumen!!! Sag mir gern Bescheid, ob es dann geklappt hat 😘

    Hier🙋🏻‍♀️
    Ich habe nach dem Kaiserschnitt zwei spontane Geburten gehabt. Das dritte Kind war dann sogar wieder ein Sternengucker. Hat alles bestens geklappt.
    LG,
    Jessi mit 3 Kids

Hier ich 🙋‍♀️
Erste Geburt sek. Sectio wegen hohem Geradstand inkl. Sternengucker.
Zweite Geburt jetzt am Wochenende zuhause ohne jegliche Komplikationen ❤
Bei facebook gibt es eine tolle VBAC Gruppe mit viel regem Austausch. Vielleicht ist das was für Dich :)

Es gibt natürlich manchmal körperliche Gründe die zu einem KS führen, aber ich glaube sehr vieles ist (Kranken-)hausgemacht.

Nur Mut :)

  • Hallo :) wow, sehr schön 😍 hast du dich irgendwie besonders darauf vorbereitet?
    War es schwierig eine Hebamme zu finden, die das mit dir durchzieht?

    Liebe Grüße

    • Ich habe schon während der Schwangerschaft darauf geachtet wie mein Baby liegt und die Hebamme hat immer besonders geschaut. Meine Große hatte sich nämlich nie richtig eingerollt. Der Kleine hingegen schon sehr früh.
      Es gibt hier eine Praxis die Hausgeburten begleiten. Und prinzipiell ist eine Sectio kein Ausschlusskriterium, zwei Sectios allerdings schon..
      Ich kann aber nur empfehlen Dich gut mit dem Thema VBAC auseinanderzusetzen und Dich auszutauschen. Hilft gegen unnötige Ängste. Und eine Beleghebamme die Dich und Deine Geschichte kennt, oder besser noch Hausgeburt oder Geburtshaus kann auch während der zweiten Geburt sehr helfen.
      Ich habe die zweite Geburt als sehr heilend empfunden. Die erste war leider traumatisch.

(14) 13.07.18 - 17:42

HI

ich hatte zwar keine Sektio ... aber einen Sternengucker der eeeewig nicht runter kam und am Ende auch nur rauskam weil der Doc sich auf den Bauch gelegt hat :-( (und dementsprechend sah auch sein Kopf aus und lag 4 Tage auf der Neo Intensiv)

Kind 2 war kein Sternengucker - Fruchtblase geplatzt - 10min später die erste Wehe - keine 90min danach war mein Kind da :-)

VG

Top Diskussionen anzeigen